Neuer Beitrag

Winrich_C-W_Clasen

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Feuilleton-Artikel am Sonntagnachmittag auf der Couch

13 Beiträge rund ums Mittelmeer -Einladung zur Lektüre


Mittelmeer-Passagen
Ein Lese- und Bilderbuch

Herausgegeben von Winrich C.-W. Clasen und W. Peter Schneemelcher

208 Seiten, mit 54 überwiegend farbigen Abbildungen und 1 Karte
Paperback mit Fadenheftung
ISBN 978-3-87062-307-4

Bei der Wanderung um das große Meer der Antike begegnen uns erdachte und tatsächliche Personen, seltsame Geschichten und ungewöhnliche Bilder. So treffen wir Hannibal und Heidegger, durchstreifen die Wüste bei der Oasenstadt Merw, erleben den Brand der Bibliothek von Alexandria und betrachten Gemälde des Orientalismus. Wir lesen aber auch von Flüchtlingen im Jahr 1940 und lauschen einem syrischen Lehrer des 4. Jahrhunderts. Das Faszinosum Mittelmeer – hier finden wir farbige Splitter vom Gesamtbild.

Mit Beiträgen von Gisbert Haefs, Manfred Geier, Jens-Martin Kruse, Rudyard Kipling, Hans Pesch, Matthias Westerhoff, Ute Pietruschka, J.J. Tubach, Wernrt H. Schmidt, Rüdiger Strempel, Andreas Blasius, W. Peter Schneemelcher und Winrich C.-W. Clasen

Lehrreiche und spannende Unterhaltung wird versprochen.

Autor: Winrich C.-W. Clasen
Buch: Mittelmeer-Passagen

Aischa

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Bei Hannibals Alpenüberquerung im Jahr 218 v.Chr. führte er unter anderem 37 Kriegselefanten mit sich.

Das Buch klingt nach einer unterhaltsamen Möglichkeit, mein Wissen rund um die Geschichte des Mittelmeers und seiner Anwohner zu erweitern.
Sehr gerne wäre ich hier dabei; über einen Gewinn und die damit verbundene Möglichkeit zur regen Diskussion in bunter Runde würde ich mich sehr freuen.

Meine Rezensionen erscheinen auf Lovelybooks, Amazon, Thalia, Hugendubel und buecher.de

Die_Parallelele

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Mit elefanten. Dies war eine der geschichtslektionen, welche den meisten auch nach schulabschluss noch in erinnerung blieb. Erstaunlich was man bzw. elefant alles so vollbringen zu vermag. :D

Beiträge danach
46 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

angi_stumpf

vor 2 Wochen

Deutsche Flüchtlinge 1940

Wow, dieses Kapitel hat mich so richtig mitgerissen. Ich muss zugeben, dass ich von Varian Fry vorher noch nichts gehört hatte, umso mehr hat mich seine Geschichte begeistert. Und die Liste der vielen bekannten Menschen, die durch seine Hilfe gerettet werden konnten vor der Verfolgung der Nazis.
Man kann sich nicht vorstellen, wie schlimm es sein muss, wenn man um sein Leben fürchtet und das Meer und damit den Ausweg schon vor Augen hat und dann wegen bürokratischer Hürden nicht ausreisen darf.
Hut ab vor diesen Menschen, die ihr eigenes Leben riskiert haben, um anderen zu helfen. Ein echt eindrückliches Kapitel.

angi_stumpf

vor 2 Wochen

Die Antike bei Rudyard Kipling und bei Gisbert Haefs

Hier muss ich zugeben, dass ich Kipling irgendwann abgebrochen habe. Ich kann mit dem alten Stil und der Geschichte an sich einfach nichts anfangen. Es war leider eher eine Qual, dies zu lesen.
Allgemein sind viele Teile des Buches schwer zu lesen, vielleicht bin ich dazu einfach zu ungebildet, wer weiß? Da hätte ich mir stattdessen ein paar mehr Fotografien gewünscht. :)

Ach ja, und Haefs mag ich nicht: seine Art, wie er über Tiere denkt, geht gar nicht, von wegen "gebraten" ... :(

angi_stumpf

vor 2 Wochen

Das Mittelmeer als Kulturzentrum Europas

Das Mittelmeer ist heutzutage immer mehr eine natürliche Grenze, die dazu genutzt wird, um die armen Flüchtenden abzuhalten. Eine traurige Entwicklung, aber wie wir gelesen haben, auch nichts gänzlich Neues. Früher im Krieg wollten die Menschen von hier weg, jetzt wollen sie zu uns, weil anderswo Krieg herrscht.
Es ist einfach eine wichtige und wunderschöne Region, die es verdient hätte, nur im positiven Kontext genannt zu werden und nicht im Zusammenhang mit ertrunkenen Flüchtlingen.

Frank1

vor 2 Wochen

Plauderecke

Meine Rezension ist jetzt online, und zwar

in meinem Eisenacher Rezi-Center (https://rezicenter.blog/2019/06/10/mittelmeer-passagen/) - auch auf Facebook geteilt,

bald auf Leserkanone, auf Literaturforum.de, hier im Forum und natürlich bei Amazon. (Bei anderen Händler konnte ich das Buch nicht finden.

Leseratte83

vor 1 Woche

Orientalismus im 19. Jh.
Beitrag einblenden

Der Abschnitt hat mir gut gefallen und past sehr gut in das Buch. Besonder toll fand ich die Bilder sie eine gute Einstimmung waren.

Leseratte83

vor 1 Woche

Die Antike bei Rudyard Kipling und bei Gisbert Haefs
Beitrag einblenden

Obwohl der Abschnitt sicherlich sehr interessant war. War er nicht mein Abschnitt.

Leseratte83

vor 1 Woche

Deutsche Flüchtlinge 1940
Beitrag einblenden

Mit diesem Abschnitt hätte ich in diesem Buch nicht gerechnet. Aber ich fand in sehr interessant, besonders da er zu der neueren Geschichte gehört.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.