Neuer Beitrag

winni123

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leser, nachdem meine ersten beiden Leserunden mit Verlosung von Büchern so gut angenommen wurden, möchte ich auch mein drittes Buch zum Lesen und Bewerten anbieten. Unter den Interessenten werde ich am 1. August 2017 gerne 5 Exemplare verlosen.
Klappentext, siehe Foto

Autor: Winfried Weigelt
Buch: Mein langes Leben
1 Foto

winni123

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

winni123 schreibt:
Liebe Leser, nachdem meine ersten beiden Leserunden mit Verlosung von Büchern so gut angenommen wurden, möchte ich auch mein drittes Buch zum Lesen und Bewerten anbieten. Unter den Interessenten werde ich am 1. August 2017 gerne 5 Exemplare verlosen.Klappentext, siehe Foto

Falls evtl. der Klappentext auf dem Foto nicht sichtbar wäre, hiermit der Text:Dieses Buch beschäftigt sich mit einer spannenden Reise,
welche 1922 ihren Anfang nahm. Das Alter oder das älter
werden, Geschichten und Schicksale von Menschen in der
Vorkriegszeit, dem 3. Reich, dem 2. Weltkrieg und dem Verlust
der schlesischen Heimat sind inhaltliche Bestandteile.
So erfahren wir in dieser mit über 250 Abbildungen versehenen
Chronologie auch von Lageraufenthalten nach der
Vertreibung und der Neuorientierung im Westen.
So werden alle wunderbaren, aber auch tiefsinnigen und
tragischen Erinnerungen an das Leben meiner Mutter zu
neuem Leben erweckt … doch hatte sie auch schöne Zeiten
und eine wunderbare Kindheit und Jugend, trotz des drohenden
Krieges.
Wie viele andere Familien zu dieser Zeit hatte auch unsere
Mutter nicht nur einen Schicksalsschlag zu verkraften, da
ihre Familie getrennt wurde, aber auch wieder zusammenfand.
So überlebte meine Mutter den Krieg und konnte den anschließenden
Frieden in vollen Zügen im Kreis ihrer großen
Familie genießen.
Unser Dank lässt sich nicht in Worte fassen, denn sie hat uns
Kinder auch gut durch die dann folgenden, sehr schwierigen
Nachkriegsjahre gebracht.
Als Oma für unsere eigenen Kinder half sie uns später bei
der Selbstverwirklichung unserer eigenen Träume und
Wünsche.
Es ist das Buch einer Familie, eine Familie, welche zu einem
Teil der deutschen Geschichte wurde.

Xynovia

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Für dieses Buch möchte ich mich sehr gerne bewerben. Ich bin sehr interessiert an der Geschichte und an Biographien. Das Buch klingt sehr vielversprechend und ich würde sehr gerne mehr erfahren. Würde mich sehr freuen mit dabei zu sein. Rezi ist Ehrensache.

Beiträge danach
95 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

winni123

vor 10 Stunden

Kapitel IV
@Schnuck59

inzwischen glaube ich das es tats. so war und ist. Erst mit schreiben des Buches habe ich mehr, vermutlich noch nicht alles, begriffen. Aber es erklärt viel

winni123

vor 10 Stunden

Kapitel V
@Vampir989

heute weiss ich, am übelsten hatte es meine Mutter

winni123

vor 9 Stunden

Kapitel V
@Schnuck59

auch der Spruch trifft zu, aber in manchen Situationen/Lagen/Zeiten kannst du nach vorwärts schauen, da siehste nichts, aber auch garnichts

winni123

vor 9 Stunden

Kapitel VI bis Schluß
@Vampir989

gerne, ich glaube ich habe es gespürt, dass es Dir gefallen würde und auch etwas gibt. Danke das Du mitgemachst hast.

winni123

vor 9 Stunden

Kapitel VI bis Schluß
@Schnuck59

Obwohl ich geschäftlich über Jahre in Polen in alle Richtungen unterwegs war, hatte ich bisher nicht die Kraft? nicht die Bindung an die alte Heimat? und weder Schreiberhau, den Hochstein oder Dittersbach(mein Geburtshaus steht wohl noch) zu besuchen. Aufgrund der bisher so faszinierenden Leserunde habe ich aber geplant noch im September mit meiner Frau diese Orte zu besuchen. Danke Euch allen.

winni123

vor 9 Stunden

Kapitel VI bis Schluß
@Schnuck59

ja man googelt und macht so allerhand Sachen. Ich blogge, ich arbeite mit FB, hab eine eigene HP. Wie konnten wir eigentlich die letzten 50 Jahre überleben?????????????

winni123

vor 9 Stunden

Kapitel I bis III
@Schnuck59

Hallo Schnuck59, zu der Ich-Perspektive habe ich bereits versucht einige Erklärungen abzugeben. Natürlich ist die Schilderung der allgemeinen politischen Situatin verhältnismässig lang, allerdings stelle ich unter dem Strich fest, dass doch viele Leser die ganzen Zusammenhänge nicht kannten und dankbar für diese Ausführungen waren/sind. Natürlich nehme ich den Hinweis so hin. Halte Dich bitte an meine humoristische Erklärung: ich habe mich an den Spruch der Eierlegenden Wollmilchsau gehalten!!!!

Neuer Beitrag