Marnie

von Winston Graham 
3,7 Sterne bei15 Bewertungen
Marnie
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

JuliBs avatar

~ Classic Crime ~

Alle 15 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Marnie"

Roman. 306 S.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492119313
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:306 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.06.1998
Das aktuelle Hörbuch ist am 13.08.2016 bei vitaphon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    JuliBs avatar
    JuliBvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: ~ Classic Crime ~
    ~ Classic Crime ~

    Schauplatz England; späte 50er/beginnende 60er Jahre:
    Margret "Marnie" Elmer ist eine kleptomanisch veranlagte, junge Frau, die sich niemals in Gefühlsangelegenheiten verstrickt. Mit jeder neuen Arbeitsstelle, die sie in verschiedenen Teilen des Landes antritt, erfindet sie sich eine Identität, die sie bei Bedarf gänzlich und nahezu spurlos abschüttelt.  Vorzugsweise dann, wenn sie ihrem Arbeitgeber einen anständigen Geldbetrag entwendet hat, mit dem sie sowohl ihre als auch hauptsächlich die Unkosten ihrer Mutter deckt. 

    Natürlich muss dieses Spiel irgendwann auffliegen. Mark Rutland, Teilhaber der Druckerei, in der sie als Sekretärin und Kassiererin fungiert, kommt ihr auf die Schliche und erpresst sie mit seinem Wissen. Er zwingt Marnie zur Hochzeit, weil er sie schon vom ersten Tag an liebt und ihm das wie die geringste aller Strafen vorkommt. Außerdem will er ihr helfen und lernen, sie zu verstehen. Marnie ist allerdings nicht zu dieser Art von Liebe fähig. Völlig verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg, während Mark nicht weniger verzweifelt um sie kämpft....
                                                                      <><><>
    Hervorragend erzählte Geschichte einer tragischen Protagonistin mit schwierig, angespanntem Verhältnis zur Mutter, dessen Idealvorstellung von Tochter wohl niemand je hätte gerecht werden können. Marnie gibt alles und verliert dabei sich selbst, um sich am Ende des Romans von Winston Graham unsanft aufgerüttelt in völlig verwahrlostem Zustand wiederzufinden. 


    Grandios verfilmt von Alfred Hitchcock, wobei ich sagen muss, dass Mr. Rutland hier um einiges besser wegkommt und die Hintergrundgeschichte von Marnie etwas anders, meiner Meinung nach sogar noch viel dramatischer geschildert wird. Da es diesen Klassiker jedoch nur noch antiquarisch gibt, rate ich allen Interessierten zur Filmversion, die genauso sehenswert ist wie das Buch lesenswert war. 

    Kommentare: 3
    38
    Teilen
    L
    leblondi
    Orishas avatar
    Orisha
    Apfelgruens avatar
    Apfelgruenvor einem Monat
    ioreths avatar
    iorethvor 7 Monaten
    cfreyers avatar
    cfreyervor 2 Jahren
    TheRavenkings avatar
    TheRavenkingvor 6 Jahren
    Sommerwinds avatar
    Sommerwindvor 7 Jahren
    LinktoyourRootss avatar
    LinktoyourRootsvor 7 Jahren
    curds avatar
    curdvor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks