William S. Burroughs

(216)

Lovelybooks Bewertung

  • 267 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 5 Leser
  • 12 Rezensionen
(52)
(92)
(58)
(9)
(5)

Lebenslauf von William S. Burroughs

William Seward Burroughs wird am 5. Februar 1914 in St. Louis, Missouri geboren.

Bekannteste Bücher

Speed.

Bei diesen Partnern bestellen:

Blade Runner

Bei diesen Partnern bestellen:

Radiert die Worte aus

Bei diesen Partnern bestellen:

Naked Lunch

Bei diesen Partnern bestellen:

The cat inside

Bei diesen Partnern bestellen:

Last Words

Bei diesen Partnern bestellen:

Naked Lunch

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Alten Filme

Bei diesen Partnern bestellen:

Nova Express

Bei diesen Partnern bestellen:

Junkie

Bei diesen Partnern bestellen:

Soft Machine

Bei diesen Partnern bestellen:

The Soft Machine: The Restored Text

Bei diesen Partnern bestellen:

Nova Express: The Restored Text

Bei diesen Partnern bestellen:

Place of Dead Roads

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kaltblütig

    Naked Lunch

    jamal_tuschick

    08. April 2015 um 11:32 Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Mütterlicherseits stammte er von Robert E. Lee ab, einem Guerillavirtuosen im konföderierten Generalsrang. William Seward Burroughs (1914 - 1997) fand in dieser verwandtschaftlichen Beziehung das Motiv für einen Avatar namens Bill Lee. Protagonisten mit Zügen des Autors begegnen allen Milieus mit Neugier und Hochmut. Vierzig Jahre nach meiner ersten Burroughs-Lektüre geht mir auf, in welchem Ausmaß sich dieser Schriftsteller selbst aristokratisiert hat, vielleicht mobilisiert von einer sagenhaften Herkunft. (Wie sehr er dem Süden ...

    Mehr
  • Protokolle eines genialen Intellekts?

    Naked Lunch

    Milagro

    Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Protokolle eines genialen Intellekts? Ernsthaft? Vielleicht hab ich ja auch die Geschichte nicht verstanden. Oder ich habe meinen Intellekt überschätzt. Bin zu alt. Oder zu jung, Burroughs gilt ja als DER eigentliche Beatnik. Mag alles so sein. Ich fand das einfach nur extrem anstrengend.

    • 4
  • Rezension zu "Junkie.Auf der Suche nach Yage.Naked Lunch.Nova Exepress" von William S. Burroughs

    Junkie.Auf der Suche nach Yage.Naked Lunch.Nova Exepress

    Petronio

    22. August 2012 um 10:00 Rezension zu "Junkie.Auf der Suche nach Yage.Naked Lunch.Nova Exepress" von William S. Burroughs

    Je mehr ich sogenannte Undergroundliteratur lese, umso mehr wird mir bewusst, wie wortgewaltig, ironisch, umwerfend witzig Burroughs schrieb. Ich glaube, er wird als Autor unterschätzt.

  • Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Naked Lunch

    Masau

    26. July 2012 um 17:51 Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Ich muss sagen, das mich das Buch doch schon sehr enttäuscht hat. War ja begeistert von dem Film, der zwar auch speziell ist , aber zumindest eine fortlaufende Geschichte hat. Dies fehlt diesem Buch. Sätze die mit anderen Personen, Tätigkeiten und Orten enden als mit denen sie Angefangen habe. Vielleicht ist es einfach auch nur nicht meine Richtung aber ich kann nicht verstehen das das Buch damals so erfolgreich/richtungsweisend war.

  • Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Naked Lunch

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. February 2010 um 10:28 Rezension zu "Naked Lunch" von William S. Burroughs

    Naked Lunch ist sowas wie das literarische Gegenstück zu Hieronymus Boschs "Garten der Lüste". Burroughs muss in seiner intensivsten Zeit die Hölle durchlebt haben: da mischt sich panische Angst mit homosexueller Lust, Krankheit und Ausscheidung (egal welcher Art) mit fieberhaftem Wahn. Naked Lunch ist keinesfalls ein Lesegenuss. Wer aber erahnen möchte, wie sich Drogenabhängigkeit und Entzug anfühlt, dem sei es dennoch dringend empfohlen!

  • Rezension zu "Junkie" von William S. Burroughs

    Junkie

    Eltragalibros

    05. October 2008 um 14:27 Rezension zu "Junkie" von William S. Burroughs

    Das Buch hat meine Erwartungen nicht ganz erfüllt. Behauptet wird immer, dass es ganz schrecklich und widerlich ist. Aber so ist es nicht. Zwar wird das Leben eines Rauschgiftsüchtigen detailliert beschrieben, aber nicht so, dass man sich total davor ekelt. Dennoch auf eine Art und Weise, die einem zeigt, dass man Drogensüchtige nur bemitleiden kann, deren einziger Lebenssinn Drogen sind, wie man sie bekommt und alles andere in den Hintergrund rückt. Freunde, Familie, gesellschaftliche Kontakte.

  • Rezension zu "Auf der Suche nach Yage" von William S. Burroughs

    Auf der Suche nach Yage

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2008 um 23:26 Rezension zu "Auf der Suche nach Yage" von William S. Burroughs

    yage letters ist eine sammlung von korrespondenz die william burroughs zu allen ginsberg geschrieben hat, die briefe erzählen von seiner suche nach der mythischen droge yage. er musste nach südamerika fliehen und hat gehofft mit yage seine heroinabhängigkeit loszuwerden, da man william in den staaten und mexico in den knast gesperrt hätte (in junkie und naked lunch erfährt man warum man ihn einsperren wollte).dies ist die beste sammlung von briefen ich je gelesen habe, ein großes stück der beat-geschichte.

  • Rezension zu "Junkie" von William S. Burroughs

    Junkie

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. August 2008 um 19:38 Rezension zu "Junkie" von William S. Burroughs

    Ein Höllenbuch in Tagebuchform verfasst. Es beschreibt Williams Kampf mit der Abhänigkeit, Geldproblemen die durch erhöhten Drogenbedarf entstanden sind, wie er teilweise kriminelle Jobs annahm um sich Geld zu beschaffen. Seine ständige Angst von der Polizei erwischt zu werden. Zwielichtige Charaktere, abgefuckte Gefängniszellen vollgepackt mit stinkenden Junkieabschaum. Immer auf der Suche nach einem Schuß, um nicht an den Höllenqualen eines Entzuges zu leiden.

  • Rezension zu "Nova Express" von William S. Burroughs

    Nova Express

    Beagle

    16. August 2008 um 09:43 Rezension zu "Nova Express" von William S. Burroughs

    Meine Welt ist sie nicht, die der Raumschiffe, die der fernen Zukunft. Ein anderer mag das Buch nicht schlecht finden...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks