Willy Russell Educating Rita

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 79 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(25)
(20)
(13)
(0)

Inhaltsangabe zu „Educating Rita“ von Willy Russell

Englische Literatur in Reclams Roter Reihe: das ist der englische Originaltext – ungekürzt und unbearbeitet mit Worterklärungen am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen. Susan White, eine verheiratete Friseurin um die zwanzig Jahre, entschließt sich, ihre unvollständige Schulausbildung mit einem Examensabschluss fortzusetzen. Dazu belegt sie unter dem falschen Namen Rita Kurse an der „Open University“, wo sie auf den desillusionierten, versoffenen Literaturlehrer Frank Bryant trifft. Die Ankunft von Rita stellt dessen Welt auf den Kopf und begeistert von ihrer frischen Art, stürzt er sich in ihre Ausbildung. Als die Entwicklung von Rita Fortschritte macht, verliebt sich Frank sogar in sie ... Englische Lektüre: Niveau B2–C1 (GER)

Wunderbare Komödie zum Thema Bildung

— Orisha
Orisha

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvoll und interessant gestaltet

    Educating Rita
    Sonja_Lacher

    Sonja_Lacher

    06. January 2017 um 18:48

    Ursprünglich musste ich dieses Buch in der Oberstufe lesen, anfangs war ich durchaus misstrauisch, aber am Ende konnte ich dieses Buch definitiv ins Herz schließen. Ich liebe englische Bücher, ich habe Rita und Frank gemocht und auch den Handlungsverlauf empfand ich als sehr interessant.

  • Literaturgeschichte mal anders

    Educating Rita
    Orisha

    Orisha

    Rita hat es satt und will endlich lernen. Dafür schreibt sie sich an der "Open university" ein und trifft dort auf Frank. Frank, Literaturdozent und verkappter Lyriker, staunt nicht schlecht als er auf die resolute Rita trifft, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Zwei Welten prallen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch nähern sich beide nach und nach an. Rita gewinnt, nach anfänglichen Schwierigkeiten, an Selbstbewusstsein, um Frank auf gleicher Augenhöhe begegnen zu können. Willy Russell, selbst aus der Arbeiterklasse stammend, verfasste dieses Bühnenstück in zwei Akten. Russell entführt uns in die Welt der Literatur, der Lyrik, der Kritik und nicht zuletzt in den Alltag eines Lehrenden. Mit Rita und Frank hat er zwei gegensätzliche Charaktere geschaffen, die sich wunderbar ergänzen - sich gegenseitig herausfordern, um das jeweils Beste aus dem Anderen heraus zu holen. Die Message ist klar: Fördern und gefördert werden, aber eben auch dass man mit Bildung vieles erreichen kann. Das Bildung Grenzen überwinden kann, die Rita zunächst nicht glaubt überwinden zu können. Dabei weist das Buch viele biographische Bezüge zu Russells Leben auf: er selbst stammt aus der Arbeiterklasse, und arbeitete - wie Rita - in einem Frisörsalon. Um sich dem zu Entwinden, schrieb sich Russell an der Universität als Lehrer ein, um später eigene Stücke zu verfassen. Fazit: Ein kluges Buch über Literatur und deren Kritik und zudem eine schnelle, kurzweilige Lektüre, die das Herz von Literaturfans höher schlagen lässt.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Educating Rita" von Willy Russell

    Educating Rita
    NonBeliever

    NonBeliever

    08. June 2008 um 01:46

    auch wenn ich dieses buch für die schule lesen musste, eine der besten geschichten, die ich jeh gelesen habe!
    die geschichte einer lower-class dame, die sich bilden will und ihres professoren, der sich irgendwann selbst in der rolle des studierenden/lernenden wiederfindet. gorgeously sarcastic and funny!