William Voltz Perry Rhodan / Die Stimmen der Qual

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan / Die Stimmen der Qual“ von William Voltz

Stöbern in Science-Fiction

Scythe – Die Hüter des Todes

Gelungener Auftakt!

_Sahara_

Brandmal

Spannendes und absolut gelungenes Experiment zur Horror-Kult-Serie

ech

Dunkelheit

Ein sensationeller Auftakt zu einer zweiteiligen Reihe. Tiefgründig - fesselnd - recherchiert - einfach ergreifend!

Treat2402

Das Ende der Menschheit

Eine Fortsetzung?!

KristinSchoellkopf

Die Optimierer

Der Blick auf unser zukünftiges Deutschland strotzt vor grandiosen, z. T. skurrilen aber realitätsnahen Einfällen und endet einfach genial!

Ro_Ke

Gefangene der Zukunft

Etwas überholte Story und leider ohne herausstechende Stilmerkmale.

StSchWHV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Himmelsmetall, Schwarmerbauer und Solare Politik

    Perry Rhodan / Die Stimmen der Qual

    buchwanderer

    01. February 2016 um 15:21

    „Es ist nicht alles Schwarz, was das Auge als Schwarz registriert…“ (S.130f) Zum Inhalt: Weitab in einer dunklen Ecke der Galaxie braut sich auf dem Planeten Asporco ein neues Unwetter ksomischen Ausmaßes zusammen, in das die Terraner durch das Explorerschiff EX-887-VRT unfreiwillig hineingezogen werden. Parallel dazu muss sich Rhodan erneut der Wahl um das Amt des Großadministrators stellen. Erfüllt von Zweifeln der Richtigkeit seines Handelns in der Schwarmkrise, ja sogar der moralischen Vertretbarkeit seiner Existenz als Zellaktivatorträger, kommt er nicht zur Ruhe und scheint beinahe erleichtert über eine Krise, die sein Handeln in Gefahrensituationen und nicht das Taktieren auf dem politischen Parkett erfordert. Zentrale Charaktere stellen in dieser Entwicklung Alaska Saedelaere und Ribald Corello dar, die zusehends von einer Macht, welche die Asporcos die „Stimmen der Qual“ nennen, unterjocht werden und einen Plan verfolgen, der nichts Gutes verheißt. Kytoma, den Lesern bereits aus dem Schwarmzyklus bekannt, taucht ebenfalls erneut auf, um zum einen ein Rätsel um die Erbauer des Schwarms zu lösen, zum anderen jedoch die Tür zu einem neuen Labyrinth an Fragen aufzustoßen. Mit den Asporcos lernen die Terraner ein weiteres schillerndes Volk kennen, dessen Fremdheitheit einer Kommunikation entscheidend entgegensteht, in deren Reihen es jedoch, ebenso wie bei den Terranern, immer wieder besonnene, offene Individuen gibt, denen eine Annäherung am Herzen liegt. Da die „Stimmen der Qual“ v.a. auch den Mutanten aus den Reihen Rhodans zusetzen und somit einen entscheidenden Vorteil der Terraner zunichte machen, bleibt es spannend zu sehen, ob es ihnen gelingen wird einen Weg der Koexistenz zu finden und die Gefahrenquelle hinter diesen „Stimmen“ zu ergründen. Fazit:. Horst Hoffmann, seines Zeichens verdienter Redakteur einer Vielzahl von Silberbänden, schreibt im Vorwort, dass „die Widersprüche in der Handlung nicht alle ausgemerzt werden konnten.“ (S.5) und liefert auch eine salomonische Erklärung für diesen Umstand: „Die angesprochenen Widersprüche sind nicht den Autoren anzulasten. Sie gehen vielmehr eindeutig auf das Konto der seinerzeit sehr mangelhaften Koordination der Serienmitarbeiter.“ (S.5) Dem Spaß beim Verfolgen der schnellen Handlung rund um einen außergewöhnlich nachdenklichen und selbstkritischen Perry Rhodan tut dies jedoch in keinster Weise Abbruch. Wie selten in den bisherigen Geschichten stellt sich Rhodan dem Problem seiner, dem Zellaktivator verdankten, „Unsterblichkeit“ und der damit einhergehenden Entfremdung vom Menschsein im ursprünglichsten Sinne, welches eben nicht unerheblich von seiner Endlichkeit geprägt wird (Kapitel 31 / S.358). Jedoch sind es auch die ganz klassischen SF-Ansprüche, welche im Band 64 nicht zu kurz kommen. Vom Generationenschiff, bis hin zu ungemein fremden Kulturen wird SF in bester Rhodan-Manier geliefert. Als kleines Goodie habe ich die Notizen, die ich mir während des Lesens gemacht hatte als grafische Inhaltsangabe wieder im folgenden Link hinterlegt Grafische Inhaltsangabe Bd. 64.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks