William Shakespeare Venus und Adonis

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Venus und Adonis“ von William Shakespeare

Shakespeares Verserzählung, auf Ovid basierend, handelt von der Liebe zwischen der Göttin und dem "schüchternen" Jüngling, der dann bei einem Jagdunfall tragisch ums Leben kommt - ein poetischer Geniestreich des künftigen Dramatikers. Der ausführliche Kommentar erläutert die Freiligrath-Übersetzung von 1850, die auch heute noch überzeugt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Venus und Adonis" von William Shakespeare

    Venus und Adonis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. November 2010 um 19:14

    Shakespeares Verserzählung 'Venus und Adonis' handelt, wie der Name schon verrät, von der griechischen Mythologie und bedient sich zwei ihrer Liebesgestalten, der Liebesgötting Venus und dem menschlichen aber unglaublich schönen Adonis. Venus trifft im Wald auf den Jäger Adonis und verliebt sich augenblicklich in dessen Schönheit. Adonis jedoch ist von Venus nicht angetan und lehnt sie ab, so wie er auch die Wolllust ablehnt. Als dieser kurz darauf von einem Eber getötet wird, beginnt das Klagelied der Venus, die den Tod dafür verantwortlich macht, dass der Welt die Schönheit geraubt wurde und Lieben nie mehr dasselbe sein kann. Da ich schon immer sehr interessiert war an den antiken griechischen Mythen, hat mich Shakespeares Werk hier sichtlich in seinen Bann gezogen und ich war traurig, als ich mit dem Buch schon nach kurzer Zeit fertig war. ''She is love, she loves and yet she is not loved'' - 5 Sterne für ein wahnsinnig tolles Werk!

    Mehr