Neuer Beitrag

Wolf-Heichele

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Liebe Leserinnen und Leser, 

ich möchte hier eine kleine Leserunde für das Kinderbuch "Justin, das Nachtgespenst von London starten". Ich würde das Buch nach der 7-tägigen Bewerbungsphase als kostenlosen Download bei amazon zur Verfügung stellen.

Danke!

Wolf Heichele

Autor: Wolf Heichele
Buch: Justin - das Nachtgespenst von London: Gespenstergeschichten für Kinder
1 Foto

lehmas

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Da wären wir (mein Großer (6) und ich) gerne wieder dabei :)
MIt dem Kindle sind wird auch perfekt ausgerüstet. Da kann man zur Freude des Kindes sogar im Dunkeln vorlesen. Wenn das mal nicht zu einer Gespenstergeschichte paßt ;)

Wolf-Heichele

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@lehmas

Hallo Lehmas,

oh, da freue ich mich. Das mit dem Vorlesen im Dunkeln ist ein super Gedanke ... und keine Angst, die Geschichte ist nicht allzu gruselig .. :)

Beiträge danach
51 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

lehmas

vor 1 Jahr

Kapitel 2: Paris bei Nacht

Durch Justins Streich nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Wir hatten kein Mitleid mit dem Käpitän :)

lehmas

vor 1 Jahr

Kapitel 3: Der verrückte Fantom-Charly

Der Zusammenstoß mit der Möwe und die Fahrt im Polizeiwagen waren für uns das Highlight des Buchs. Bei den Geisterjägern musste ich auch gleich an Ghostbusters denken.

lehmas

vor 1 Jahr

Wie gefallen Euch die Charaktere?

Die Figuren selbst kamen gut an, wobei ich persönlich den Namen Justin nicht so mag. Aber da wird man es nie allen recht machen können ;)

lehmas

vor 1 Jahr

Wie findet Ihr den Schreibstil des Autors?

Mir kam der Schreibstil in der ersten Hälfte etwas unrund vor. Kann jetzt aber auch nicht genau den Finger drauf legen, woran es gelegen hat. Im Vergleich hat sich Blue Parrot besser gelesen.

lehmas

vor 1 Jahr

Wie gelungen findet Ihr den Spannungsbogen?

Mein Großer fand ja Blue Parrot toll. Justin konnte ihn leider nicht so überzeugen. Allerdings ist bei Blue Parrot mehr Interaktion/Dialoge, während Justin auch viel alleine durch die Welt fliegt. Am spannensten waren in der Tat die Streiche und das Zusammentreffen mit der Möwe.

lehmas

vor 1 Jahr

Und hier noch unsere Rezension (wird auch auf Amazon erscheinen)

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-Heichele/Justin-das-Nachtgespenst-von-London-Gespenstergeschichten-f%C3%BCr-Kinder-1188826814-w/rezension/1237202547/1237221376/

Vielen Dank, dass wir Justin kennenlernen durften!

Wolf-Heichele

vor 1 Jahr

Wie gelungen findet Ihr den Spannungsbogen?
@lehmas

Danke für Deine Beobachtungen!
Offenbar hat der Gedanke daran, mich schwerelos auf Wolken durch die Nacht treiben zu lassen , das erste Kapitel etwas sehr "chillig" werden lassen ...
Das war zum Teil natürlich gewollt, kann aber sicher nicht jedes Kind auf Anhieb "mitreißen", da bin ich also durchaus bei Dir. Man hätte z.B. mit einer dramatischen Geisterjägerjagd auf Justin schon in London eröffnen können, worauf eine Flucht seinerseits nach Paris hätte folgen können – mit einem finalen Showdown auf dem Eiffelturm o.ä.
Mal sehen, vielleicht gibt es ja noch einen 2. Teil, in dem ich den "Action-Gedanken" dann auf jeden Fall stärker berücksichtigen werde.

Auch was die anderen Punkte angeht, kann ich wieder jede Menge damit anfangen und hab was zu analysieren – etwa was die von Dir erwähnte, weniger stark ausgeprägte Interaktion mit anderen Charakteren angeht oder dass die Kollision mit der Möwe zu den Höhepunkten gehörte.

DANKE für die REZIS.
Ich freue mich sehr!

LG
Wolf

Neuer Beitrag