Wolf Haas

 4 Sterne bei 1,534 Bewertungen
Autor von Komm, süßer Tod, Silentium! und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Wolf Haas

Werbung, Witz und Kriminalliteratur: Wolf Haas wurde 1960 in Maria Alm am Steinernen Meer geboren. Nach seinem Schulabschluss studierte er in Salzburg Psychologie, Germanistik und Linguistik. Er schließt sein Studium mit einer Doktorarbeit in Linguistik ab. Im Anschluss arbeitet Haas einige Jahre als Universitätslektor in Swansea, Südwales. 1990 kehrt er nach Österreich zurück und arbeitet in der Werbung. Er veröffentlichte 1996 mit »Auferstehung der Toten« den ersten der sieben Brenner-Krimis. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und teils verfilmt. Haas wurde unter anderem mit dem Deutschen Krimipreis, dem Burgdorfer Krimipreis, dem Literaturpreis der Stadt Wien und dem Wilhelm-Raabe-Preis ausgezeichnet. Seine Bücher sind nicht zuletzt wegen ihrer Mischung aus Spannung und Witz bei den Lesern sehr beliebt. Mit Titeln wie „Das Wetter vor 15 Jahren“ beweist der Autor zudem, dass er nicht nur ein Genre bedienen kann. Wolf Haas lebt als freier Autor in Wien.

Neue Bücher

Junger Mann

 (15)
Neu erschienen am 15.09.2018 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.

Junger Mann

Neu erschienen am 15.09.2018 als E-Book bei Hoffmann und Campe.

Alle Bücher von Wolf Haas

Sortieren:
Buchformat:
Komm, süßer Tod

Komm, süßer Tod

 (198)
Erschienen am 01.08.2000
Silentium!

Silentium!

 (176)
Erschienen am 01.08.2000
Das Wetter vor 15 Jahren

Das Wetter vor 15 Jahren

 (172)
Erschienen am 01.09.2008
Auferstehung der Toten

Auferstehung der Toten

 (172)
Erschienen am 01.08.2000
Der Knochenmann

Der Knochenmann

 (146)
Erschienen am 18.02.2009
Der Brenner und der liebe Gott

Der Brenner und der liebe Gott

 (146)
Erschienen am 01.04.2011
Wie die Tiere

Wie die Tiere

 (120)
Erschienen am 02.12.2002
Das ewige Leben

Das ewige Leben

 (102)
Erschienen am 01.03.2015

Neue Rezensionen zu Wolf Haas

Neu
kreszenzs avatar

Rezension zu "Brennerova" von Wolf Haas

Story wird zum Ende hin immer unglaubwürdiger...
kreszenzvor 23 Tagen

Der Brenner wohnt inzwischen mit der Hertha zusammen, naja so halb jedenfalls. Doch da die Hertha inzwischen frühpensioniert ist und deswegen des Öfteren ausgedehnte Wanderurlaube macht, sitzt der Brenner oft gelangweilt zu Hause. Und wie das so ist, meldet er sich im Internet bei einem Partnerportal an. Nur um Frauen anzuschauen – natürlich!

Doch dann meldet sich die Nadeshda bei ihm. Nicht, um mit ihm zu flirten, sondern weil sie auf der Suche nach ihrer Schwester Serafima ist. Die wurde vor Monaten von einer Model-Agentur angeworben und ist seitdem spurlos verschwunden. Ob sie wohl inzwischen im Rotlichtmilieu arbeitet? Der Brenner verspricht zwar, zu helfen, macht sich anfangs aber nur halbherzig auf die Suche.

Kaum ist die Hertha vom Wandern zurück, steht auch die Nadeshda vor der Tür. Ob das gut gehen kann?

Zugegeben, das war mein erster Brenner-Krimi als Hörbuch, gelesen vom Meister höchstpersönlich. Der Schreibstil von Wolf Haas hat ja so seine Eigenheiten und beim Lesen muss man sich schon ein wenig darauf einlassen. Auch beim Hörbuch ist das der Fall. Ein bisschen Konzentration braucht man schon, um bei den diversen Ausschweifungen des Erzählers bei der Stange zu bleiben. Und einen gewissen Sinn für das Absurde. Dann aber mach das Hören richtig Spaß. Wolf Haas spricht mit verschiedenen Dialekten und Stimmlagen und lässt die Personen sehr anschaulich erscheinen.

Leider sind die Nebencharaktere teilweise doch etwas eindimensional angelegt und die Story wird immer unglaubwürdiger, daher gibt es „nur“ 3 Sterne für das Gesamtpaket.

Kommentare: 1
51
Teilen
SharonBakers avatar

Rezension zu "Junger Mann" von Wolf Haas

Das Leben eines Teenagers, ist kein Zuckerschlecken ...
SharonBakervor einem Monat

Er bricht sich mit vier das erst mal sein Bein und es sollte nicht das letzte Mal gewesen sein, sein Trost ist die Schokolade und die Schokolade sorgt für ordentlich Übergewicht. Jahre später hat er einen Ferienjob an einer Tankstelle und den Wunsch abzunehmen. Beides hat was mit einem Schlüsselerlebnis zu tun, denn bei seinem letzten Ferienjob hat er Elsa gesehen und seit ihrem bezauberndem Lächeln ist es um ihm geschehen. Nur ist Elsa nun mit Tscho verheiratet, dem coolsten Jungen im Dorf und mit dem zu konkurrieren muss man sich schon anstrengen. Zuerst nimmt er das Gewicht in Angriff, zum Leidwesen seiner Mutter und dann freundet man sich einfach locker mit Elsa an, und bevor er sich versieht, beginnt sein Abenteuer. Wie viel wird er wohl abnehmen? Was wird in diesem Sommer 1973 passieren? Und warum kann er Tscho nicht leiden?

Wolf Haas ist in der Literatur kein Unbekannter, aber ich habe es bis jetzt nicht geschafft, etwas von ihm zu lesen. Somit ist „Junger Mann“ meine Premiere und ich bin ganz unvoreingenommen dran gegangen. Es spielt 1973 in Österreich, und wie ich später feststellte, war der Autor genauso alt zu der Zeit und lebt dort, wo sein Protagonist auch angesiedelt war. Ob es biografische Züge hat, keine Ahnung, aber auf jeden Fall gibt es ein Blick in die Jugend und davon erzähle ich euch nun.

Dieser 13-jährige Ich-Erzähler ist der typische unauffällige Junge im Dorf. Zu dick, zu uncool und die Familie verwunderlich. Immerhin ist der Bruder weg, die Mutter am Jammern und der Vater in Therapie. Kein leichtes Umfeld und bis jetzt fand er immer Trost in Schokolade, aber damit ist nun Schluss. Er will Elsa gefallen, da er sich unsterblich in diese junge Frau verliebt hat. Nur ist diese mit dem Lkw-Fahrer Tscho verheiratet. Übrigens wer hätte das gedacht, ausgerechnet der Tscho, der Herzensbrecher, der Coolste, einfach der Typ, den alle anhimmeln und kennen, nur man selber wird übersehen. So fühlt sich unser junger Mann ein bisschen Hin und Her gerissen, zwischen aufblühender Liebe und Angst vor ihrem Macker.

Wolf Haas wirft hier einen herrlichen Blick auf die Pubertät und erzählt diese mit viel Witz und Ironie. Sein Protagonist muss so einige Problemchen durchleben und ist ein Kind, dem die Zuneigung nicht unbedingt zufliegt. Aber genau das, macht ihn so unglaublich liebenswert und somit gerät er auch noch schön in Probleme anderer Art. Denn genau durch sein Benehmen, zeigt er eine Reife, die für sein Alter ungewöhnlich ist, und erklärt auch, warum er sich eher mit Älteren abgibt, als mit gleichaltrigen. Mag sein, dass in der kleinen Stadt nicht viel los ist, aber er ist einfach nicht der Typ dafür, viel zu sehr pflichtbewusst, hilfsbereit und altklug.

Außerdem bibbern wir dem Interesse von Elsa an ihm entgegen. Eigentlich müsste sich so eine Frau, ja nicht mit einem Teenager abgeben, aber die beiden verbringen einige Zeit miteinander und der Herr Autor hat da auch noch immer so kleine Andeutungen parat. Aber wenn man denkt, es wird vielleicht doch eine Liebesgeschichte auf unmoralischer Art, der denkt falsch, Wolf Haas überrascht uns und auf einmal haben wir ein Roadmovie vor uns. Mit überraschenden Momenten, Lebensweisheiten und einer Entwicklung die einen nicht los lässt. Dabei hält er aber seine heitere Stimmung bei und gibt uns gut dosiert ein bisschen Schmäh mit auf dem Weg.

Ich muss wirklich sagen, ich hatte unglaublich viel Freude beim Lesen und es war so überaus anders als erwartet. Manchmal denke ich, bei manchen Geschichten, was will der mir erzählen, wohin die Reise gehen soll, warum muss der Autor so hochtrabend daherreden, aber hier passte einfach alles. Man konnte sich gut rein fühlen, hatte selber einige Jugenderinnerungen präsent im Kopf und musste über manche Stellen wirklich schmunzeln. Dieser kleine Antiheld macht es einem so leicht ihn ins Herz zu schließen und ich fand hier diese Coming of Age Geschichte zum ersten Mal richtig gut und konnte mich damit total anfreunden.

Diese Geschichte so locker und luftig sie auch erzählt ist, hält so viel Realismus und Wahrheiten in sich, die einen berühren, ohne zur schweren Kost zu werden. Ein tolles Buch und ein wunderbarer Stil zu erzählen. Junger Mann ist absolut gelungen und wird nicht mein letzter Haas sein.

Kommentieren0
4
Teilen
Nespavanjes avatar

Rezension zu "Junger Mann" von Wolf Haas

Eine unterhaltsame Geschichte über die erste Liebe
Nespavanjevor einem Monat

In Junger Mann erzählt er die Geschichte eines 13jährigeren Jungen, der in die wesentlich ältere Elsa verliebt ist und verzweifelt versucht abzunehmen. Sprachlich läuft der Autor in den Dialogen zur Höchstform aus. Seine Wortwahl und die unterhaltsame Geschichte ist die perfekte Lektüre für zwischendurch. Das Buch ist wärmstens zu empfehlen.

Wie kein zweiter vermag es Wolf Haas, seinen Erzählern eine eigene Stimme zu geben. Bekannt wurde der österreichische Autor durch seine Kriminalromane rund um Privatdetektiv Brenner. Diese wurden in mehrere Sprachen übersetzt, die Bände - Komm, süßer Tod – Silentium - Der Knochenmann - und - Das ewige Leben – wurden auch für das Kino verfilmt. Wolf Haas schrieb an zudem auch an den Drehbüchern mit und spielte selbst kleine Nebenrollen. 


Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
Loles avatar

Hallo ihr Lieben (:

Vor ein paar Tagen habe ich euch auf meinen Blog einen meiner absoluten Lieblingsautoren vorgestellt: Wolf Haas.

Damit ihr auch gleich in sein neuestes Buch hineinschmökern könnt, gibt es zurzeit ein Exemplar von "Brennerova" auf meinem Blog zu gewinnen!

 

Alles Infos zur Teilnahme findet ihr auf meinem Blog: reeadiit.blogspot.co.at

 

Anmerkung: Gerne könnt ihr mir die Lösung auch hier auf Lovelybooks per Nachricht zukommen lassen (:

 

Liebste grüße Lole

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Wolf Haas wurde am 14. Dezember 1960 in Maria Alm, Salzburg (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 1,072 Bibliotheken

auf 73 Wunschlisten

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 52 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks