Wladimir Megre

 4 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Anastasia - Tochter der Taiga, Anastasia und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Wladimir Megre

Sortieren:
Buchformat:
Wladimir MegreAnastasia - Tochter der Taiga
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia - Tochter der Taiga
Anastasia - Tochter der Taiga
 (10)
Erschienen am 01.02.2009
Wladimir MegreAnastasia
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia
Anastasia
 (3)
Erschienen am 01.07.1999
Wladimir MegreAnastasia / Anastasia, Die klingenden Zedern Russlands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia / Anastasia, Die klingenden Zedern Russlands
Wladimir MegreAnastasia / Anastasia, Raum der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia / Anastasia, Raum der Liebe
Anastasia / Anastasia, Raum der Liebe
 (2)
Erschienen am 01.01.2015
Wladimir MegreAnastasia - Das Wissen der Ahnen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia - Das Wissen der Ahnen
Anastasia - Das Wissen der Ahnen
 (1)
Erschienen am 28.04.2003
Wladimir MegreDie klingenden Zedern Russlands / Raum der Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die klingenden Zedern Russlands / Raum der Liebe
Wladimir MegreAnastasia / Anastasia, Schöpfung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia / Anastasia, Schöpfung
Anastasia / Anastasia, Schöpfung
 (0)
Erschienen am 01.11.2016
Wladimir MegreAnastasia - Die Energie des Lebens
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anastasia - Die Energie des Lebens
Anastasia - Die Energie des Lebens
 (0)
Erschienen am 09.03.2004

Neue Rezensionen zu Wladimir Megre

Neu
Faidits avatar

Rezension zu "Anastasia / Anastasia, Tochter der Taiga" von Wladimir Megre

Veränderung der Weltsicht und Ausstieg aus dem Materialismus
Faiditvor 19 Tagen

Schon seit einigen Jahren weiß ich von diesem Buch bzw. dieser Buchreihe, hatte es aber nie gelesen, da ich wegen seines Bekanntheitsgrades zu viel Oberflächliches darin vermutete. – Wie sehr ich wieder geurteilt und mich damit verschätzt habe! -

Der Autor erzählt seine eigene Lebensgeschichte, die durch das Zusammentreffen mit Anastasia, einer ursprünglich lebenden Frau in der russischen Taiga, eine völlig neue Wendung vom erfolgsorientierten und Luxus verwöhnten Unternehmensberater zum traditionsbewussten, nachdenklichen Aussteiger nahm.
Nachdem ich in letzter Zeit einige Bücher über spirituelle Meister, die besondere Fähigkeiten neben ihrer uneingeschränkten, urteils- und erwartungsfreien Liebe entwickelt haben, bereits begeistert las, war ich nun überrascht, auch in Anastasia auf eine spirituelle Meisterin dieser Art gestoßen zu sein. Sehr gefreut hat es mich, dass ich auch in hier wieder Betätigung für eine Lebenseinstellung gefunden habe, die nachahmungswürdig ist und wachrüttelt. Allerdings gibt es bei der Erzählung über Anastasia Unterschiede, die sich unter anderem in einer eingängigen Sprache und ebenso einfach verständlichen spirituellen Weltsicht ausdrücken. Es wird noch nicht so sehr der Schwerpunkt auf rein geistige Arbeit gelegt, wenn man seine Lebenssituation verändern möchte, sondern mehr auf Hilfe aus der Kraft der Natur. Darum halte ich dieses Buch und die anderen Werke von Wladimir Megre für einen guten Einstig in die Spiritualität für diejenigen, die gerade erst anfangen, aus dem Hamsterrad von Leistungsdruck und Materialismus auszusteigen.

Kommentieren0
42
Teilen

Rezension zu "Anastasia / Anastasia, Raum der Liebe" von Wladimir Megre

Die Kraft der Gedanken
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Im 3. Band der Anastasia-Reihe von Wladimir Megre geht es um den "Raum der Liebe". Eingebettet in den Fortgang der Begegnung zwischen dem Autor und Anastasia, werden die Visionen der Taiga-Einsiedlerin von einer glücklichen Welt beschrieben. Jeder Mensch könne dazu beitragen, indem er um sich herum einen Raum der Liebe schafft.

Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Band auf die Kinder und den Umgang mit ihnen gelegt. Als Vorbild dient Anastasia selbst, die ihren Sohn in der wilden Taiga aufwachsen lässt. Alternative Schulsysteme kommen ebenso zur Sprache, denn wer hat schon die Möglichkeit alleine im Wald zu leben und wilde Tiere als Ammen zu nutzen. Auch wenn die Begebenheiten fantastisch und kaum glaubwürdig erscheinen, vermitteln sie eine unterschwellige Botschaft, die als Anregung für Veränderungen in der modernen Welt dient und ja teilweise, z. B. in Form von Waldkindergärten, auch schon umgesetzt wird.

Aber genau darum geht es Anastasia. Genau das steckt hinter dem Anliegen ihre Gedanken in Büchern nieder zu schreiben ... sie sollen den Wandel herbeiführen, die Menschen befähigen, das Notwendige zu tun, um eine glücklichere Welt zu erschaffen. Anastasia weiß um die Kraft der Gedanken, deshalb bringt sie nur gute Gedanken in die Welt. Und das ist in den Anastasia-Bänden wirklich spürbar. Ich selbst erlebe es an mir, wie das Lesen wiederum meine Gedanken wandelt und mehr und mehr ein Raum der Liebe entsteht. Ich halte die Geschichte Anastasias und Wladimir Megres für sehr wertvoll und freue mich schon auf Band 4.

Kommentieren0
57
Teilen

Rezension zu "Anastasia - Tochter der Taiga" von Wladimir Megre

Mehr als eine Geschichte ...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Alles beginnt mit einer klingenden Zeder. Sie klingt, um die Menschen auf sich aufmerksam zu machen. Wenn sie jetzt gefällt und ihr Holz verteilt wird, bringt sie Heilung und Licht. Doch wer soll den Baum in den Tiefen der Taiga fällen? Großvater und Urgroßvater sind ratlos. Doch als ein Handelsreisender am Flussufer anlegt, bitten sie ihn um Hilfe. Wladimir weigert sich, kehrt jedoch ein Jahr später zurück und begegnet Anastasia, der Enkelin der zwei seltsamen alten Männer. Sie führt ihn schließlich in die Wälder und offenbart ihm viel mehr als nur den Standort der magischen Zeder.

Anastasia lebt alleine im Wald, ganz nah an der Natur und in Verbindung mit dem Universum. Sie hat einen Plan. Sie möchte den Menschen helfen und Wladimir wurde ausgewählt, um ihre Botschaften in die Welt zu tragen. Er solle sie aufschreiben und als Buch veröffentlichen. "... ,dass die von mir gefügten Buchstabenkombinationen die Menschen heilen und erleuchten werden." Somit sind es nicht nur das Wissen und die Ansichten Anastasias, sondern vielmehr die unterschwelligen Energien der Worte, welche auf den Leser wirken.

Wer es schafft hinter die Geschichte zu lauschen und offen ist, wird einen wertvollen Schatz entdecken. "Anastasia - Tochter der Taiga" war der erste Band, einer ganzen Serie von Büchern. Die folgenden stehen schon auf meinem Leseplan. Die Träume Anastasias haben mich berührt und wirken nun in mir. Ich bin dankbar dafür.     

Kommentare: 2
60
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 20 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks