Woldemar von Uxkull

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Woldemar von Uxkull

Neue Rezensionen zu Woldemar von Uxkull

Neu
Selkets avatar

Rezension zu "Eine Einweihung im alten Ägypten" von Woldemar von Uxkull

Rezension zu "Eine Einweihung im alten Ägypten" von Woldemar von Uxkull
Selketvor 8 Jahren

Die Initiation wie in dem Buch beschrieben, dient dazu, über sich selbst hinaus zu wachsen und dem Leben, dem Licht, entgegen zu gehen. Ganz im Sinne der alt-ägyptischen Suche nach Unsterblichkeit.

Kommentieren0
6
Teilen
Bücherwahnsinns avatar

Rezension zu "Die Einweihung im alten Ägypten" von Woldemar von Uxkull

Rezension zu "Die Einweihung im alten Ägypten" von Woldemar von Uxkull
Bücherwahnsinnvor 9 Jahren

Über das Buch

Das Buch von Woldemar von Uxkull, ist ein Klassiker seines Fachs. Die erste Auflage erschien im Jahre 1937 und ist auch heute noch ein Buch das nicht nur für jeden ein muss ist der sich für das alte Ägypten interessiert, nein, sondern auch für die, die sich mit dem Tarot beschäftigen. Denn man merkt sehr schnell das die Grossen Arkanas genau diesem Einweihungszyklus nachempfunden, wenn nicht sogar entnommen sind.

Das Buch ist in einer Jahrelanger Studie entstanden, mit viel Einfühlungsvermögen und Phantasie entstand eine Geschichte die sich um die Einweihung eines Jünglings im antiken Ägypten, genau im Tempel zu Menphis, dreht. Dieser wird in die ägyptischen Mysterien eingeweit und zwar nach der uralten überlieferung des Thoth. Das Buch Thoth ist heute noch erhalten.

Nicht nur das Buch besteht aus 3 Teilen, sondern auch der Einweihungsweg des jungen Neophyten. Und zwar finden wir die folgenden 3 Teile;

1. Die Prüfungen
2. Der Unterricht
3. Die Einweihung

Das Buch gibt einen guten Einblick über die sichtbare, wie auch unsichtbare Welt und wie sie aufgebaut ist, oder sagen wir mal, sein könnte. Wer sich schön länger mit dem Tarot befasst merkt schnell welche Gemeinsamkeiten da zu finden sind, und kann so sicher auch einiges daraus für sich lernen und zwar nicht nur über die Mystik der Ägypter sondern eben auch über die Arbeit mit den Grossen Arkanas, man erkennt vielleicht dann auch etwas leichter die Symbolik der Karten. Also mir hat es damals wirklich viel geholfen.

Meine Meinung

Das Buch ist wirklich leicht verständlich, also auch für Leihen gut geeignet. Es ist ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch, für alle, die bereit sind in der Ein-fachheit die Wahrheit zu erkennen.

Das Buch ist nicht sehr dick, es hat grade mal 180 Seiten. Diese sind mit den 22 Zeichnungen von L.S. Humer ergänzt, die nach dem Bilderzyklus im Einweihungstempel zu Menphis zu finden sind.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks