Wolf Wondratschek

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(22)
(20)
(2)
(1)
(2)

Bekannteste Bücher

Mittwoch

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Geschenk

Bei diesen Partnern bestellen:

Gedichte, Lieder.

Bei diesen Partnern bestellen:

Oktober der Schweine

Bei diesen Partnern bestellen:

Orpheus in der Sonne

Bei diesen Partnern bestellen:

Chuck's Zimmer

Bei diesen Partnern bestellen:

Kelly-Briefe

Bei diesen Partnern bestellen:

Tabori in Fuschl

Bei diesen Partnern bestellen:

Die große Beleidigung

Bei diesen Partnern bestellen:

Saint Tropez

Bei diesen Partnern bestellen:

Die weißen Jahre

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Einsamkeit der Männer

Bei diesen Partnern bestellen:

Mara

Bei diesen Partnern bestellen:

Saint Tropez

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Dickicht der Fäuste

Bei diesen Partnern bestellen:

Einer von der Straße

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schön hier

    Früher begann der Tag mit einer Schußwunde Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. September 2015 um 11:00 Rezension zu "Früher begann der Tag mit einer Schußwunde Ein Bauer zeugt mit einer Bäuerin einen Bauernjungen, der unbedingt Knecht werden will" von Wolf Wondratschek

    im Wirtschaftswunder mit den Neubausiedlungen, so schön, dass man den Nachbar nicht hört, wie er die Kinder schlägt. Der Blues steht im Fahrstuhl, Heiner Pudelko, der Interzone-Sänger, der Wondratschek vertont hat, hat es erkannt. Jeder Leser hat es gespürt - Prosa und Lyrik kann auch gegen etwas sein und trotzdem in sich schöne Sprache enthalten.  Unzählige deutsche Bands hat er inspiriert, habe beim ihm geklaut. Ein fettes Buch.

  • Die Gedichte - Wolf Wondratschek

    Die Gedichte.
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    19. March 2013 um 12:54 Rezension zu "Die Gedichte." von Wolf Wondratschek

    Gedichte die unter die Haut gehen. Gedichte die ans Herz gehen und da liegen bleiben. Gedichte mit viel Gefühl in wunderbaren Worten gefasst. Mehr muss man dazu nicht sagen, einfach auf sich Wirken lassen!

  • Rezension zu "Das Geschenk" von Wolf Wondratschek

    Das Geschenk
    Gruenente

    Gruenente

    08. April 2012 um 10:49 Rezension zu "Das Geschenk" von Wolf Wondratschek

    Wolf Wondratschek, sonst meist in der Lyrik zu Hause schreibt ein Stück lyrischer Prosa. Über ein "Geschenk", dass auch im mittleren Alter noch sein Leben verändert. Sonst mehr an Schreiben, Drogen, Sex interessiert, bringt ihn die Nachricht der Schwangerschaft einer nicht haltbaren Beziehung dazu endlich clean zu werden. Er trifft seinen Sohn nicht oft, versucht sich dann aber voll auf ihn zu konzentrieren. Sehr lyrisch, aber trotzdem sehr gut zu lesen, ein manchmal richtig atemloser Gedankenfluss eines späten Vaters.

  • Rezension zu "Chuck's Zimmer" von Wolf Wondratschek

    Chuck's Zimmer
    Duffy

    Duffy

    22. April 2011 um 10:31 Rezension zu "Chuck's Zimmer" von Wolf Wondratschek

    Dass Wondratschek einen neuen Roman geschrieben hat, dessen Hauptfigur Chuck ist, der uns in seinem Gedichtklassiker "Chuck's Zimmer" 1974 das erste Mal begegnet ist, hat viele dazu gebracht, sich mit der frühen Lyrik des Autors zu beschäftigen, und manch' ein Leser wird wohl zum ersten Mal über die Gedichte des anerkannten Autoren gestolpert sein. Damals noch bei 2001 herausgegeben, erfreut sich Wondratscheks Werk jetzt einer Neuauflage bei dtv, die lobenswerterweise gleich alle vier, damals bei 2001 erschienenen Gedichtbände in ...

    Mehr
  • Rezension zu "Lied von der Liebe" von Wolf Wondratschek

    Lied von der Liebe
    SV

    SV

    21. June 2008 um 09:55 Rezension zu "Lied von der Liebe" von Wolf Wondratschek

    Wondratschek Wieder ist es passiert, ich nehm ein Buch von Wondratschek (in diesem Fall den letzten Band der Werkausgabe bei dtv, grad erschienen: Lied von der Liebe ) und lese hinein und er hat mich, packt mich, hält mich, freut mich. Ich kenne ihn schon sehr lange: „Wir haben Trips geschluckt und nachgedacht und rumgefickt“ – das muss 25 Jahre alt sein, oder mehr, und ich erinnere mich, dass ich mit einer klugen und sonderbaren Frau, ich glaub sie hieß Theresa, hübscher Name, denk ich mir, wunderbar geeignet für Liebesgedichte, ...

    Mehr