William R. Forstchen

 4.4 Sterne bei 58 Bewertungen
Autor von One Second After - Die Welt ohne Strom, Tag des Zorns und weiteren Büchern.

Alle Bücher von William R. Forstchen

Sortieren:
Buchformat:
One Second After - Die Welt ohne Strom

One Second After - Die Welt ohne Strom

 (12)
Erschienen am 01.08.2014
Den Feind im Nacken

Den Feind im Nacken

 (4)
Erschienen am 10.04.2007
Gefangen auf Waldennia

Gefangen auf Waldennia

 (4)
Erschienen am 17.07.2007
Der Sternenturm

Der Sternenturm

 (2)
Erschienen am 20.05.2015

Neue Rezensionen zu William R. Forstchen

Neu
Memooos avatar

Rezension zu "One Second After - Die Welt ohne Strom" von William R. Forstchen

Ein Tipp für Endzeitszenarien Liebhaber
Memooovor einem Jahr

Gut beschreibende Erzählung eines Blackouts in den Vereinigten Staaten den ein Uni Professor (ehemals US Colonel) mit seinen Töchtern zusammen erlebt. Im Fokus sind die Geschehnisse nach dem Blackout in einer Kleinstadt in der der Protagonist mit seinen Töchtern zusammen lebt. Es wird beschrieben wie der Ausfall von der ersten Sekunde aus erlebt wird und versucht den totalen Chaos zu vermeiden. Denn durch den Stromausfall wurde die Gesellschaft auf einmal in das Zeitalter vor der Elektrizitätsnutzung zurückgeworfen.

Es ist ein angenehmer Schreibstiel das spannend geschrieben wurde. Auffallend war die allzu sehr patriotische Erzählung. Trotzdem eine klare Empfehlung für Fans von Endzeitszenarien.

Kommentieren0
0
Teilen
Alraunas avatar

Rezension zu "Tag des Zorns" von William R. Forstchen

Grausam und nah an der Realität
Alraunavor 2 Jahren

Dieses Buch zu beschreiben ist schwierig. Es hat mich schockiert. Aber nicht, weil es besonders brutal und blutrünstig geschrieben ist, nein, weil es so verdammt nah an der Realität ist. Es beschreibt einen seit langem geplanten, wohl durchdachten und grausamen Terrorakt auf Amerika durch die IS. Ziele sind Schulen in ganz Amerika. Diese werden angegriffen und die Kinder und Lehrer regelrecht abgeschlachtet. Wir alle wissen aus den Medien, wozu der IS im Stande ist. Daher ist das beschriebene Szenario gar nicht so abwegig. Es könnte durchaus passieren. Diese Tatsache hat mich an dem Buch so schockiert. Und man weiß von Anfang an, dass man kein Happy End erwarten kann. Wenn man selbst Kinder hat, fällt es einem etwas schwer, das Buch zu lesen. Aber ich habe es nicht bereut. Es hat mir gut gefallen, auch wenn es teilweise doch typisch amerikanisch ist.

Kommentieren0
2
Teilen
FrostWolfs avatar

Rezension zu "Tag des Zorns" von William R. Forstchen

Tag des Zorns
FrostWolfvor 2 Jahren

Ganz Stark

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

William R. Forstchen wurde am 11. Oktober 1950 in Milbank, New Jersey (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks