Winfried Freund DuMont Schnellkurs Märchen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „DuMont Schnellkurs Märchen“ von Winfried Freund

... drei magische Worte, die kleine wie große Zuhörer und Leser in die Welt des Wunderbaren versetzen. Märchen hat es zu allen Zeiten und in allen Kulturen gegeben, ihre Symbolsprache ist über alle Grenzen hinweg verständlich. Märchen erzählen davon, wie Menschen ihr Glück suchen, dabei in Gefahr geraten, Hilfe finden und am Ende das Böse besiegen. Sie sind Sinnbilder der menschlichen Existenz. „Schnellkurs Märchen" ist ein Führer durch jenes Reich, „wo das Wünschen noch geholfen hat". Er erzählt von den Ursprüngen des Märchens, erklärt die Unterschiede zwischen Volks- und Kunstmärchen, untersucht Themen und Motive und stellt die Protagonisten vor: Feen und Prinzessinnen, tapfere Jünglinge und wilde Räuber, Kobolde, Nixen und sprechende Tiere. Die unsterblichen Märchen, mit denen wir aufgewachsen sind, werden hier lebendig, aber auch moderne Märchenwelten kommen zu ihrem Recht – mit den schönsten Illustrationen von Ludwig Richter bis Friedrich Hechelmann.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "DuMont Schnellkurs Märchen" von Winfried Freund

    DuMont Schnellkurs Märchen
    siebenundsiebzig

    siebenundsiebzig

    13. June 2010 um 12:08

    "Schnellkurs Märchen". Dieser Titel soll eigentlich aussagen, in einer kurzen Zeit, viel über Märchen zu erfahren. Bei mir war es ganz anders. Denn was in diesem, kleinen (190 Seiten), Büchlein zu erfahren ist finde ich erstaunenswert. Von wegen "Schnellkurs". Viel Zeit habe ich gebraucht um all die hochinteressanten Ausführungen und Auslegungen über Märchen, die Zusammenhänge mit den alltäglichen Dingen unseres Leben, der Zeitlosigkeit in den Motiven, den Symbolen und Möglichkeiten, zu entdecken und zu finden. Es war einmal. So beginnen ja viele Erzählungen und führen weiter zu unendlichen Geschichten die unsere Einbidungskraft beeinflussen und so manches Kinderherz höher schlagen lassen. In einer Zeit, in der Computerspiele, Handy`s und dergleichen den Einfallsreichtum unserer Gedanken hemmen, finde ich dieses Büchlein hervorragend. Es ist schön darin zu blättern und über die Dichtungen des Wunderbaren, über Stoffe und Motive jenseits von Zeit und Raum etwas zu erfahren. Das Märchenspektrum, die Volks- und Kunstmärchen, wie auch die Personen der Handlung werden umfangreich erklärt und angesprochen. Aber auch das Abgründige, das Grauen und die Grausamkeiten, der soziale Standort, Symbiose und Magie in den Geschichten versucht der Autor zu erläutern. Im letzten Abschnitt erfährt der Leser auch etwas über die Wege des Verstehens und den Problemen der Deutung bei den Märchen. Alles in allem, ein hervoragendes Buch für Märchenfreunde das ich gerne weiterempfehle.

    Mehr