Neuer Beitrag

Prolibris_Verlag

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Krimifreunde und –freundinnen,

wir starten eine neue Leserunde mit dem Buch "Der dritte Patient" von Wolf S. Dietrich. Besondere Brisanz erhält dieser Kriminalroman vor dem Hintergrund eines tatsächlichen Transplantationsskandals in Göttingen, der bundesweit Aufsehen erregt hat. Geht mit der Journalistin Anna Lehnhoff auf Spurensuche und findet selbst heraus, was hinter den mysteriösen Operationen an kerngesunden Menschen steckt. Ihr seid herzlichst eingeladen an der Leserunde teilzunehmen. Wir verlosen unter allen Bewerbungen zehn Exemplare des neuen Göttinger Kriminalromans.

Das Buch

Anna Lehnhoff stößt in der Transplantationsabteilung des Göttinger Universitätsklinikums auf mysteriöse Zusammenhänge. Zwei junge Männer von den Philippinen warten auf ihre Operation, obwohl sie gesund erscheinen. Gleichzeitig wird Annas Chef kurzfristig eine Niere in Aussicht gestellt. Ein weiterer Patient wird von Sicherheitskräften abgeschirmt. Anna findet Hinweise, dass eine  illegale Organübertragung vorbereitet wird. Aber wieso beteiligt sich ein renommierter Professor an einer solchen Transplantation? Als dessen Sohn  ums Leben kommt, ermitteln auch Kriminaloberkommissar Sven Petersson und seine Kolleginnen. Während sie allmählich einem Verdächtigen auf die Spur kommen, der mit dem Professor in Verbindung steht, entschließt Anna sich zu einer spontanen Rettungsaktion für einen der Filipinos. Dadurch bringt sie sich in Lebensgefahr, und Sven muss nun nicht nur einen Mörder finden, sondern auch noch seine ehemalige Freundin in Sicherheit bringen. Dabei geht einiges schief …

Leseprobe

Der Autor

Wolf S. Dietrich studierte Germanistik und Theologie und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen. Dann war er Lehrer und Didaktischer Leiter einer Gesamtschule. Er lebt und arbeitet heute als freier Autor.
Der dritte Patient ist sein vierzehnter Krimi im Prolibris Verlag. Der Autor ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

Die Leserunde

Wer uns bis zum 19. Mai folgende Frage beantwortet, kann eines von zehn Exemplaren des Romans gewinnen*:


Was geht euch durch den Kopf, wenn ihr ein Krankenhaus betretet?



*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu "Der dritte Patient" verpflichtet.

Autor: Wolf S. Dietrich
Buch: Der dritte Patient

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wow, hier möchte unbedingt gerne mitlesen. Den tatsächlichen Skandal um das Transplantationszentrum in Göttingen kann ich noch gut sehr gut erinnern.
Die Geschichte klingt super spannend und interessant, einfach klasse.

Zur Frage: Was geht Euch durch den Kopf, wenn ich ein Krankenhaus betretet?
Tja, ich arbeite im Krankenhaus, und da gehen einem wohl andere Dinge durch den Kopf, als Leuten, die jemanden besuchen oder zu einer Untersuchung ins Krankenhaus gehen.
Ich habe kein Problem mit Krankenhäusern, sonst könnte ich hier ja auch nicht arbeiten. Aber gerade, weil ich in einem Krankenhaus arbeite, interessiert mich dieser Krimi umso mehr.

Ich würde mich riesig freuen, diesen so interessant und spannend klingenden Krimi mitlesen und rege an der Leserunde teilnehmen zu dürfen. Rezensionen sind selbstverständlich.

Mrs. Dalloway

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Bei diesem spannenden Krimi möchte ich gerne mitlesen und versuche einfach mal mein Glück.
Wenn ich ein Krankenhaus betrete, will ich einfach nur schnell wieder da raus! Ich bin kein Fan davon, es riecht immer komisch und die Leute sind oft unfreundlich (zum Glück musste ich noch nie ins KH).

Beiträge danach
162 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Kapitel 7 - 10 (S. 71 - 124)
Beitrag einblenden

Julitraum schreibt:
Ich denke fast, das ist einfach Zufall. Im Grunde genommen, will Fabricius den Menschen ja nur helfen.

Jaaa, das hat der Arzt ja auch gesagt um den es bei dem Skandal ging. Ich kann das auch Verstehen, aber wenn sich einer nicht an Regeln hält und das toleriert wird, dann werden es noch weitere tun. Und irgendeine Regelung muss es nunmal eben geben...

Verena-Julia

vor 2 Jahren

@Prolibris_Verlag

Ja, das ist ja schon meistens so. Ich finde das trotzdem immer sehr schade, weil mich eben auch sehr interessiert, wie sich die Figuren weiterentwickeln und mich hat das eben sehr verwundert, dass das nirgendwo vermerkt ist...

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Fazit/Rezensionen

Meine Rezension ist auch fertig - die ich total vergessen hatte, weil ich lange auch gar nicht wusste, wie ich das genau schreiben soll. Ich hab meinem Vater das Buch zum Lesen gegeben. Ohne den Klappentext zu lesen, hat er ihm sehr gut gefallen und er war auch der gleichen Meinung wie ich, dass der Klappentext nicht gut ist, bzw. zu viel verrät.


http://www.lovelybooks.de/autor/Wolf-S.-Dietrich/Der-dritte-Patient-1162669115-w/rezension/1189622538/

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Kapitel 11 - 15 (S. 124 - 183)
Beitrag einblenden
@Julitraum

Ich find, dass ist eine der stärksten Stellen des Krimis. Da passiert auch mal richtig etwas! Ein toller Cliffhanger. Perfekte Stelle um eine Pause zu machen ;)
Die Szenenwechsel sind mir allerdings manchmal positiv aufgefallen und manchmal find ich es auch ziemlich nervig, weil dich einfach die Situation so ins Nichts auflöst und das Gefühl, was man gerade hat einfach so verschwindet. Hier jetzt zwar nicht, aber anderen Stellen....

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Kapitel 16 - 20 (S. 183 - 235)
Beitrag einblenden
@Julitraum

Mir ging es ganz ähnlich wie dir. Auf jeden Fall war der letzte Abschnitt deutlich besser als die ersten, aber die Geschichte mit dem SEK hat mich seeeehr verwundert. Ein bisschen zu übertrieben. Ich musste einfach nur lachen und hab mit dem Kopf geschüttelt. Eine Reaktion, die irgendwie nicht so ganz zum Krimi passt.

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Kapitel 16 - 20 (S. 183 - 235)
Beitrag einblenden

Julitraum schreibt:
Vorgänger - wunderbar, die interessieren mich jetzt auch.

Mich auch :) wobei ich sie sicher lesen werde ohne vorher die Klappentexte zu lesen! Ich find, der verrät einfach wirklich zu viel...sehr schade, das nimmt einfach zu viel Spannung.

Verena-Julia

vor 2 Jahren

Kapitel 16 - 20 (S. 183 - 235)
Beitrag einblenden

Nisnis schreibt:
Ich bin sehr gut unterhalten worden und ich mochte den Schreibstil sehr. Er ist nicht so salopp und völlig umgangssprachlich, das gefällt mir.

Das stimmt. Der Schreibstil ist wirklich gut. Hat mir auch gefallen. Werd wohl mit Band 1 bald anfangen :)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks