Wolf Serno Das Spiel des Puppenkönigs

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(10)
(18)
(8)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Spiel des Puppenkönigs“ von Wolf Serno

Berlin, anno 1783: Als der Puppenspieler Julius Klingenthal die Stadt an der Spree betreten will, wird seine gesamte Barschaft beschlagnahmt. In seiner Not wendet er sich an niemand Geringeren als Friedrich den Großen, der in Potsdam residiert. Friedrich zeigt sich gnädig und hilft ihm. Doch beim Verlassen des Schlosses taumelt Julius ein Sterbender in die Arme, und wider Willen wird er in einen Kriminalfall hineingezogen … Der neue Roman vom Autor der »Wanderchirurg«-Trilogie.

Stöbern in Historische Romane

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Eine weitere äußerst gelungene Fortsetzung um die Nightingale-Schwestern!

Kirschbluetensommer

Sturm des Todes

leider schon zu ende. die sigurd saga hat mich überzeugt. authentisch, spannend und eine prise schwarzer humor

eulenmama

Winterblut

TOLL MIT EINEM GEWISSEN SCHWARZEN HUMOR

eulenmama

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

Die Rivalin der Königin

Eine interessante Aufarbeitung historischer Fakten, deren Lücken sinnvoll durch Fiktion ergänzt wurden.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Spiel des Puppenkönigs" von Wolf Serno

    Das Spiel des Puppenkönigs
    vormi

    vormi

    08. January 2012 um 14:50

    Hier erging es mir wieder ähnlich wie im 1. Teil. Die Geschichte und Wolf Serno's Schreibstil liegen mir total und haben mir sehr gut gefallen. Aber leider waren mir auch hier die Puppen etwas zu nervig. Auch der Aufwand der von Julius Klingenthal um seine Geschöpfe getrieben wird,Mist mir etwas zuviel. Ich denke, die tollen Geschichten hin oder her, auf einen 3. Band dieser Geschichte würde ich dann verzichten.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiel des Puppenkönigs" von Wolf Serno

    Das Spiel des Puppenkönigs
    JED

    JED

    07. November 2010 um 09:56

    Kurzinhalt: 1783: Der Bauchredner Julius Klingenthal, bereits bekannt aus einem vorhergehenden Buch von Wolf Serno, wird auf dem Weg nach Berlin sein gesamtes Geld abgenommen. Er kommt bei einem freundlichen Wirt unter, der ihm rät, sich mit seinem Problem direkt an Friedrich II. zu wenden. Dieser gibt ihm tatsächlich eine neue Barschaft, doch kaum verlässt Julius Schloss Sanssousi, stolpert er auch schon über einen Sterbenden mit seltsamen gelben Handschuhen. Und dieser soll auch nicht der letzte bleiben. Meine Meinung: Bei Wolf Serno habe ich oft Probleme mit der Beliebigkeit der Zeit. Das Buch könnten genausogut im Mittelalter oder auch in unserer Gegenwart spielen, die wirklich historische Atmosphäre kommt nicht auf, auch wenn der Bauchredner Klingethal mit seinen "redenden" Puppen einen ganz eigenen Charme hat. Daran ändert auch das Auftreten des Preußenkönigs Friedrichs nicht, den der Autor zwar wunderbar schrullig darstellt, der aber letztlich nur eine untergeordnete Rolle in der Erzählung spielt. Und ganz ehrlich: Hätte der wirklich einfach einen beraubten Bauredner empfangen und ihm Geld in die Hand gedrückt? Der Schwerpunkt liegt auf dem Kriminalfall, der von vielen Zufällen und einer Kombinatorik bestimmt wird, die ich nicht immer nachvollziehen konnte. Genauso wie Klingenthal mal wieder ganz zufällig seine große Liebe Alena in Potsdam wiedertrifft - Deutschland ist ja auch klein. Fazit: Hat mich so gar nicht überzeugt. Schade. Es gibt bessere Bücher von Serno, etwa "Die Hitzkammer".

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiel des Puppenkönigs" von Wolf Serno

    Das Spiel des Puppenkönigs
    monika.

    monika.

    29. July 2009 um 21:41

    Ein unterhaltsames Werk (, aber das meiner Meinung nach beste von Wolf Serno konnte ich leider auf dieser Seite nicht finden, "Die Hitzkammer".)
    Trotzdem schafft es der Autor in seinen Handlungen, den Leser zu bannen und ihn in eine fremde Zeit und Geschichte zu entführen. Gelungen und kurzweilig erzählt.

  • Rezension zu "Das Spiel des Puppenkönigs" von Wolf Serno

    Das Spiel des Puppenkönigs
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. April 2009 um 15:44

    Wie bei allen Büchern von Herrn Serno, die ich bis jetzt gelesen habe, sind die Charaktere wieder wunderschön ausgearbeitet. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass das Buch auch eine Verbindung zum "Balsamträger" hat. Welche wird aber nicht verraten - hat mich wirklich überrascht. Klasse!!!

  • Rezension zu "Das Spiel des Puppenkönigs" von Wolf Serno

    Das Spiel des Puppenkönigs
    Borstenschwein

    Borstenschwein

    14. July 2008 um 06:09

    Genau wie beim Puppenkoenig, bin ich hin und hergerissen bei diesem buch, eigentlich sit es nicht mein ding, aber unterschwellig ist doch eine spannung und freude beim lesen da.