Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 6 Jahren

Nachdem “Hamlet” im Februar bei mir leider aus gesundheitlichen Gründen ausfallen musste – andere Blogger und Leser haben es aber trotzdem gelesen, geht es jetzt im März mit “MacBeth” weiter.
Diese Tragödie gehört ebenfalls zu den bekanntesten Werken von William Shakespeare. Darin geht es um den Aufstieg von MacBeth von Heerführer zum König von Schottland – eine Mischung aus Fiktion und Wahrheit – ein Drama in fünf Akten. Im Lesezeitraum vom 01.-31. März 2012 habt Ihr nun Zeit die Tragödie zu lesen – egal in welcher Fassung bzw. Ausgabe (z.B. kostenlos als E-Book). Ihr könnt natürlich über Eure Teilnahme Bloggen oder es aber nur für Euch selbst lesen. Ich habe fünf Fragen zusammengestellt, die Ihr in Eurer Besprechung beantwortet könnt:

1) Was gefällt Euch an dieser Tragödie gut bzw. nicht so gut?
2) Welche Bedeutung hat der erscheinende Geist Banquos?
3) Wie und wann hättet Ihr Euch an der Stelle MacBeths anders verhalten?
4) Mit welcher aktuellen Situation (z.B. einem Politiker) könnte man MacBeth vergleichen?
5) Was ist Euer Lieblingszitat?

Alle Infos zur Challenge gibts hier: http://www.buchkolumne.de/shakespeare-challenge-2012/
Ihr könnt mir deswegen natürlich auch jederzeit eine DM schreiben! :-)

Autor: William Shakespeare
Buch: Macbeth

Norbert_Krueger

vor 6 Jahren

In welcher Version (Hörbuch, Film, E-Book - normales Buch) seid Ihr mit dabei?

Ich werde wieder "gemischt" lesen. Einmal mit der Schlegel/Tieck Gesamtausgabe, dann mit der Complete Works. Und dann, nur so zum Genuss, in der Hörversion von Katharina Thalbach in der Übersetzung von Thomas Brasch.
Vielleicht werde ich mir auch, wie ich das bei "Romeo und Julia" gemacht habe, noch die Pons Lektürehilfe gönnen. Fand ich damals ziemlich erhellend.

LeKu

vor 6 Jahren

Wer macht alles mit und warum?

Upps, zwar bin ich etwas spät dran, aber ich steige auch noch ein. War etwas traurig darüber, dass im Februar nichts mit Hamlet war.
Aber diesmal mische ich ordentlich mit. Habe Macbeth zwar schon mal gelesen, werde es aber gerne nochmal durchgehen und lesen;).

LeKu

vor 6 Jahren

In welcher Version (Hörbuch, Film, E-Book - normales Buch) seid Ihr mit dabei?

Ich lese die deutsche Reclam-Ausgabe, übersetzt von Dorothea Tieck. Auch habe ich noch die Verfilmung mit Orson Welles bei mir rumliegen, die wollte ich schon länger mal gucken.

LeKu

vor 6 Jahren

Lieblingszitate
Beitrag einblenden

Ich habe zwei:

1.: Lady Macbeth:
"Fort verdammter Fleck! Fort, sag ich! [...]"

2.: Macbeth:
"[...] Morgen, und morgen, und dann wieder morgen, kriecht so mit kleinem Schritt von Tag zu Tag zur letzten Silb' auf unserm Lebensblatt;
Und alle unsre Gestern führten Narr'n den Pfad des stäub'gen Tods. - Aus! kleines Licht - Leben ist nur ein wandelnd Schattenbild;
Ein armer Komödiant, der spreizt und knirscht sein Stündchen auf der Bühn' und dann nicht mehr vernommen wird; [...]"

Gospelsinger

vor 6 Jahren

Moin,
ich habe mich so lange mit Hamlet herumgequält, dass ich Macbeth erst heute beginnen kann. Ich benutze die Reclam Ausgabe des Originals mit Anmerkungen.

Was ist denn im April dran?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks