Willy Josefsson In jenen dunklen Tagen

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 37 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(11)
(6)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „In jenen dunklen Tagen“ von Willy Josefsson

Martin Olsson wird sechzig und hat das Gefühl, dass ihm sein Leben zwischen den Fingern zerrinnt. Und dann noch dieser seltsame Anruf: Kurt Malmberg wurde gerade aus der geschlossenen Psychiatrie entlassen und will sich unbedingt mit ihm treffen. Olsson, der frühpensionierte Polizist, hatte den Mann vor dreißig Jahren wegen Vergewaltigung und Mordes eines fünfzehnjährigen Mädchens verhaftet. Er wimmelt ihn ab. Doch dann findet man erneut eine Leiche - ein fünfzehnjähriges Mädchen, das offenbar vergewaltigt wurde...

Stöbern in Krimi & Thriller

Wie Wölfe im Winter

Lesenswerte postapokalyptische Dystopie in Eis und Schnee mit bildhafter einfacher Sprache für angenehme Lesestunden auf dem Sofa.

OliverBaier

Hangman - Das Spiel des Mörders

Nicht so gut wie Ragdoll. Etwas unübersichtlich, die Motivation des Täter überzeugt mich nicht, allerdings zwischendurch atemlose Spannung.

fredhel

Schlüssel 17

Hochspannender Thriller, den ich nur weiterempfehlen kann. Kann einen weiteren Band um die Ermittler rund um Tom Babylon kaum erwarten.

SaintGermain

Suizid

Insgesamt unterhaltend, aber leider etwas langatmig!

misery3103

Das Jesus-Experiment

Spannend, lesenswert, zum Glück nicht wahr

omami

In eisiger Nacht

Spannend und mit aktuellem Bezug.

Kuhtipp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie die Zeit verrinnt lässt Marin Olsson hart an sich zweifeln.

    In jenen dunklen Tagen

    kassandra1010

    17. November 2016 um 22:30

    Wie die Zeit verrinnt lässt Marin Olsson hart an sich zweifeln.Sein erster Mordfall lässt wieder grüßen, als seine erste Verhaftung sich meldet und ihn dringend, frisch aus der Psychiatrie entlassen, sprechen will. Doch Olsson lässt es bleiben und rechnet nicht damit, das er damit eine kleine Lawine lostritt.Eine weitere Leiche taucht auf und hat erstauliche Ähnlichkeit mit Olssons erstem Opfer. Eine Hetzjagd beginnt, die Olsson mit Atemlosigkeit begegnet.

    Mehr
  • Rezension zu "In jenen Dunklen Tagen" von Willy Josefsson

    In jenen dunklen Tagen

    smutcop

    12. November 2010 um 09:38

    Zäh. Wiedereinmal, ein schwedischer Kommissar, der mehr mit sich als dem Fall zu tun hat. Und dieser ist auch gerade erst penioniert worden. Die story ist im Ansatz gut, wird dann aber nicht konsequent verfolgt und bleibt so eigentlich Randthema. Vor langer Zeit, wurde der Vergewaltiger und Mörder eines Teenagers weggesperrt. Nun ist er raus und schon wieder gibt es ne Tote. Zufall? Ja! Um das mal vorweg zu nehmen. Alte Seilschaften, der Geheimdienst und ein geheimnisvoller zweiter Mann bei dem erstem Mord, der nun vom Staat gedeckt wird, vermögen nur selten Spannung aufzubauen.

    Mehr
  • Rezension zu "In jenen dunklen Tagen" von Willy Josefsson

    In jenen dunklen Tagen

    gluehwuermchen

    19. December 2008 um 12:39

    Lesbar und gut aufgebauter Plot, recht "schwedisch", auf der letzten Seite dann noch ein Rätsel, das nicht mehr aufgelöst wird grrr

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks