William Wolfensberger Die Glocken von Pralöng

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Glocken von Pralöng“ von William Wolfensberger

Unter den verlorenen und vergessenen Dichtern der Schweiz gehört William Wolfensberger (1889–1918) wohl zu den vergessensten. Der früh an der Spanischen Grippe verstorbene Dichter-Pfarrer legt in seinem kurzen und intensiven Leben eine Reihe von Erzählungen und Gedichten vor, die ihresgleichen in der Schweizer Literatur in der Zeit um den Ersten Weltkrieg suchen. Die Titel seiner noch von ihm selber herausgegebenen Publikationen «Unsers Herrgotts Rebberg» (1916), «Religiöse Miniaturen» (1917) und «Lieder aus einer kleinen Stadt» (1918) scheinen auf den ersten Blick religiöse Erbauungsliteratur zu versprechen, aber mit frömmlerischen Geschichten haben Wolfensbergers literarische Texte nichts zu tun. Wolfensberger ist ein getriebener Gottsucher und nachhaltiger Zweifler.
In Zürich aufgewachsen und dort zum Pfarrer ausgebildet, verschlägt es ihn 1916 nach Fuldera ins bündnerische Münstertal, wo der Städter als Seelsorger eine bäuerliche Kultur in all ihren Facetten kennenlernt. Weit entfernt von der später in den Zeiten der Geistigen Landesverteidigung einsetzenden Verherrlichung des Bauernstandes schildert Wolfensberger Intrigen und Kabalen, Sehnsüchte und Nöte des einfachen Volks. Als feiner und genauer Beobachter betreibt der Autor literarische Dorfsoziologie mit ausserordentlicher psychologischer Raffinesse. Dies macht sein umfangreichster und vielleicht wichtigster Text «Die Glocken von Pralöng» auf eindrückliche Weise deutlich, geschrieben 1918 und erst nach dem Tod des Autors im Nachlassband «Köpfe und Herzen» (1919) publiziert.

Stöbern in Klassiker

Die unendliche Geschichte

einzigartig phantastisch!

KarlottaKonradiaKoreander

Stolz und Vorurteil

Ein unglaublich schönes Buch. Das Stolz und Vorurteil Thema findet sich auch heute noch in Liebesromanen wieder!

Fabulanta

Im Westen nichts Neues

Ein ergreifender Roman. Remarque fängt die Hoffnungslosigkeit einer gesamten Generation ein. Die Schwächen im Schreibstil sind zu verzeihen.

Aneurysm

Die Sünde der Frau

Vier wunderbare Essays über berühmte Frauen die einen Blick hinter die Kulisse und auf das Schicksal dieser Frauen werfen.

Herzensbuecher

Northanger Abbey

War ganz ok, aber nicht ihr bestes Werk. Die Charaktere bleiben leider blass und die Spannung hält sich auch nicht richtig.

sddsina

Der große Gatsby

Einer der besten Romane aller Zeiten meiner Meinung nach! Ist aber nicht Fitzgeralds einziges überagendes Werk.

Marco289

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.