Das Bündnis der Drachen: Willkommen auf Drakonland

von Wolf Heichele 
3,9 Sterne bei7 Bewertungen
Das Bündnis der Drachen: Willkommen auf Drakonland
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (4):
cecilyherondale9s avatar

Schönes Buch für Kinder.

Kritisch (1):
shnarphlas avatar

Gute Idee, leider zu oberflächlich.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Bündnis der Drachen: Willkommen auf Drakonland"

Ella und Tiara hätten sich nie träumen lassen, was sie im Dachboden ihrer Schule finden: Ein Tor zu einer Drachenwelt!
Ohne zu zögern transferieren sie sich in eine Welt voller Zauber und Fantasie. Und sie werden zu echten Drachenreiterinnen.
Selten wurde das Gefühl, einen echten Drachen zu reiten, gefühlvoller zu Papier gebracht und als Leser kann man sich der Faszination nur schwer entziehen.
Die zwei Drachenreiterinnen haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Sie sollen den Frieden auf Drakonland wiederherstellen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742748980
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:74 Seiten
Verlag:neobooks
Erscheinungsdatum:25.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    Sweetsuievor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Die Idee ist sehr gut, der Geschichte fehlt es leider an Tiefe.
    Trifft den Geschmack der Altersgruppe (Jugend)

    Die Geschichte handelt von zwei Mädchen, die am Dachboden ihrer Schule ein Tor zur Welt der Drachen - Dakonland finden. Dort angekommen werden sie sogleich darüber informiert, dass es ihre Aufgabe ist die Welt der Drachen zu retten. Es kommt dabei immer wieder zu Wechseln zwischen der realen Welt und der Drachenwelt. Die Wechsel machen die Geschichte spannend und man kann sich dadurch gut in die Charaktere einfühlen.

    Der Schreibstil ist passend und die Einflüsse der Jugendsprache gefallen mir gut, jedoch war es teilweise etwas zu oberflächlich, bzw. zu kurz geschrieben, meiner Meinung nach hättedie Geschichte noch mehr hergegeben hätte, aber der Stil passt gut zu Fantasy und vermittelt einen realistischen Eindruck von Drakonland.
    Das generelle Ende der Geschichte war nicht sehr überraschend und etwas plötzlich, ein Plot am Ende der Geschichte (Ellas Vater) war jedoch gut getroffen, da weil es einen Bezug zur Realität herstellt.

    Leider war das Buch für mich noch etwas unausgereift, die Geschichte hätte noch mehr in die Tiefe gehen können, das Ende kam dann für mich sehr plötzlich.

    Fazit: Sehr gute Idee, die etwas mehr hergäbe, aber dennoch ein gelungenes Buch!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    shnarphlas avatar
    shnarphlavor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Gute Idee, leider zu oberflächlich.
    Recht oberflächlich, daher eher für kleine Kinder geeignet.

    Inhalt
    Ella und Tiara hätten sich nie träumen lassen, was sie im Dachboden ihrer Schule finden: Ein Tor zu einer Drachenwelt!
    Ohne zu zögern transferieren sie sich in eine Welt voller Zauber und Fantasie. Und sie werden zu echten Drachenreiterinnen.
    Selten wurde das Gefühl, einen echten Drachen zu reiten, gefühlvoller zu Papier gebracht und als Leser kann man sich der Faszination nur schwer entziehen.
    Die zwei Drachenreiterinnen haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Sie sollen den Frieden auf Drakonland wiederherstellen.

    Cover
    Der Drache auf dem Cover passt nicht zu den Drachen in dem Buch, das hätte man kreativer lösen können. Die Farbe hingegen ist auf den einen Drachen abgestimmt und somit passend, zudem vermittelt sie eine mystische Stimmung. Rechts unten sind zwei Mädchen, sinnbildlich für Ella und Tiara, zu sehen, sie wirken etwas 'reingeklatscht'.

    Schreibstil
    Sehr einfacher Schreibstil, stellenweise wurde sich in der Jugendsprache versucht, ist nur nicht wirklich gelungen. Es sind mir zudem mehrere Rechtschreib- und Logikfehler aufgefallen.

    (Haupt-)Charaktere
    Ella ist ein eher schüchternes, schlaues Mädchen, das eigenständig viel recherchiert und aktiv am Schulleben teilnimmt.
    Tiara ist das Gegenteil, sie hat eine rebellische Art und sprüht vor Energie.
    Um diese beiden Mädchen dreht sich die Geschichte, auch hier ist alles oberflächlich gehalten und man erfährt wenig über ihren Hintergrund.
    Genauso ist es bei den Drachen, ihre Optik ist hier wirklich kreativ und sehr unterschiedlich gestaltet, das hat mir sehr gut gefallen. Von ihrem Charakter erfährt man nicht viel.

    Persönliche Meinung
    Die Buchidee gefällt mir an sich gut, zwei normale Mädchen reisen durch Zufall in eine Parallelwelt, lernen Drachen kennen und erleben Abenteuer, die sie bestehen müssen, um wieder nach Hause zu können.
    Leider ist die Geschichte sehr oberflächlich und knapp gehalten, um sie auf 72 Seiten unterbringen zu können. Dadurch ist sie in meinen Augen allenfalls für Kleinkinder und für den schnell Zeitvertreib zwischendurch geeignet.
    Mehr Hintergrundinformationen, mehr Details, mehr Leben und Emotionen, die ein paar mehr Seiten füllen und das Potential der Idee könnte voll ausgenutzt werden.

    Fazit
    Reichlich Potential vorhanden, nur leider nicht richtig genutzt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Frank1s avatar
    Frank1vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine interessante Jugend-Urban-Fantasy, bei der allerdings noch einiges an Potenzial verschenkt wurde.
    Das Geheimnis des Hausmeisters

    Klappentext:

    Ella und Tiara hätten sich nie träumen lassen, was sie im Dachboden ihrer Schule finden würden: Ein Tor zu einer Drachenwelt!

    Ohne lang zu überlegen transferieren sie sich in eine Welt voller Zauber und Fantasie. Und sie werden zu echten Drachenreiterinnen!

    Selten wurde das Gefühl, einen wahrhaftigen Drachen zu reiten, gefühlvoller zu Papier gebracht als in diesem Roman, und als Leser/in kann man sich der Faszination nur schwer entziehen.

    Die zwei Drachenreiterinnen haben eine wichtige Mission zu erfüllen: Sie sollen den Frieden auf Drakonland wiederherstellen.


    Rezension:

    Als ihr Lehrer sie nach der Stunde beauftragt, noch schnell ein paar Unterrichtsmaterialien ins Lager auf dem Dachboden der Schule zu bringen, sind die Freundinnen Ella und Tiara zuerst sauer, denn das entpuppt sich als ziemliche Schlepperei. Trotzdem nutzen sie natürlich die Gelegenheit, sich im dort gestapelten Gerümpel etwas umzusehen. Dabei entdecken sie eine seltsame Landkarte – und befinden sich plötzlich in einer anderen Welt, in der es tatsächlich lebende Drachen gibt. Ihnen wird offenbart, dass sie sogar lernen sollen, auf diesen zu reiten.

    Schon der Klappentext zu Wolf Heicheles eBook offenbart, dass es sich um ein jugendlich geprägtes Urban-Fantasy-Abenteuer handelt. Jugendliche Held(in)en, die überraschend in eine phantastische Parallelwelt geraten, sind in diesem Genre natürlich nichts Ungewöhnliches.
    Genau wie in vielen anderen, ähnlich angelegten Büchern funktioniert diese bewährte Ausgangssituation auch hier, um den Leser in die Geschichte hineinzuführen. Über das eigentliche Abenteuer, das die beiden Mädchen mit den Drachen bestehen müssen, soll hier nicht zu viel verraten werden.

    Während die Handlung an sich jedoch durchaus gelungen ist und auch in einem sprachlich angenehmen Stil dargeboten wird, muss leider ein etwas mangelnder Tiefgang kritisiert werden. So erfährt der Leser bedauerlicherweise fast nichts über die Familien der Heldinnen oder deren Mitschüler. Selbst das Alter der Mädchen bleibt unerwähnt. Dabei wäre es für das Verständnis ihrer Reaktionen sicher nicht unwichtig, ob sich der Leser eher 12- oder doch schon 15-jährige Schülerinnen vorstellen soll. Es bleibt zu hoffen, dass in diesen Punkten bei einer kommenden Fortsetzung noch etwas ‚nachgelegt‘ wird.


    Fazit:

    Eine interessante Jugend-Urban-Fantasy, bei der allerdings noch einiges an Potenzial verschenkt wurde.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Schönes Buch für Kinder.
    Kommentieren0
    Wolf-Heicheles avatar
    Wolf-Heichelevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine spannende Reise zweier Londoner Schülerinnen, die zu Drachenreiterinnen werden und spannende Abenteuer auf DRAKONLAND erleben.
    Kommentieren0
    Sportloewes avatar
    Sportloewevor 6 Monaten
    Musikpferds avatar
    Musikpferdvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Wolf-Heicheles avatar
    Hallo, ihr lieben Leseratten,


    zwei Londoner Mädchen stoßen im Schularchiv auf eine geheimnisvolle Landkarte, die sie in eine Drachenwelt transferiert. Kaum angekommen, bekommen sie schon ihre erste Flugstunde im Drachenreiten! Als Gegenleistung müssen sie allerdings ein paar Abenteuer bestehen ...


    Ich freue mich auf Eure Teilnahme. Zu gewinnen gibt es 12 ePubs!
    (Geeignet ab 12 J.)


    LG
    Wolf Heichele
    Neko_Hina_Chans avatar
    Letzter Beitrag von  Neko_Hina_Chanvor 5 Monaten
    Es war sehr flüssig und man konnte gut dabei entspannt
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks