Wladimir Obrutschew Plutonien

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plutonien“ von Wladimir Obrutschew

Eine Expedition russischer Wissenschaftler stößt im Polargebiet auf eine Senke, in deren Inneren sie auf einen Hohlraum stoßen. Auf abenteuerliche Weise stellen sie nach und nach fest, dass es sich um eine prähistorische Welt im Inneren der Erde handelt... Kompletter Nachdruck der Serie, die 1981/82 in der TROMMEL, mit einem neuen Titelbild von Hagen Flemming und mehreren redaktionellen Beiträgen.

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Plutonien" von Wladimir Obrutschew

    Plutonien
    Ameise

    Ameise

    02. August 2008 um 00:39

    Hey, kennt niemand "Plutonien" von Wladimir Obrutschew? Das ist schade, ich habe es bestimmt 5mal gelesen. Im Grunde ist es ähnlich wie Jules Vernes "Reise zum Mittelpunkt der Erde". Ein paar russische Wissenschaftler begeben sich auf eine Nordpol-Exkursion und geraten dabei immer näher in Richtung Erdkern. Dabei bewegen sie sich auch immer weiter in der Erdgeschichte zurück: Anfangs sind sie noch in der Eiszeit, später müssen sie sich mit Dinosauriern und mit Riesenameisen umherschlagen (nein, nicht mit mir), aber auch den Launen der Natur wie z.B. Vulkanausbrüchen trotzen. Das alles ist wirklich ziemlich unterhaltsam geschrieben und auch für jüngere Leser geeignet, jedenfalls habe ich als 12jährige das Buch regelrecht verschlungen.

    Mehr