Winfried Seimert

 3.3 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Winfried Seimert

Sortieren:
Buchformat:
Microsoft Access 2003

Microsoft Access 2003

 (2)
Erschienen am 18.12.2007
Adobe Flash CS5

Adobe Flash CS5

 (1)
Erschienen am 29.10.2010
LibreOffice 3.5

LibreOffice 3.5

 (0)
Erschienen am 01.04.2012
Microsoft Office Access 2007

Microsoft Office Access 2007

 (0)
Erschienen am 21.03.2007
OpenOffice.org 2.1 für Ein- und Umsteiger

OpenOffice.org 2.1 für Ein- und Umsteiger

 (0)
Erschienen am 21.03.2007
OpenOffice 3.3

OpenOffice 3.3

 (0)
Erschienen am 27.05.2011

Neue Rezensionen zu Winfried Seimert

Neu
dietrich_pukass avatar

Rezension zu "Wissenschaftliche Arbeiten mit Word, m. CD-ROM" von Winfried Seimert

Rezension zu "Wissenschaftliche Arbeiten mit Word, m. CD-ROM" von Winfried Seimert
dietrich_pukasvor 7 Jahren

Winfried Seimert: Wissenschaftliche Arbeiten mit Word
Rezension von Dietrich Pukas (01.09.2011)

Bei dem praxisorientierten Werk handelt es sich um eine Anleitung zur Textverarbeitung mit Word für Windows, garniert mit einigen Elementen für wissenschaftliche Arbeiten wie Referate, Hausarbeiten, Diplomarbeiten, Dissertationen u. Ä. Und zwar soll vorgeführt werden, wie man die üblichen Vorgaben einer Hochschule, eines Fachbereichs, eines Verlages oder einer Redaktion formal hinsichtlich Seitengestaltung, Dokumentvorlagen, Visualisierung, Einbindung von Grafiken, Tabellen, PowerPoint-Folien, Erstellung von Inhalts-, Abbildungs- und Stichwortverzeichnissen, Anfertigung von PDF-Dokumenten umsetzt.
Zunächst werden in Kurzform als Bestandteile einer wissenschaftlichen Arbeit aufgeführt: Leerblatt (als Schmuck und Schmutzschutz), Titelblatt (mit Autorenname, Thema, Abgabedatum), Widmung und/oder Vorwort, Verzeichnisse (Inhalts-, Tabellen-, Abbildungs-, Abkürzungs- sowie Literaturverzeichnis), Textteil (aus Einleitung, Hauptteil und Schluss mit jeweiligen Funktionsangaben), Anhang (Index oder Stichwortverzeichnis, eidesstattliche Erklärung, Fragebögen, sonstige Bestandteile). Als weiteres Zugeständnis ans wissenschaftliche Arbeiten wird kurz auf die Vorgehensweise eingegangen, indem knappe Hinweise gegeben werden zum Einarbeiten ins Thema bzw. in die Problematik, zum Sammeln und Sichten von Material, zum Auswerten der Unterlagen, zum Verarbeiten des Stoffes (Gliederung), zum Schreiben (Textverarbeitungsprogramm, Zentraldokumentfunktion, Einleitung), zur Korrektur (Rechtschreib- und Grammatikfehler, logische Überprüfung), zum Druck einschließlich Bindung. Das hat indes mehr Aufzählungscharakter als inhaltliche Präzision. Darüber hinaus erstreckt sich das Kapitel „Basiswissen“ noch auf Word-Grundeinstellungen wie Dateinamen, Ordnerstruktur, personalisierte Menüs und Symbolleisten, Ein- und Ausblenden von Textsonderzeichen.
Als Hauptsache befasst sich das Buch mit der Ordnung im System, nämlich dem Anlegen von Gliederungen, Verschieben von Gliederungsteilen und Anpassen der Nummerierung, ferner mit dem Erstellen des Zentraldokumentes für umfangreiche Texte sowie dem Bearbeiten und Formatieren von Zentral- und Filialdokumenten, außerdem mit dem Seitenaufbau von Dokumenten und Verwalten von Dokumentvorlagen, dann mit der Seitengestaltung durch Formatierungen und Formatvorlagen. Unter dem Aspekt effizienten Arbeitens werden nützliche Hilfsfunktionen für eine eigene Arbeitsumgebung vorgestellt wie Symbolleisten-Anpassung, Einsatz der Autokorrektur, Handhabung der Dokument-Änderungsfunktion, während anschließend visuelle Elemente zur Auflockerung der Texte behandelt werden: nummerierte Auflistungen, Grafiken, PowerPoint-Folien, Tabstopps, Tabellen, Diagramme, Formeln. Abschließend geht es um das Belegen wissenschaftlicher Aussagen durch Randbemerkungen oder Marginalien, Quellennachweise mit Kurzbelegen und Fußnoten, Querverweise, Inhalts-, Stichwort- und Abbildungsverzeichnis. Das unentbehrliche alphabetische Literaturverzeichnis wird nur erwähnt; stattdessen werden noch Korrektur- und Kontrollmaßnahmen (Silbentrennung, Rechtschreibprüfung, Thesaurus) genannt und Hinweise zum Drucken gegeben. Eine CD mit PDF-Tools und einsetzbaren Vorlagen liegt dem Buch bei.
Zu den Adressaten für das Werk: Wer die Textverarbeitung mit Word einigermaßen beherrscht, kann auf das Buch verzichten und sollte ein Fachbuch zum Abfassen wissenschaftlicher Arbeiten anschaffen, das wird ihm nützlicher sein. Wer hingegen in Sachen Textverarbeitung Nachholbedarf hat, der könnte das mit Seimerts Werk in Angriff nehmen, allerdings sollte man dafür über grundlegende Computerkenntnisse und -fertigkeiten verfügen und sich bereits grundsätzlich mit der Anlage wissenschaftlicher Arbeiten auskennen.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks