Wolf Serno Hexensarg

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexensarg“ von Wolf Serno

Provinz Holland, anno 1556. Im vielarmigen Mündungsdelta des Rheins, dort, wo der große Strom und die
mächtige Nordsee aufeinandertreffen, liegt die Insel Zwaanwaard. Man nennt sie »die Insel der Todgeweihten
«, denn auf ihr leben die Aussätzigen – verstoßen von der Welt, verlassen und vergessen. Der Einzige, der
vom Festland zu ihnen hinüberrudert, um sie mit dem Nötigsten zu versorgen, ist Lapidius, der Schellenknecht.
Er trifft dabei auf seltsame Menschen, unheimliche Gräber und einen leeren Sarg. Aber er fi ndet auch
die Liebe, in Gestalt von Irit, einer jungen, leprakranken Jüdin …

Also von mir gibt es volle Punktzahl !!!! Spannende Unterhaltung ohne Abbruch !!

— HEIDIZ

Stöbern in Historische Romane

Abschied in Prag

Eine tragische Liebesgeschichte, die berührt, betroffen macht und noch lange, lange nachklingen wird

katikatharinenhof

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Ein sehr gut recherchierter historischer Roman, der das 12. Jahrhundert facettenreich zum Leben erweckt.

Moni2506

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

Tod im Höllental

Heute erst erschienen und innerhalb weniger Stunden „inhaliert“: sehr spannend, kurzweilig und amüsant. Wann kommt die Fortsetzung 😇???

hasirasi2

Das Fundament der Ewigkeit

Interessant, präzise Informationen zu den historischen Begebenheiten. Aber weniger wäre vielleicht mehr gewesen ...

sunlight

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Selbiges Spiel wie in Band I: Hier sitzt jeder einzelne Satz am richtigen Platz, die Charaktere sind hervorragend ausgearbeitet,...

Zwischen.den.Zeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Hexensarg von Wolf Serno

    Hexensarg

    D.S.

    02. June 2017 um 22:41 via eBook 'Hexensarg'

    Sehr erfrischende und kurzweilige Geschichte. Spannend erzählt, mit Witz und Esprit. Die Charaktere sndvsehr gut verwoben. Die Bücher von Wolf Serno sind einfach klasse und unschlagbar gut

  • Historienroman - wunderbar !!!

    Hexensarg

    HEIDIZ

    12. July 2016 um 13:34

    Ich dachte erst, ich hätte eine Fortsetzung von Hexenkammer in Händen, aber so ist es nicht. Es ist eine eigenständige Geschichte, die mir dennoch sehr gut gefallen hat. Es geht vordringlich um Lapidius - er ist Hauptcharaktere einer Geschichte, in der von Lepra die Rede ist - von einer tödlich ansteckenden Krankheit. Wir befinden uns im Hohlland des Jahr 1556 - am Rhein - bzw. genau da, wo der Rhein in die Nordsee fließt. Die Aussätzigen leben auf der Insel der Todgeweihten. Sie sind vielmals vergessen und sehr einsam sowieso. Lapidius versorgt die Aussätzigen - er ist der Einzige, der mit ihnen Kontakt hat.   Dann ist da noch Irit, sie ist eine jüdische junge Frau, die an Lepra leidet - dennoch Lapidius verliebt sich in sie. Neben dieser aufkeimenden Liebesgeschichte erlebt man außerdem die Menschen, mit denen der Schellenknecht in Kontakt kommt, er geht vorbei an Gräbern, auch an einem leeren Sarg ... mehr möchte ich nicht verraten ...   Leseprobe: ========   Am Nachmittag ging Lapidius zu Niklot. Der mürrische Fuhrmann fing ihn vor seiner Hütte ab. "Was willst du?", fragte er. Lapidius, der gut gegessen und seinen Mittagsschlaf gemacht hatte, war milde gestimmt. "Verzeih, wenn ich störe", sagte er. "Darf ich eintreten?". "Nein." Niklot verschränkte die Arme vor der Brust. ...   Einige negative Bewertungen des Buches habe ich gelesen bevor ich es mir gekauft hatte, dennoch, ich bin Serno-Liebhaberin und mag seinen Stil, dem er auch in diesem Buch wieder treu geblieben ist. Ich war bestens unterhalten und fand die Charakterdarstellungen gelungen. Dass man einige Charaktere erst kennen lernt, wenn sie schon tot sind, dass habe ich so empfunden, dass Serno es extra so gemacht hat, ich fand es passend und verständlich aus Sicht des Autors und der Handlung.   Oft verwendet der Autor die wörtliche Rede, die es mir noch leichter gemacht hat, mich in die Handlung involviert zu fühlen.   Mir hat sehr gut gefallen, wie der Autor sich mit der Krankheit und der damaligen Zeit auseinander setzt, wie er diese Fakten in die fiktive Handlung einbindet und alles zusammen als für mich sehr authentisch und lebendig darstellt.   !  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks