Winfried Hammelmann

 3.9 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorenbild von Winfried Hammelmann (©Hoffmann und Campe)

Lebenslauf von Winfried Hammelmann

Winfried Hammelmann, 1959 in Bremen geboren, machte erst einen Umweg über das Bankwesen, bevor er zum Radio kam. Seitdem ist er als Moderator, Redakteur und Satiriker tätig, u.a. für Radio Bremen und das Morgenmagazin. Seit 2001 hat er außerdem eine wiederkehrende Rolle als Kriminalassistent Karlsen im Bremer Tatort.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Winfried Hammelmann

Cover des Buches Zeit für Wolke 7 (ISBN:9783455003123)

Zeit für Wolke 7

 (24)
Erschienen am 14.03.2018
Cover des Buches Zeit für Wolke 7 (ISBN:9783455003130)

Zeit für Wolke 7

 (0)
Erschienen am 14.03.2018

Neue Rezensionen zu Winfried Hammelmann

Neu

Rezension zu "Zeit für Wolke 7" von Winfried Hammelmann

Zeit für Wolke 7
abetterwayvor 10 Monaten

Inhalt:
" Nils Petersen führt ein ziemlich überschaubares Leben. Er arbeitet in einer Bank, findet die Ordnung von Zahlenkolonnen beruhigend und fährt jedes Jahr zur selben Zeit mit seinen besten Freunden nach Sylt. Doch dann ist da plötzlich Lena, und Nils bis über beide Ohren verknallt. Bevor sie ihn aber überhaupt richtig bemerken kann, kommt Lena bei einem Motorradunfall ums Leben. Was die beiden nicht ahnen: Eigentlich hätte sie noch gar nicht sterben sollen, aber Petrus hat im Himmel einen Fehler gemacht. Für Nils gibt es aber noch eine kleine Chance auf die große Liebe. Er muss einfach nur genügend Zeit sammeln, um Lena zurück auf die Erde zu holen. Doch woher bekommt man 473352 Stunden?"

Meinung:
Das Cover bringt einen schon zum schmunzeln und der Inhalt schafft es umso mehr. Der Schreibstil ist sehr leicht, humorvoll und reißt einen mit.
Man befindet sich gleich in der Geschichte und hat ein paar humorvolle Lesestunden.
Ein wichtiges Thema in diesem Buch ist die Freundschaft...eine Passagen bringen einen auch zum nachdenken. Ein wirklich tolles Buch.

Fazit:
Ein sehr humorvolles Buch, welches ich wirklich gerne gelesen habe.

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Zeit für Wolke 7" von Winfried Hammelmann

Geniale Buchidee- cool, witzig, unterhaltsam
Patnovor einem Jahr

Buchcover und Klapptext von „Zeit für Wolke 7“ suggerierten mir eine märchenhafte Geschichte. Ich war mir nicht sicher, ob das Buch meinen Geschmack treffen würde. Viel zu lange hatte ich den Roman von Winfried Hammelmann unbeachtet auf meinem „Noch-zu-lesen-Stapel“ geparkt. Der erste Eindruck täuschte mich! Nach den ersten gelesenen Seiten hatte mich diese besondere Geschichte bereits in ihren Bann gezogen. „Ja, ich hatte ein Liebesleben: Es gab einen Kuss. Es gab den ersten richtigen Kuss. Es gab den ersten Sex. Es gab den ersten richtigen Sex. Es gab sogar den ersten Fesselsex. Leider war ich bei allen diesen ersten Erfahrungen immer alleine. Ich war immer noch auf der Suche nach der ersten großen Liebe. Mir wäre sogar eine mittelgroße Liebe recht gewesen. Aber seit fünf Jahren passierte in dieser Richtung einfach nichts. Gar nichts. Und dann kam Lena.“ (Auszug aus „Zeit für Wolke 7“) Nils Petersen verliebt sich „unsterblich“ in Lena, die als Kellnerin in seiner Stammkneipe jobbt. Doch Lena beachtet Nils kaum, ahnt nichts von seinen Gefühlen. Bevor sich zwischen den beiden etwas entwickeln kann, mischt sich Petrus ein und entreißt Nils die Traumfrau. Petrus muss einen Fehler korrigieren, um das Gleichgewicht zwischen Himmel und Erde wiederherzustellen. Warum ausgerechnet Lena? Noch gibt es für Nils eine Möglichkeit, seine Lena auf die Erde zurückzuholen. Er muss Zeit sammeln - viel Zeit- insgesamt 473352 Stunden. Was für eine geniale Buchidee! Da muss man erst einmal drauf kommen. Gern verdrängen wir ihn, wollen gar nicht über das Unausweichliche nachdenken, das uns alle irgendwann ereilt, den einen früher, den anderen später. Der Tod! Was passiert danach? Hölle oder Himmel? Geliebte Wegbegleiter verlassen uns und wir wissen oft nicht, wie wir damit umgehen sollen. Winfried Hammelmann setzt sich auf eine charmante Art mit dem Tod auseinander. Amüsant und feinfühlig beschreibt er eine übersinnliche Liebesgeschichte, die mich berührt und mitgerissen hat. Der Bremer, dem man seine Heimatverbundenheit im Roman anmerkt, hat einen lockeren, beschwingten Schreibstil. Oft nutzt er die Doppeldeutigkeit der Wörter und Sätze. Gelegentlich verleiht er seinen Aussagen Nachdruck mit Hilfe von Wortwiederholungen. Er bindet reale Fakten, wie z.B. Spiele des Fußballvereins Werder Bremen oder den Tod von Roger Willemsen in seine fiktive Story ein. Das gefiel mir. Hammelmanns liebenswerter Humor zieht sich durch das gesamte Buch. Stellenweise habe ich herzhaft gelacht. Anderseits gibt es einen leichten ernsten Unterton, der nachdenklich stimmt. In sich abwechselnden Kapiteln kommen Nils, Lena und Petrus zu Wort und schildern ihre Sicht der Dinge im Jenseits und im Diesseits. Ich fand Hammelmanns Interpretation bezaubernd und könnte mir durchaus vorstellen, dass dieser Roman für manche trauernde Menschen ein Trostspender sein könnte. Ein überraschend anderes Buch, das mich bestens unterhalten hat. Vermutlich nicht jedermanns Geschmack. Mein Geheimtipp! 5 Sterne Leseempfehlung für dieses ironisch-witzige Märchen!

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Zeit für Wolke 7" von Winfried Hammelmann

Rechenfehler
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Petrus, der über die „Neu-„ aber auch „Abgänge“ auf Erden wacht und diese plant, hat sich wieder einmal verrechnet. Um seinen Fehler zu korrigieren, muss er Lena, eine junge Frau an die Dreißig, zu sich in den Himmel holen. Wäre da nur nicht der arme „Tropf“ Nils, der auf der Suche nach seiner großen Liebe auf der Welt „umherirrt“. Vor ihrem Ableben trifft er auf die junge Frau und verliebt sich unsterblich in sie. Doch kaum hat er mit der Eroberung ihres Herzens begonnen, bleibt es bei einem unerwarteten Motorradunfall auch schon wieder stehen. Wenn Nils es allerdings schafft seinen Mitmenschen insgesamt 473352 Stunden „abzuschwatzen“ und somit das, von Petrus verursachte, Zeitdefizit auszugleichen, bekommt er seine Lena wieder zurück. Nun kämpft Nils um jede Sekunde.

Der Plot hört sich nicht nur unterhaltsam an, er ist es auch. Winfried Hammelmann ist ein unterhaltsamer Roman gelungen, der zu keiner Zeit ins triviale abgleitet. Die dargestellten Figuren sind eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Persönlichkeiten, die mal mehr mal weniger ausführlich vorgestellt werden. Dadurch gelang es mir gut, mir die einzelnen Protagonisten bildlich vorzustellen. Schnell hatte ich meine Sympathien verteilt. Nils allerdings, das muss ich zugeben, hat mich mit seiner phlegmatischen Art etwas genervt. Das konnte Lena hingegen, mit ihrer einnehmenden Persönlichkeit, wieder ganz gut ausgleichen. Bevor Winfried Hammelmann in die Unterhaltungsbranche wechselte, arbeitete er zehn Jahre in einer Bank. Das ist der Handlung anzumerken. Seine Erfahrungen bzw. damaligen Erlebnisse scheint er in so mancher Szene verarbeitete zu haben.

Fazit:

Ein unterhaltsamer Roman, der gut zur sommerlichen Jahreszeit passt. Er erwärmt das Herz und macht glücklich!

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zeit für Wolke 7 (ISBN:undefined)


Wo ein Wille ist, ist auch der Himmel nicht im Weg.

Vorhang auf für diesen neuen Autor: Winfried Hammelmann hat aus einer absurden Idee einen herzerwärmenden und saukomischen Roman gemacht, der Euch himmlische Lesestunden bescheren wird! Hier habt Ihr die Möglichkeit, ein Exemplar von Zeit für Wolke 7 zu gewinnen und diskutieren. Wir wünschen Euch ganz viel Spaß dabei.

»Der lustigste und zugleich berührendste Roman, den ich seit Jahren gelesen habe. Höllisch komisch, himmlisch gefühlvoll.« David Safier

Zum Buch

Nils Petersen führt ein überschaubares Leben. Er arbeitet in einer Bank, findet die Ordnung von Zahlenkolonnen beruhigend und fährt jedes Jahr zur selben Zeit mit seinen besten Freunden nach Sylt. Doch dann ist da plötzlich Lena, und Nils bis über beide Ohren verknallt. Bevor sie ihn aber überhaupt richtig bemerken kann, kommt Lena bei einem Motorradunfall ums Leben. Was die beiden nicht ahnen eigentlich hätte sie noch gar nicht sterben sollen, aber Petrus hat im Himmel einen Fehler gemacht. Für Nils gibt es aber noch eine kleine Chance auf die große Liebe. Er muss einfach nur genügend Zeit sammeln, um Lena zurück auf die Erde zu holen. Doch woher bekommt man 473352 Stunden?


Zum Autor

Winfried Hammelmann, 1959 in Bremen geboren, machte erst einen Umweg über das Bankwesen, bevor er zum Radio kam. Seitdem ist er als Moderator, Redakteur und Satiriker tätig, u.a. für Radio Bremen und das Morgenmagazin. Seit 2001 hat er außerdem eine wiederkehrende Rolle als Kriminalassistent Karlsen im Bremer Tatort.


Wir möchten mit Euch und gemeinsam mit dem Autor Winfried Hammelmann Zeit für Wolke 7 lesen und diskutieren. Dafür stellen wir Euch 20 Exemplare zur Verfügung. Ihr könnt Euch bewerben, indem Ihr uns in einem Kommentar folgende Frage beantwortet:

Stellt Euch vor, Ihr trefft Petrus im Himmel: Über was würdet Ihr Euch unterhalten?

Wir drücken Euch die Daumen!
257 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 10 Monaten

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks