Orpheus in der Sonne / Coda

von Wolf Wondratschek 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Orpheus in der Sonne / Coda
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Orpheus in der Sonne / Coda"

„Früher begann der Tag mit einer Schusswunde“ – mit dieser Sammlung kurzer Prosatexte schrieb Wolf Wondratschek sich in den Status eines Kultautors. Als radikaler, liebender, experimenteller Bohemien verfasste er Verse von lakonischer Eleganz und Gelassenheit.

"Über die Liebe spricht heute kein Lyriker so vertrauenswürdig wie Wolf Wondratschek." Der Spiegel

"Seine Gedichte sind wie Schüsse in ein Herz, das für die starken Dinge des Lebens schlägt." Frankfurter Neue Presse

„Es mag sein, dass von der deutschen Dichtung der siebziger Jahre nicht viel bleiben wird. Die Gedichte dieses Autors werden bleiben.“ Marcel Reich-Ranicki

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783550050862
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:Ullstein Buchverlage
Erscheinungsdatum:10.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Duffys avatar
    Duffyvor 2 Monaten
    Fragwürdige Veröffentlichungspolitik

    Über Wondratscheks Gedichte muss man auch hier wenig Worte verlieren, denn sein Werk ist so beeindruckend wie bekannt. In diesem Fall möchte ich einige kritische Anmerkungen zur Veröffentlichungspolitik des Ullstein-Verlages machen. Dieser Tage ist eine Gesamtausgabe von Wondratschek in einer schönen und ansprechenden Edition herausgekommen. Mit 59 Euro sicher nicht in der Abteilung Schnäppchen zu finden, dennoch lohnt es sich, alle Werke des Autoren zusammenzustellen und dem Leser anzubieten. Gerade auch, wenn man nun dieses Werk gleichzeitig in Einzelausgaben anbietet, was an sich nicht unüblich oder schlecht ist. Denn es gibt immer Leser, die erst mal einen Eindruck haben wollen, oder das eine oder andere schon im Regal haben. Dann allerdings nur einen so minimalen Band anzubieten, ist zumindest fragwürdig. Es handelt sich hier um das knappe und in fünfzehn Abschnitte aufgeteilte Opus "Orpheus in der Sonne", das mit gerade einmal genauso vielen Seiten aufwartet. Mit zwei Zitaten an Anfang und Ende, sowie 3 Fotos (Coda) streckt der Verlag das ganze Büchlein auf angestrengte 32 Seiten. Da zählen Deckblatt, Titel/Impressum schon mit. Ob das nun sein so muss, kann man hinterfragen. Befremdlich ist das schon, denn wenn Einzelausgaben, dann sollte man auf diese Miniaturen ganz verzichen oder zwei zusammenfügen. Da hilft auch der Preis von 5 Euro nichts, denn substantiell erhält man nur 15 halbe Seiten und das nenne ich fragwürdig.
    Der Inhalt wird von dieser formalen Kritik nicht berührt.

    Kommentieren0
    25
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks