Wladimir Kaminer

(1539)

Lovelybooks Bewertung

  • 1359 Bibliotheken
  • 37 Follower
  • 28 Leser
  • 146 Rezensionen
(225)
(550)
(570)
(138)
(56)
Wladimir Kaminer

Lebenslauf von Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer wurde 1967 in Moskau geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte anschließend Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. 1990 entschloss er sich die Sowjetunion zu verlassen. Er lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Berlin. Kaminer veröffentlicht regelmäßig Texte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und organisiert Musik-Veranstaltungen wie seine mittlerweile international berühmte »Russendisko«. Mit der gleichnamigen Erzählsammlung sowie zahlreichen weiteren Büchern avancierte er zu einem der beliebtesten und gefragtesten Autoren Deutschlands. 2012 kommt die Verfilmung seines Bestsellers in die deutschen Kinos. 2011 erschien mit "Liebesgrüße aus Deutschland" Kaminers aktueller Erzählband.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neues aus dem Hause Kaminer

    Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger
    Havers

    Havers

    21. September 2016 um 19:27 Rezension zu "Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger" von Wladimir Kaminer

    Es gibt etwas Neues aus dem Hause Kaminer zu hören: „Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger: Ein Unruhestand in 21 Geschichten“, wie immer gelesen von dem Autor, der einmal mehr aus dem Nähkästchen seiner Familie plaudert. Nachdem er bereits seiner „kaukasischen Schwiegermutter“ ein Buch gewidmet hat, stellt er den Hörern nun seine Mutter vor, die mit Mitte achtzig noch sehr aktiv ist.Es sind Szenen aus dem Alltagsleben, die Kaminer beschreibt und denen immer eine ganz eigene Logik immanent ist. Wahrscheinlich versteht ...

    Mehr
  • Göttlich genial - eines seiner besten Bücher :-)

    Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    09. September 2016 um 13:07 Rezension zu "Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger" von Wladimir Kaminer

    Autor:Wladimir Kaminer wurde am 19.07.1967 in Moskau geboren. Nach der Schule absolvierte er zunächst eine Ausbildung aus Toningenieur für Theater und Rundfunk und studierte danach Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. Seit 1990 lebt er in Berlin-Prenzlauer Berg, wo er 1995 auch seine Frau Olga kennenlernte und mit ihr eine Familie gründete. Zu dieser Familie gehören die inzwischen erwachsenen Kinder Nicole und Sebastian, die Familien-Katzen und auch Wladimirs Mutter, die sogar eine Wohnung im gleichen Haus hat. Bekannt wurde ...

    Mehr
  • Wieder ein köstliches Lesevergnügen rund um Kaminers Familie

    Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger
    cali

    cali

    02. September 2016 um 22:23 Rezension zu "Meine Mutter, ihre Katze und der Staubsauger" von Wladimir Kaminer

    Dies ist bestimmt schon das vierte oder fünfte Buch, dass ich von Wladimir Kaminer lese bzw. höre. Ich liebe seinen humorvollen Schreibstil und seine Art, wie er vom Alltag bis zur Weltpolitik alles durch die deutsch-russische Brille betrachtet und  so treffend und witzig beschreibt, dass man oft einfach laut herauslachen muss. Diesmal ist also seine Mutter, ihre Katze und ihr Staubsauger dran: Die Mutter, die sich das Schreiben der Krankenkasse zur Organspende zu sehr zu Herzen nimmt, weil sie in ihrer Jugend gelernt ...

    Mehr
  • Coole Eltern leben länger

    Coole Eltern leben länger
    KymLuca

    KymLuca

    25. June 2016 um 10:57 Rezension zu "Coole Eltern leben länger" von Wladimir Kaminer

    Wladimir Kaminer erzählt sehr unterhaltsam vom Alltag seiner Familie. Von den vielen kleinen Momenten in denen seine Kinder und deren Freunde und er und seine Frau aufeinander treffen. Sehr unterhaltsam und gut für zwischendurch.

  • Kurzweiliger Lesespaß zum Schmunzeln

    Russendisko
    haberland86

    haberland86

    30. April 2016 um 11:45 Rezension zu "Russendisko" von Wladimir Kaminer

    Zwar bin ich kein besonderer Freund von Kurzgeschichtensammlungen und Erzählbänden. Was mir bei "Russendisko" aber sehr gut gefiel, war der inhaltliche Zusammenhang der Geschichten. Wladimir Kaminer weiß etliche Anekdoten vom Leben als Russe in Deutschland zu erzählen, bei denen man sich immer wieder wundert und lächelnd den Kopf schüttelt.Vor der Lektüre dieses Buches hatte ich mir nie Gedanken darüber gemacht, wie sehr sich die deutsche und die russische Kultur voneinander unterscheiden. Ob das Buch jetzt helfen kann, das ...

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    zu Buchtitel "Regenbogentänzer" von Nicole Walter

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, ...

    Mehr
    • 1234
  • Diese Disko rockt leider so gar nicht

    Russendisko
    Claudia-Marina

    Claudia-Marina

    20. March 2016 um 14:05 Rezension zu "Russendisko" von Wladimir Kaminer

    Wladimir Kaminer kommt 1990 nach Deutschland. Es ist eine eher spontane Entscheidung, seine Eltern sind Juden, also darf er ohne Visum einreisen. Was er dann erlebt, gibt er in kurzen, mal mehr und mal weniger lustigen Episoden wieder. Etwa, wie sein Vater versuchte, den Führerschein zu machen, wie man sich als Russe mit akademischer Vorbildung einen Job beschafft und warum eine russische Ehefrau schlecht für den Geldbeutel ist. Das mag vielleicht unterhaltsam sein, aber mich erreicht er damit leider überhaupt nicht. Was mir als ...

    Mehr
  • Stories aus dem Leben

    Das Leben ist keine Kunst - Geschichten von Künstlerpech und Lebenskünstlern
    Babscha

    Babscha

    27. February 2016 um 01:33 Rezension zu "Das Leben ist keine Kunst - Geschichten von Künstlerpech und Lebenskünstlern" von Wladimir Kaminer

    Ein schönes Buch mit kurzen, unterhaltsamen, nachdenklichen Geschichten aus sämtlichen Winkeln des menschlichen Lebens, eben kaminermäßig aufbereitet. Prima als Entspannungslektüre für zwischendurch.

  • Humorvoll

    Es gab keinen Sex im Sozialismus
    fredhel

    fredhel

    22. February 2016 um 17:15 Rezension zu "Es gab keinen Sex im Sozialismus" von Wladimir Kaminer

    Der Klappentext verspricht hinreißend komische Geschichten aus der Sowjetunion. Doch in meinen Augen bietet das Buch mehr als Komik, sondern eher tiefgründige Ironie. Ich mag es, wenn Menschen über sich selbst lachen können. Der Autor Wladimir Kaminer betrachtet sich und seine Landsleute mit liebenswertem Humor. Er macht nichts schlecht, oder lacht über andere, aber er erzählt von schrulligen Ereignissen oder lustigen Gewohnheiten aus der Sowjetunion, wobei auch wir im Westen unser Fett ab kriegen, ohne dabei lächerlich gemacht ...

    Mehr
  • Etwas weniger humorvoll als gewohnt

    Das Leben ist keine Kunst - Geschichten von Künstlerpech und Lebenskünstlern
    ConnyKathsBooks

    ConnyKathsBooks

    17. February 2016 um 11:31 Rezension zu "Das Leben ist keine Kunst - Geschichten von Künstlerpech und Lebenskünstlern" von Wladimir Kaminer

    In Wladimir Kaminers Roman " Das Leben ist (k)eine Kunst" dreht sich alles um die Kunst, ob um Maler, Musiker, Autoren oder einfach nur Lebenskünstler. Herr Kaminer plaudert über schwedische Märchen, russische Opern und Auftritte von westlichen Künstlern in Russland wie z.B. Mireille Mathieu oder Modern Talking.  Er besucht Karl-Marx-Stadt und erzählt, wie Madonna eine Berliner Kneipe mietet oder der Rapper 50 Cent einer resoluten deutschen Toilettenfrau begegnet. Die vielen kleinen Geschichten fallen diesmal aber recht ...

    Mehr
  • weitere