Wladimir Kaminer Ich mache mir Sorgen, Mama

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich mache mir Sorgen, Mama“ von Wladimir Kaminer

Wladimir Kaminer ist nicht nur ein berühmter Autor, er ist auch der Sohn seiner Eltern, der Mann seiner Frau Olga und der Vater ihrer beiden Kinder Nicole und Sebastian. Mit ihnen wird das tägliche Leben zum turbulenten Abenteuer voller Herausforderungen und kurioser Erfahrungen: Ob es um die sportlichen Exzesse von Wladimir Kaminers Vater geht, um die Versuche, seinen Sohn anhand dreier Krokodile im Zoo in die Geheimnisse der Sexualität einzuweihen oder darum, die Wahrheit über Sankt Martin herauszufinden, den Nicole für den Chef des Religionsunterrichts hält das Unerwartete lauert überall. Der Versuch, für Sebastian eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, führt zum Beispiel tief in die Abgründe deutscher Bürokratie und zu den letzten Rätseln menschlicher Existenz. Die Fragen nach den Familienverhältnissen, Exfrauen und Vorstrafen des Dreijährigen lassen sich noch eindeutig beantworten. Schon schwieriger wird es bei den Punkten »Zweck des Aufenthaltes in der Bundesrepublik Deutschland« (der Vater wählt vorsichtig »usw.«), »Wie lange beabsichtigen Sie in der Bundesrepublik zu bleiben?« (»ewig« oder doch lieber nur »lange«?) und »Haben Sie vor, eine Erwerbstätigkeit in der Bundesrepublik auszuüben?«. Wladimir Kaminer blickt seinem Sohn tief in die Augen. Bisweilen sieht es nicht danach aus, aber wer weiß. Er schreibt vorsichtig »nicht ausgeschlossen« ... In diesen hinreißend komischen Geschichten beschreibt Wladimir Kaminer den ganz normalen Wahnsinn des Alltags wieder von seiner unterhaltsamsten Seite.

Einfach top!

— hasirasi2

Stöbern in Romane

Der zauberhafte Trödelladen

Ein stimmungsvoller, kurzweiliger aber auch spannender Roman. Einfach schööön!

Kinderbuchkiste

Die Worte, die das Leben schreibt

„Die Worte, die das Leben schreibt“ hat mir ganz gut gefallen, konnte mich aber nicht völlig überzeugen, interessant war es allemal.

Lealein1906

Das Leben des Vernon Subutex 2

In Band 2 machen die vielen Personen aus Band 1 endlichen einen Sinn und die Handlung kommt richtig in Fahrt. Ich freue mich auf Band 3!

TanyBee

Miss Gladys und ihr Astronaut

Seichte, aber spannende Unterhaltung zum Abschalten

Icedragon

Leinsee

Beeindruckende Geschichte über Eltern und Kinder, Egoismus und Sehnsucht.

leserattebremen

Kleine Feuer überall

Gelunener Roman mit toll ausgearbeiteten Charakteren

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich mache mir Sorgen, Mama" von Wladimir Kaminer

    Ich mache mir Sorgen, Mama

    sabisteb

    26. August 2010 um 12:15

    Wieder einmal bringt Wladimir Kaminer die Methalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Russen einfach vortrefflich zu sprache. Er beschreibt in seiner wunderbar lakonischen Art, wie er für uns normale Situationen wahrnimmt. Aber mehr noch als diese Geschichten, mag die die ganz allgemeinen Begebenheiten, die sich in seiner Familie so zutragen. Die gestörte Katze Fyodor Dostoevsky, die eigentlich einen Exorzismus bräuchte, letztendlich aber von einer russischen Wunderheilungsmaschine geheilt wird, oder die Geschichte um Lisa das männliche/weibliche oder was auch immer Kaninchen. In so einer Familie wird es einem nie langweilig, herrlich. Ich würde unglaublich gerne mal eine Lesung von Kaminer besuchern, aber derzeitig nehme ich mit den von ihm gelesenen Hörbüchern vorlieb.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.