Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Leserinnen und Leser,
habt Ihr Lust schon vor Erscheinungstermin die tragikomische Lebensgeschiche eines Hochstaplers zu lesen? Dann laden wir Euch ein zu einer Vorab-Leserunde zu "Gustav" von Wolf Kampmann.

Unter allen, die sich hier bis Freitag, 11. Juli (13 Uhr) bewerben, verlosen wir 15 Exemplare des Romans! Wenn ihr neugierig geworden seid, könnt ihr schon mal in der Leseprobe auf unserer Homepage anfangen zu lesen!

Zum Buch:
»Was Wahrheit ist, entscheide ich!« Diese Maxime trägt Gustav Bülow durch die siebzig Jahre seines Lebens. Als Fünfzehnjähriger in die Wirren am Ende des Zweiten Weltkriegs geworfen, wird ihm seine kompromisslose Vaterlandsliebe zum Verhängnis. Im Gegensatz zu seinen Kameraden übersteht Gustav – als Deserteur wider Willen – den Krieg zwar äußerlich unbeschadet, bleibt jedoch mit einem lebenslangen Schuldkomplex zurück. Orientierungslos ergreift er die Flucht nach vorn und konstruiert ein beispielloses Zweitleben als Künstler, Forscher, Womanizer und Weltenretter. Er erfindet blutstrotzende Kriegsabenteuer, eine mysteriöse Begegnung mit Hitler persönlich, eine Ehe mit einer Mohawk in Kanada und Kämpfe mit Wölfen mitten in der Zivilisation. Vor den Kulissen ständig wechselnder politischer Systeme verliert Gustav nicht nur das gesunde Verhältnis zu seiner Umwelt, sondern auch zu sich selbst.

Als kleiner Appetizer liest Wolf Kampmann Passagen aus seinem Roman:



Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen und ganz besonders auf eine spannende Leserunde mit Euch!
Eurer Osburg Verlag

Autor: Wolf Kampmann
Buch: Gustav

milapferd

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ui, das hört sich nach einer tollen, aber auch verstörenden Geschichte an. ich möchte sehr gerne mitlesen und hüpf mal als Erste in den Lostopf.

TochterAlice

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Gustav scheint ganz in seiner eigenen Welt zu Hause zu sein. Der "Appetizer" klingt verlockend, ich würde diesen frischgesichtigen Hochstapler doch zu gerne näher kennenlernen und diesen Buch mitlesen, -diskutieren und -rezensieren. Hiermit bewerbe ich mich!

Beiträge danach
143 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

garfieldbuecher

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension
Beitrag einblenden

Lieber Osburg Verlag,

vielen lieben Dank für das Buch!!

Hier meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-Kampmann/Gustav-1104215417-w/rezension/1107727565/

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Gemeinsames Lesen: Kapitel 13-19
Beitrag einblenden

Gulan schreibt:
Auf S.190 steht, dass Gustav den Regisseur Hillebrand, endlich mal sagen konnte, "was er von den Juden hielt". Irgendwie komisch, Gustav war mir vorher nicht antisemitisch aufgefallen. Hat doch sogar seinen halbjüdischen Freund mit Essen versorgt.

Naja. Er hat den Führer ja mental ziemlich auf ein Podest gehoben eine Zeit lang. Er fühlt sich um einen -in seinen Augen- richtigen Krieg betrogen.. doch, irgendwie war mir schon klar, dass da noch sowas in ihm schlummert. Das macht mir das Lesen aber auch nicht gerade leichter.

Ich glaube mit mir und Gustav wird's bis zum Ende nicht mehr besser. Ich kann ihn immer weniger leiden und langsam langweilt mich das ganze auch. Der große Gustav hier, der unglaubliche Gustav da. Ich kann es langsam nicht mehr wirklich hören.

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Gemeinsames Lesen: Kapitel 20-Ende
Beitrag einblenden

Talitha schreibt:
Zum Schluss wurden die erfundenen Geschichten für mich unterträglich. Den Tiefpunkt bildete die "Sex-Geschichte". Oh Mann... Was für ein merkwürdiges Blender-Leben Gustav gespielt hat. Und dass er nie drüber weggekommen ist, als Einziger überlebt zu haben. Und dann dieser Antisemitismus. Und wie er über seine Familie herzieht, Elke, die Giftmischerin etc. Mich hat Gustav immer mehr an Ekel-Alfred erinnert. Bin definitiv nicht mit ihm warm geworden. Weiß nicht, wie ich das bewerten soll, vermutlich mit 3 Sternen, war ja gut geschrieben, aber eben so überhaupt nicht das, was ich erwartet hatte und so merkwürdig steril und weit weg alles. *grübel* Bei dem Leben hätte man als Leser ja irgendeine Anteilnahme, Mitleid oder so spüren müssen, aber da ist einfach nichts. Nur etwas Ärger um den Feierabend, den ich mir damit um die Ohren gehauen hab.... *seufz*

Dazu kann ich eigentlich nichts mehr sagen, mir gehts genau so. Die Sexgeschichte hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt, das war echt nicht nötig. Hat auch einfach nicht gepasst.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension

Besser spät als nie:
http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-Kampmann/Gustav-1104215417-w/rezension/1109852829/

Leider konnte das Buch nicht bei mir punkten. :-(
Trotzdem Danke an den Verlag, für die Bereitstellung von "Gustav"

garfieldbuecher

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension

Wisst ihr was ich schade finde? Da wurden vom Verlag 15 Reziexemplare ausgegeben und nach 2 Monaten finden man noch immer nicht alle Rezensionen dazu. Ich gehe doch damit einen bindenden Vertrag mit dem Verlag ein oder? Da müsste ich doch so verantwortungsvoll sein und das Buch lesen und rezensieren oder? Obwohl auch mir das Buch nicht zugesagt hat, erfülle ich die Erwartungen des Verlages, beteilige mich an den Abschnitten und verfasse eine Rezi! Das kann ich nicht ganz verstehen.

LiberteToujours

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-Kampmann/Gustav-1104215417-w/rezension/1112068547/

Mit massiver Verspätung (hatte jetzt lange Zeit kein Internet) kommt hier nun auch meine Rezension. Ich möchte mich in aller Form dafür entschuldigen, dass sie so lange auf sich hat warten lassen - ist normalerweise absolut nicht meine Art. Aber im Moment geht einiges etwas drunter und drüber.
Auch wenn mich das Buch nicht gepackt hat möchte ich mich noch einmal herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken!

abetterway

vor 3 Jahren

Eure Meinung/ Rezension

Etwas spät aber doch, hier kommt meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-Kampmann/Gustav-1104215417-w/rezension/1124516698/

Vielen Dank das ich dieses Buch lesen durfte !

Neuer Beitrag