Wladyslaw Szpilman

 4.5 Sterne bei 94 Bewertungen

Lebenslauf von Wladyslaw Szpilman

Wladyslaw Szpilman, geboren 1911, studierte in Berlin Musik. 1933 ging er nach Warschau zurück, wo er sofort Anerkennung als Pianist und Komponist gewann. Wie durch ein Wunder dem Konzentrationslager entkommen, wirkte er von 1945 bis 1963 als Chef der Musikabteilung des Polnischen Rundfunks. Im Alter von 88 Jahren verstarb er 2000 in Warschau.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Wladyslaw Szpilman

Cover des Buches Der Pianist (ISBN: 9783548364674)

Der Pianist

 (92)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches Concertino (ISBN: 9783793130796)

Concertino

 (0)
Erschienen am 26.03.2007
Cover des Buches The Pianist (ISBN: 0312311354)

The Pianist

 (0)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches Le Pianiste (ISBN: 9782266117067)

Le Pianiste

 (0)
Erschienen am 01.01.2003

Neue Rezensionen zu Wladyslaw Szpilman

Neu

Rezension zu "Der Pianist" von Wladyslaw Szpilman

Eindrucksvolle Erinnerungen eines jüdischen Pianisten
UteSeiberthvor 2 Jahren

Der jüdische Pianist  die Geschichte Szpilman erzählt ohne Anklage die Geschichte seines unerwarteten Überlebens während des Krieges 1940 .Er soll mit seiner Familie zum Abtransport in ein Vernichtungslager bereitgestellt werden und es gelingt ihm zu entkommen.Er schildert die verschiedenen Orte,wo er sich verstecken musste.Eines Tages trifft er einen Wehrmachtsoffizier,

der ihm,statt ihn zu töten,hilft das Getto zu überleben.
Das sind wirklich beachtliche Erinnerungen an ein Überleben
in sehr schwierigen Zeiten., es lohnt sich sehr sie zu lesen!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Der Pianist" von Wladyslaw Szpilman

Interessante Einblicke in das Leben im Getto und in den Überlebenskampf eines Einzelnen
AnjaLG87vor 2 Jahren

Der Erlebnisbericht des Autors hat mir gut 

gefallen und mir, die schon viele Bücher zum
Thema Nazizeit, NS-Ostpolitik, Judentum usw.
gelesen hat, doch noch einmal viele neue 
Inhalte und spannende Fakten aufgezeigt.
Die Sprache ist nüchtern und schnörkellos, 
aber gerade das hat mir gut gefallen. Die
beigefügten Tagebuch-Aufzeichnungen des
deutschen Soldaten Hosenfeld fand ich 
ebenfalls spannend zu lesen, das Nachwort 
von Wolf Biermann wiederum etwas "wirr" 
und eigentlich eher überflüssig. 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Pianist" von Wladyslaw Szpilman

Der Pianist
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Nach dem Tagebuch von Anne Frank ist *Der Pianist* von Wladyslaw Szpilman erst das zweite Buch welches ich lese, das sich thematisch mit dem Zweiten Weltkrieg befasst. Als Geschichts-Fensterplatzschülerin konnte ich mich damals nicht für das Thema interessieren, aber mittlerweile habe ich einiges darüber in Erfahrung gebracht und mein Interesse dafür entdeckt.
Ich finde bei diesem Buch kommt die ganze Tragik dieser Zeit gar nicht so wirklich hervor. Es ist ein gut geschriebener Erfahrungsbericht eines Menschen der Zeitzeuge war. Ich, allerdings hätte mir mehr Tiefgang und Auführung der jeweiligen Situationen gewünscht.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 176 Bibliotheken

auf 17 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks