Wolf Kursch Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)“ von Wolf Kursch

Ein hübsch gemachtes Schmankerl für zwischendurch!

— nataliea
nataliea

Wos a echter Bayer is, mou des Beichl liam! <3

— kriegerin
kriegerin
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)" von Wolf Kursch

    Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)
    woku

    woku

    Hallo, Servus, Grias(ß) eich. Für Kenner des bairischen Dialekts wird diese Leserunde ins Leben gerufen, da im September 2013 die Print-Version meines Buches 'Stei da voa' im BS motor Verlag erscheint. Eine Vorabversion wurde gut angenommen, ebenso die E-Book-Versionen. In dem Buch geht es um Gedanken über Alltägliches in Reimform in Münchner Bairisch. Ein Beherrschen des Dialekts ist für die ersten zwei Drittel des Buches erforderlich.  Überraschend für mich war bis jetzt, dass etliche Norddeutsche, die des Dialekts nicht mächtig sind, das Buch als Herausforderung  angesehen haben. Es ist ein Buch für den geistigen Hunger zwischendurch (76 Seiten) und kann/soll portionsweise gelesen werden. Tipp: 'Laut' lesen hilft beim Verstehen. Beim Kampf, ob die orthografische oder phonetische Schreibweise genommen werden soll, habe ich mich eher an die Lautschrift gehalten. Es gibt keine verbindlichen Regeln. Darum sollte sich an der Schreibweise nur in Ausnahmefällen gestoßen werden. Bitte Übersetzungsfragen nur für einzelne Wörter oder Zeilen stellen. Vergeben werden 20 personalisierte E-Books (epub oder mobi). Leseproben: www.w-portal.de/index.php/unsa-land-b www.w-portal.de/index.php/neili-b Sicht-/Hörproben: www.youtube.com/watch?v=nr3U79BJS4Q www.youtube.com/watch?v=BKCXe8g3OJk www.bs-motor.de/index.php/verlagsprogramm/zeid-is Ich werde an der Leserunde teilnehmen (vielleicht aber nicht täglich). Und nun viel Spaß beim Lesen.

    Mehr
    • 38
    kriegerin

    kriegerin

    23. August 2013 um 15:37
    woku schreibt Vielen Dank für euere Rezensionen. Die Freude, dass das Büchlein gefallen hat, wird bei mir sicher nicht kleiner, weil es nur ein paar Leser waren. Was mir aufgefallen ist, dass meine ...

    Ich glaube, dass Frauen generell mehr lesen als Männer. Die sollen lieber schreiben, damit wir was zu lesen haben :) Hier sind meine Rezensionen zu finden: ...

  • Wolf Kursch: Stei da voa (stell dir vor)

    Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)
    kriegerin

    kriegerin

    23. August 2013 um 15:37

    Gedichte in Münchner-Bairisch, die sich nicht mit Heimat-Gefühlsduselei beschäftigen, zeitlos und doch aktuell. Auf's Maul und in die Herzen g'schaut, Hippie-Philosophie wechseln sich mit Lebensweisheiten und manchmal Schwermut ab. Schrullig, liebenswert, unterhaltsam, zum Nachdenken anregend und für Manche Erinnerungen an eine vergangene Zeit hervorrufend. Sowohl ein Bändchen für Zwischendurch als auch Appetizer für besinnliche Stunden. Und, das Gedicht kostet weniger als eine Zigarette. Wie hieß es doch noch einmal im Fernsehen? Guckst Du. Und man könne daraufsetzen: Wer es nicht liest, weiß es nicht (was drin steht). Mit der obigen Zusammenfassung ist meiner Meinung nach (fast) alles gesagt. Am besten und einfachsten sind die Verse zu verstehen, wenn man sie laut liest - dann haben auch andere was davon :) Die ganzen Gedichte sind für Oberpfälzer, Niederbayern (also alles um den Weißwurstäquator herum) an und für sich leicht zu verstehen. Dieser Hinweis ist wichtig, denn die ersten 2/3 des Büchleins sind in Mundart verfasst. Alle anderen Landsleute nördlich des Weißwurstäquators werden mit dem letzten Drittel ihren Spaß haben :) oder sich bei den ersten 2/3 kringeln vor Lachen, wenn jemand, der der Bayerischen Sprache nicht mächtig ist, ihnen daraus vorliest. Wos a echta Bayer is, mou des Beichl liam! Vui Schbass!

    Mehr
  • Stei da voa

    Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)
    nataliea

    nataliea

    "Stei da voa (Stell dir vor)" von Wolf Kursch ist ein Gedichtband, der 80 Gedichte umfasst. Die ersten beiden Drittel sind im Münchner-Bairisch verfasst, das letzte auf Hochdeutsch. Mir persönlich gefallen die bairischen Gedichte besser, aber natürlich sollten auch die des bairischen Dialekts nicht bemächtigten Leser etwas davon haben. Diese Gedichte sind sehr unterhaltsam und lassen bei der eher älteren Generation Erinnerungen aus der vergangenen Zeit erwachen Und bei der jüngeren Generation regen diese zum Nachdenken an, da sie wirklich die unterschiedlichsten Themen umfassen. Am besten liest es sich laut, dann kommt der Dialekt noch besser zum Vorschein. Mir waren die bairischen Gedichte am liebsten, denn diese vermitteln irgendwie eine bessere Atmosphäre. Ich habe diesen Gedichtband in einem Rutsch durchgelesen, denn die Gedichte haben mir richtig gut gefallen. Auf's Maul und in die Herzen g'schaut ist ein kleines Schmankerl für zwischendurch und macht einfach nur gute Laune.

    Mehr
    • 3
  • Rezension "Stei da voa"

    Stei da voa (Stell dir vor) (Durchs Mei ins Hirn gschaut)
    lucky_snakes

    lucky_snakes

    21. August 2013 um 09:54

    Der Gedichtband "Stei da voa" von Wolf Kursch ist zum Großteil in Münchner Dialekt verfasst, im letzten Drittel gibt es aber auch ein paar Gedichte in Hochdeutsch. Die Gedichte behandeln eine Vielzahl von Themen, oft spürt man den "68er-Geist" des Autors. Sie regen zum Nachdenken und Selbst-erinnern an und lassen einen auch oft Schmunzeln. Mir haben sie durchweg gut gefallen, dabei die im Dialekt noch besser als die Hochdeutschen, da sie für mich die Stimmung besser rüberbringen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen, ich hab es recht schnell durchgelesen, weil mir die Gedichte so gut gefallen haben, aber es ist natürlich auch sehr gut geeignet, z.B. jeden Abend ein Gedich als Häppchen zu lesen. Einen Teil der Gedichte gibt es übrigens auch auf einer CD ("Zeid is") vertont.

    Mehr