Wolf Haas Brenners erste Fälle

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Brenners erste Fälle“ von Wolf Haas

"Auferstehung der Toten" und "Der Knochenmann" - die ersten beiden Fälle des unnachahmlichen Privatdetektivs Simon Brenner.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Brenners erste Fälle" von Wolf Haas

    Brenners erste Fälle

    Nil

    16. September 2010 um 17:15

    'Auferstehung der Toten' ist der allererste von 7 Brenner Krimis, die alle in Österreich spielen, aber immer an einem anderen Ort. 'Auferstehung der Toten' spielt in Zell am See. Ein altes steinreiches amerikanisches Ehepaar wird erfroren im Winter im Lift gefunden und die Suche nach dem Mörder beginnt. Die Polizei findet keinen Täter und der Fall wird zu den Akten gelegt. Der ermittelnde Beamte, Brenner, wird von seinem Chef als unfähig beschimpft, worauf dieser, nach 19 Jahren Polizeidienst (!!) kündigt. Er wird Privatdetektiv und soll sich sogleich weiter um den ungeklärten Mord kümmern, da die Lebensversicherung sich mit dem ungeklärten Mord nicht zufrieden gibt. Und der stets detailverliebte Brenner sucht weiter…. Wirklich ein guter Unterhaltungskrimi, wobei hier kein raffinierter Mord zu klären war, wie ich finde. Es ist eher als ein Gesamtkunstwerk zu betrachten. Wolf Haas schreibt im österreichischen Stil, fast lautmalerisch mit zum Teil unabgeschlossenen Sätzen und falscher Satzstruktur. Sehr ungewohnt, aber extrem unterhaltsam! Fazit: Für alle, die gerne Krimis lesen und gerne mal was anderes lesen wollen als „den Standard“! ;0)

    Mehr
  • Rezension zu "Brenners erste Fälle" von Wolf Haas

    Brenners erste Fälle

    tommythegreat

    20. June 2009 um 18:00

    Brenners erste Fälle. Die ersten beiden Mordfälle werden hier geschildert, die der Detektiv Brenner nach 19 Jahren Polizeidienst (welchen er quittiert hat) versucht, aufzulösen. Zuerst zum ersten: "Auferstehung der Toten" Die Schwiegereltern des reichen "Vergolders" werden in Zell am See am Sessellift erfroren aufgefunden- die Polizei kommt im Fall nicht weiter, zieht ab, und Brenner wird auf den Fall angesetzt. Mit seinem Charakter und seinen "Verhörmethoden" tastet er sich Schritt für Schritt an die Lösung heran. Im zweiten Fall "Der Knochenmann" wird Simon Brenner erneut kontaktiert, um einige Ungereimtheiten beim Wirten Löschenkohl aufzudecken - in dessen Hendlstation wurden Menschenknochen unter den Geflügelknochen gefunden. Brenner muss sich im Laufe des Krimis durch die Leichen in den Kellern der Charaktere durcharbeiten - um die Lösung zu finden - die ihn an den Rand des Todes bringen. Ob er den Fall auflöst, bzw. ob er überlebt ist selbst nachzulesen. Abschließend sei noch der Schreibstil von Wolf Haas erwähnt, praktisch Weltklasse.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks