Wolf Schneider Speak German!

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(16)
(12)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Speak German!“ von Wolf Schneider

Haben wir das wirklich nötig: diese Flut von englischen Wörtern und Wendungen, mit denen uns Werber, Unternehmen und Medien nun seit Jahren überschwemmen? Wäre weniger nicht mehr? Und ob, sagt Wolf Schneider und fordert mit vielen guten Gründen zur Mäßigung auf. Dieses Buch ist eine entschiedene Liebeserklärung an unsere Muttersprache – gedacht für alle, denen sie nicht egal ist. 'Ein starkes Buch gegen die Anglomanie.' Welt am Sonntag

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Speak German!" von Wolf Schneider

    Speak German!

    Sonoris

    26. October 2011 um 14:52

    Die früheren Arbeitsbereiche und Tätigkeiten von Wolf Schneider, wie z. B. Verlagsleiter beim Stern, Korrespondent bei der Süddeutschen Zeitung und Ausbilder an Journalistenschulen zeigen seinen starken Bezug zur deutschen Sprache. Neben seinen zahlreichen Veröffentlichungen wie beispielsweise "Das neue Handbuch des Journalismus", "Deutsch! Das Handbuch für attraktive Texte" und das hier vorliegende "Speak German!" ist er mit der Aktion "Lebendiges Deutsch" gegenwärtig für den "Verein Deutsche Sprache e. V. tätig. Zusammen mit drei anderen Professoren und Autoren gründete er 2005 diese Aktion, um den Gebrauch von unsinnigen und unnötigen Anglizismen zu bekämpfen und der deutschen Sprache wieder einen höheren Stellenwert in Deutschland zu ermöglichen. Das hier vorliegende Buch "Speak German!" zeigt nicht nur sehr deutlich, wie sinnlos manche Anglizismen sind, sondern darüber hinaus verdeutlicht es auf eindrucksvolle Art und Weise, welche weitreichenden und immensen Gefahren die Nutzung von Anglizismen bzw. der Gebrauch eines lückenhaften und lieblos abgespulten Alltagsdeutsch in Kombination mit der Internet- und Popsprache für unsere Kultur birgt. Zur Belegung dieser Gefahren weist er mit in Bezugnahme der deutschen Geschichte und deren Auswirkungen auf den Umgang mit der deutschen Kultur auf andere vielleicht einflussreicheren Faktoren hin, die diesen Umgang mit unserer Sprache prägen. Zudem beinhaltet "Speak German!" einen Ausschnitt der Arbeit Aktion "Lebendiges Deutsch" und deren Ergebnisse der sowie einige Empfehlungen wie die Vernachlässigung der deutschen Sprache aufgehalten werden kann. Diesbezüglich sagt der Autor, dass besonders in der Schule ein größerer Wert auf unsere Muttersprache gelegt werden sollte, um einen besseren Gebrauch dieser zu gewährleisten. Denn unabhängig davon, dass die Stärke einer Kultur abhängig von dem Gebrauch deren Sprache ist, so ist für das sehr gute Beherrschen einer Zweitsprache eine brillante Verwendung der Muttersprache unabdingbar, so Wolf Schneider. "Speak German!" bot mir einen weitreichenden Einblick darin, wie wichtig eine Sprache für die jeweilige Kultur ist und welchen Einfluss sie auf andere Nationen und vor allem für die in Deutschland lebenden Auswanderer hat. Wie kann ein Ausländer, wenn er nach Deutschland kommt und mit einem Kauderwelsch aus Deutsch und Englisch konfrontiert wird und zudem eine Nation vor sich sieht, die ihre eigene Kultur verleugnet, die deutsche Sprache erlernen und sich integrieren? Wolf Schneider leistet unter anderem mit "Speak German!", das ein in sich schlüssiges und abgerundetes Buch ist, einen hervorragenden Beitrag zum Erhalt der deutschen Sprache und Kultur. Es wäre zu wünschen, wenn noch weitere solche wichtigen Bücher erschienen und einen hohen Stellenwert bekäme.

    Mehr
  • Rezension zu "Speak German!" von Wolf Schneider

    Speak German!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 17:54

    Wo befinden wir uns, wenn der Human Resources Manager den City Call auf seinem Handy beendet und den Sercive Point anstrebt? Na klar: in Deutschland natürlich. Immer mehr Menschen sind genervt von der Anglizismen-Flut, mit der Werber, Firmen, Medien unseren Alltag und unsere Sprache überschwemmen. Haben wir das wirklich nötig: all diese Anglizismen? Diese Kernfrage versucht Wolf Schneider in seinem Buch zu beantworten. Wie es zu dieser Anglizismen-Flut kam, warum Hitler & Co. heutzutage präsenter sind als je zuvor und wie wir diesem Wahnsinn Einhalt gebieten können. Durch eingestreute Artikel aus renommierten Zeitungen zeigt er dem Leser, dass er mit seiner Meinung nicht alleine dasteht, aber gleichzeitig auch, dass zwar viel geredet, aber nicht wirklich viel gemacht wird. Dass die Jugend eine Umgangssprache benutzt, die man ohne vorhergehende Studien nicht wirklich verstehen kann, war ja schon lange klar, aber dass nun auch die Erwachsenen eine Form des "Umgangsdeutsch's" sprechen, ist eine traurige Überraschung. Warum Deutsche Redner vor einem Deutschem Publikum über ein Deutsches Thema in Englisch reden müssen, wird wohl für immer eine ungeklärte Frage sein, aber, dass diesem Irrsinn ein Ende gemacht werden muss, wird nach der Lektüre dieses Buches, wohl jeder Leser zustimmen. Für deutsche Muttersprachler und diejenigen, die die Anglizismen schon lange nicht mehr sehen können eine gute Lektüre, die ihre Meinung nur noch verstärken kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Speak German!" von Wolf Schneider

    Speak German!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. June 2009 um 18:17

    Ich gehöre auch zu denjenigen, die von den zahlreichen Anglizismen in der Arbeitswelt (man gucke nur einmal in die Stellenanzeigen!) und in der Werbung zunehmend genervt ist, daher war dieses Buch fast schon Balsam für meine Seele. Dass Englisch nicht immer sinnvoll ist, beweist schon allein, dass laut Schneider 60% der Deutschen gar kein Englisch können (woher er diese Zahl hat, verrät er uns leider nicht). Doch es muss schon etwas dran sein, dass viele Firmen ihre englischen Werbesprüche durch deutsche ausgetauscht haben. Laut einer Umfrage haben die meisten Konsumenten die Werbesprüche nämlich überhaupt nicht oder falsch verstanden. Beispiel gefällig? Dass der Mitsubishi-Werbespruch „Drive alive“ eigentlich „Lebendiges Fahren“ heißen soll, haben ganze 18% begriffen, während die meisten anderen eher „Lebend ankommen“ oder „Überlebe die Fahrt“ verstanden haben. Dabei gehört Schneider nicht zu jenen angeblich deutschtümelnden Extremisten, die krampfhaft für jeden englischen Import eine deutsche Entsprechung suchen. Im Gegenteil, Anglizismen, die schon vollständig ins Deutsche integriert worden sind (z.B. Toast, Job, Team, Hobby, Sport, …) oder die sich im Deutschen nur durch viele Worte erklären lassen (z.B. Jetlag), begrüßt er durchaus. Dagegen geht er hart mit Anglizismen ins Gericht, die einfach unnötig sind. Warum soll denn die Personalabteilung auf einmal Human Resources Department heißen, auch wenn die betreffende hauptsächlich deutsche Mitarbeiter und deutsche Kunden hat? Zu den Anglizismen gehören aber auch deutsche Wörter, die das englische nachäffen bzw. falsch übersetzt sind. Administration (statt Regierung), Aktivitäten (statt Aktionen oder Aktivität im Singular), Küstenlinie (statt Küste) und Technologie (statt Technik) sind nur ein paar Beispiele dafür. Aber woher kommt diese Gier auf alles Englische? Schneider erklärt dies damit, dass viele Deutsche nicht stolz genug auf ihre eigene Sprache sind und sich durch die Anbiederung an das Englische ihre Internationalität und Weltoffenheit beweisen wollen. Natürlich ist es heutzutage in der Wirtschaft und Wissenschaft wichtig, englisch zu beherrschen. Wenn jedoch deutsche Wissenschaftler vor einem deutschen Gutachtergremium ihre Vorträge hauptsächlich auf englisch referieren, gerät dies mitunter zur Farce. Wie phantasiereich die deutsche Sprache sein kann, beweist die Aktion „Lebendiges Deutsch“. Hier wird allmonatlich auf einen dummen Anglizismus hingewiesen und eine deutsche Entsprechung gesucht. Unter allen Einsendungen wird dann die sinnvollste ausgesucht. Hier musste ich oft lachen, denn manche Vorschläge waren erstaunlich kreativ oder sogar ziemlich lustig, z.B. Ruckizuckifutti für Fast Food oder Groschengrab für Stand-by. Natürlich gab es auch sinnvolle Vorschläge, z.B. Blaue Stunde für Happy Hour, Rechner statt Computer oder Info-Brief für Newsletter. Ich könnte an dieser Stelle noch viel mehr schreiben, aber ich will ja nicht den Inhalt des ganzen Buches wiedergeben, das könnt ihr dann ja selbst lesen. Fazit: Ein Buch nicht nur für alle, die die deutsche Sprache lieben. Ich werde dieses Buch sicherlich noch oft lesen oder durchblättern. Am liebsten würde ich jedoch alle deutschen Firmenchefs dazu zwingen, dieses Buch zu lesen. ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Speak German!" von Wolf Schneider

    Speak German!

    ZwergPinguin

    01. April 2009 um 11:15

    Wolf Schneider, Journalist und Sprachkritiker, wendet sich in diese Sachbuch erneut gegen den unüberlegten Gebrauch von Anglizismen und fehlerhafter Sprache. Dabei ist er keineswegs ein Sprachpurist, der jedes Fremdwort verdammt. Sofern Fremdswörter eineLücke füllen oder prägnanter sind als ein mögliches deutsches Pendant, heißt er sie durchaus willkommen. Leider sind die meisten Wendungen, die von der Werbung, von Firmen und Politik eingesetzt werden, genau dies nicht. Außerdem, so betont Schneider immer wieder, sind 60% der Bevölkerung des Englischen nicht mächtig, von den restlichen 40% sind längst nicht alle so sicher im Sprachgebrauch, dass sie die kryptischen Stellenanzeigen oder den Sinn einiger Werbesprüche entziffern können. Er kritisiert hier anhand einiger Beispiele aus verschiedenen Bereichen, wie unüberlegt mit der deutschen Sprache umgegangen wird, und das häufig nur, weil es "cooler" oder "internationaler" ist. Andere Länder wie zum Beispiel Frankreich oder England unterliegen nicht diesem selbstauferlegten Zwang,sich anzupassen. Der Autor stellt auch Überlegungen an, warum dies so ist. Merkt man hier immer noch der Einfluss des Kriegsverlierers gegenüber den Siegermächten? Mangelt es den Deutschen anSelbstbewusstsein in Hinblick auf die eigene Sprache und Kultur? Alles in allem ein nettes Buch, flüssig zu lesen und kurzweilig geschrieben. Leider lässt es zum Ende hin etwas nach und wirkt wie bloße Werbung für die "Aktion Lebendiges Deutsch", deren Mitbegründer und Förderer der Autor selbst ist. Und was leider völlig fehlt, sind vernünftige Quellenangaben - vor allem bei Zitaten. Solche Schlamperei bzw. so einen Mangel an Wissenschaftlichkeit erwartet man bei einem so erfahrenen Journalisten mit jahrelanger Lehrtätigkeit an Hochschulen nicht!

    Mehr
  • Rezension zu "Speak German!" von Wolf Schneider

    Speak German!

    Babz

    10. September 2008 um 19:32

    Wolf Schneider beschäftigt sich wie viele vor ihm mit dem Phänomen der zunehmenden Verenglischung der deutschen Sprache. Während der erste Teil des Buches äußerst gute Ideen und Ansätze enthält, verläuft er sich später dann doch wie viele seiner Vorgänger in die Klischee-Beispiele und preist zum Ende hin eigentlich nur noch die Aktion "Lebendiges Deutsch". Dank der einfachen, aber fahlich korrekten sowie amüsanten Schreibweise dennoch sehr empfehlenswert - zu diesem Thema definitiv eines der besten Bücher.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks