Wolf Wondratschek Lied von der Liebe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lied von der Liebe“ von Wolf Wondratschek

»Über die Liebe spricht heute kein Lyriker so vertrauenswürdig wie Wolf Wondratschek.« Der Spiegel Wondratschek kann vieles sein, immer aber ist er ein Romantiker. Er hat die Liebe durchmessen in all ihren Formen, beschrieben in all ihrer Widersprüchlichkeit, bloßgestellt in all ihrer Lächerlichkeit, verherrlicht in all ihrer Größe. Dieser Band versammelt die Liebesgedichte und Gedichte von Wolf Wondratschek, die er abseits seiner Gedichtzyklen geschrieben hat. Liebesgedichte aus allen Lebensphasen sowie neue Gedichte. Alle bislang bei dtv noch nicht veröffentlicht.Inhalt:- Lied von der Liebe- Liebesgedicht auf meine Geburt- Ein Traum- Gute Neuigkeiten- Frühling in Saturnia- Gedicht- Liebesgedicht auf die Mädchen, die keiner liebt- So wenig- Liebesgedicht- So wahr mir Gott helfe- Liebst du mich?- Schluß damit!- Es war Sommer- Die Männer erzählten- Was für eine Freude- »Nighthawks« nach Edward Hoppers Bild- Die Russin- Hölderlin und die Huren- Schwanensee- Tod des Harfenmädchens- Als Alfred Jarry merkte, daß seine Mutter eine Jungfrau war, bestieg er sein Fahrrad- Thema verfehlt- Umfrage II- Glücksfälle (Cartoon)- Eine nackte Prinzessin? Erzählen Sie keine Märchen, sagte der Zwerg. - Plasticman meets the ThingRaoulito – Gedichte - Eines Tages wird dir dein Kind - Raoulito- Raoulito schläft- Mit Raoulito im Zoo- Raoulito kann fliegen- Raoulito wünscht sich was- Raoulito ist sieben und kennt sich aus- Eine Geschichte für Raoulito- Rat an meinen SohnMein Tod. Requiem in memoriam Jane S.Die Wiener Gedichte - Ach, alles Irdische.- Die blauen Sommer- Haltestelle Sensengasse- Rat an ein Mädchen, das mir in der Straßenbahn gegenübersitzt- Haltestelle Berggasse- Katze in Wien- Café Hawelka- Wien, Ringstraße- Frühling in Wien- In einem Beisl- Wiener Einsamkeit- Soviel zum Rosenkavalier- Schwere Trunkenheit- Wieder ein Wiener. Zum 60. Geburtstag von Ernst Jandl- Hotel OrientGedichte für die linke Hand- Was wäre Liebe ohne diesen Riss- Das Bett ist noch warm.- Sein ganzes Leben lang war er- Sie hatten sich so sehr gewöhnt- Willst du, daß die Liebe glückt,- Wir liebten uns.- wir liebten wie es war- Liebende sind komisch.- Wenn du liebst,- Jeder weiß ganz genau,- Liebende irren. Fragment schon der Anfang- I. Wissen willst du, wie das ist mit der Liebe?- Ich liebe den Kerl, wenn Sie verstehen,- Wer sind die Menschen,- Ich bin wie die Toten.- WIE GUT ICH IMMER SCHLIEF,- Vielleicht ist Liebe, wie immer,- Komm, Liebling,- Es passierte nicht viel.- Gefiel ihm eine Frau, entkleidete er sie.- Alles fing damit an- Wohin mit den Menschen- Wie ich sie liebte, die italienischen Städte,- Sie weinte,- Er liebte sie nicht mehr.- In ihm,- Ich starb ruhig, ausgeruht- oder die Liebe- Die Damen mit den orangenen Hüten- Und die Liebe war, was sie sein sollte,- OHNE LIEBE WIRD NIEMAND

Ein so wunderbares Buch. Hier ist ein Gedicht, siehe Rezension SV, das mir wohl nie mehr aus dem Kopf gehen wird.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich bin begeistert, super zum Einsteigen!

— radieschen

Stöbern in Gedichte & Drama

Doktor Erich Kästners Lyrische Hausapotheke

Egal was für eine "Krankheit" man auch hat, Erich Kästner kuriert einen schneller als man denkt :P

Vanii

Des Sommers letzte Rosen

Insgesamt eine schöne Sammlung von Gedichten, die einen guten Einblick in die Landschaft deutscher Dichtkunst vermittelt.

parden

Quarter Life Poetry

Lustige Erzählungen und nette Unterhaltung! Tiefgründigkeit hat gefehlt.

Bambisusuu

Eine Wiege

ein erinnerungsbuch für einen schönen lesetag angela krauß hat eine rede in versen geschrieben, kein wort ist zuviel und kein wort fehlt

frauvormittag

Frühlingsregen

Eine psychedelische Reise in die Welt des Magischen. Aufgefangen durch die surreale Tradition.

Fritz_Nitzsch

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lied von der Liebe" von Wolf Wondratschek

    Lied von der Liebe

    SV

    21. June 2008 um 09:55

    Wondratschek Wieder ist es passiert, ich nehm ein Buch von Wondratschek (in diesem Fall den letzten Band der Werkausgabe bei dtv, grad erschienen: Lied von der Liebe ) und lese hinein und er hat mich, packt mich, hält mich, freut mich. Ich kenne ihn schon sehr lange: „Wir haben Trips geschluckt und nachgedacht und rumgefickt“ – das muss 25 Jahre alt sein, oder mehr, und ich erinnere mich, dass ich mit einer klugen und sonderbaren Frau, ich glaub sie hieß Theresa, hübscher Name, denk ich mir, wunderbar geeignet für Liebesgedichte, exakt das, was Wondratschek am besten macht: Liebesgedichte schreiben. Er mag die einfache Worte, muss sich nicht spreizen, hat aber auch keine Hemmungen, ungewohnte Formulierungen in einfachen Gedichten unterzubringen als Halte- und Nachdenkpunkte. Zwischendurch hab ich ihn jahrelang nicht gelesen – er hat ein paar Bücher geschrieben, bei denen das beste, das ich dafür tun konnte war, sie zu ignorieren, macht aber nichts, immer wieder packen mich die Gedichte aufs neue und ich empfehle ihn rundum. Besonders gern Lyrik-Neulingen – es gibt genug Gedichte, die sofort zugänglich sind, Vergnügen machen und plötzlich merken die: so kompliziert ist das nicht, wenns kompliziert aussieht – man kann Gedichte lesen lernen mit Wondratschek . In diesem Band gibt es viele unveröffentlichte Gedichte, (Liebes-)Gedichte für seinen Sohn, Gedichte aus Wien – ich hätte Lust zu sagen: Wer mit Wondratscheck nicht zum Lyrik-Leser wird, wird’s nie – aber man soll die Hoffnung nie aufgeben! Es war Sommer Es war Sommer, und die Sonne schien, und noch kürzer, das sah ich ein, kann man Zehennägel nicht schneiden und ließ es sein und las die Geschichte weiter, die ich angefangen hatte, eine Liebesgeschichte voller Hinweise auf alle Fehler, die ich hinter mir und in bester Erinnerung hatte, säße ich sonst hier und bewunderte das Paarungsverhalten der Fliegen, einfach, schnell und auf Zucker? Wolf Wondratschek - Lied von der Liebe

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks