Wolfgang A. Gogolin

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 57 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 45 Rezensionen
(25)
(24)
(10)
(0)
(0)
Wolfgang A. Gogolin

Lebenslauf von Wolfgang A. Gogolin

Wolfgang A. Gogolin, Jahrgang 1957 und von Beruf Rechtspfleger, lebt in seiner Heimatstadt Hamburg, wo er auch zehn Jahre lang als Standesbeamter arbeitete. 2002 wurde er geheiratet. Neben einigen Dutzend Veröffentlichungen in Zeitschriften/Anthologien bisher sieben Bücher: Die Beamtensatire 'Karawane des Grauens' (2002), der Roman 'Der Puppenkasper. Weibliche Macht - Männliche Ohnmacht' (2004) sowie die Kurzgeschichtensammlungen ‚Beamte und Erotik’ (traveldiary/2006) und ‚Beamte und Menschen’ (traveldiary/2007). 2008 folgte ‚Eintritt frei für Männer’ beim Hamburger Pauerstoff-Verlag. Im März 2010 erschienen Feinschmecker-Kurzgeschichten unter dem Titel ‚Geist der Venus’ (Mohland Verlag). Ebenfalls bei Mohland wurde 2011 der Roman 'Schlafen bei Licht' veröffentlicht. Ende November 2013 wird der Paris-Roman 'Dunkles Licht in heller Nacht' bei Oldigor erscheinen. Gogolin war Gründungsmitglied der Literatengruppe Wortwerk-Hamburg und ist Veranstalter der monatlichen ‚Spät-Lese’ im Hamburger Kulturpunkt im Barmbek°Basch. Wenn er einmal keine Kurzgeschichten oder Romane verfasst, schreibt er Restaurantkritiken über die Hamburger Gastronomie auf Genussgenie.de oder veranstaltet die Spät-Lese im Hamburger Kulturpunkt.

Bekannteste Bücher

Rotblaue Nelken - Großdruck

Bei diesen Partnern bestellen:

Rotblaue Nelken

Bei diesen Partnern bestellen:

Dunkles Licht in heller Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Spät-Lese

Bei diesen Partnern bestellen:

Geist der Venus

Bei diesen Partnern bestellen:

Eintritt frei für Männer

Bei diesen Partnern bestellen:

Beamte und Erotik

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Puppenkaspar

Bei diesen Partnern bestellen:

Karawane des Grauens

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Wolfgang A. Gogolin
  • Wenn der Sohn mit dem Vater ...

    Rotblaue Nelken
    attika

    attika

    05. July 2017 um 14:15 Rezension zu "Rotblaue Nelken" von Wolfgang A. Gogolin

    Ich gebe zu, dass ich Beziehungen zwischen Vater und Sohn nicht so wirklich auf dem Radar hatte, Stichwörter soziale Väter oder Patchwork. Das Buch spielt ein paar Jahre nach dem Krieg, also lange vor meiner Geburt. Ich habe mich aber trotz des speziellen Themas sofort hineingefunden und wollte immer wissen, wie es nun weitergeht, aber nicht nur wegen der Liebesgeschichte. Obwohl die Lektüre jetzt zwei Wochen zurückliegt, finde ich Vincent und seinen Vater immer noch spannend. Beide sind vom Charakter her sehr verwinkelt und ...

    Mehr
  • Summer of '53

    Rotblaue Nelken
    escobar

    escobar

    28. June 2017 um 14:33 Rezension zu "Rotblaue Nelken" von Wolfgang A. Gogolin

    Summer of '53 - genau so habe ich mir das vorgestellt damals, ich kenne die Zeit ja nur aus Erzählungen. Alle Städte noch vom Krieg zerbombt, die Bewohner nicht weniger. Und dazwischen der anfangs etwas schüchterne junge Mann mit Namen Vincent. Er versucht bei seiner hübschen Tanzschulbekanntschaft Edith zu landen, das ist schon sehr niedlich. Vincent versteht nicht, warum sein griesgrämiger Vater ihn nie an sich heranläßt. Da fühlte ich mich sehr an Walter Kohl erinnert, der sogar noch nach dem Tod des ehemaligen Kanzlers nach ...

    Mehr
  • Spannung in einer 50er-Jahre-Revue

    Rotblaue Nelken
    buchelfe

    buchelfe

    13. June 2017 um 19:15 Rezension zu "Rotblaue Nelken" von Wolfgang A. Gogolin

    Ein jugendlicher Halbwaise, der 1953 als Floristenlehrling arbeitet und dabei versucht, seinem schier unerreichbaren und total verkniffenen Vater näher zu kommen, um ihn und die Welt zu verstehen. Er ist durch und durch Blumenfreund, das ist letztlich der rote Faden in der Geschichte. Das klingt nun nicht sonderlich spannend, ist es aber, weil der Sohn Vincent mit einer gewissen emotionalen Intelligenz vorgeht, auch wenn es diesen Ausdruck damals bestimmt noch nicht gab. Was Vincent vom Kopf her nicht versteht, begreift er auf ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Geist der Venus
    Wolfgang_Gogolin

    Wolfgang_Gogolin

    zu Buchtitel "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Hallo, liebe Kurzgeschichtenfreunde! Gerade frisch erschienen: Die Kurzgeschichtensammlung "Geist der Venus". Klappentext: 'Häufig gespeist und noch öfter getrunken wird in Gogolins Kurzgeschichten, und das so erlesen, als hätte der Autor beim Schreiben sowohl einem Sternekoch als auch einem Sommelier über die Schultern geschaut. So beweist er einen exquisiten Geschmack aber natürlich geht es nur vordergründig um die optimale Zusammenstellung von Mahlzeiten aus fester und flüssiger Nahrung. Spannender und nicht minder ...

    Mehr
    • 153
  • Abwechslungsreiche Kurzgeschichtensammlung

    Geist der Venus
    katze267

    katze267

    18. November 2014 um 16:26 Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Dieses Buch vereint auf nur 109 Seiten 14 sehr unterschiedliche Kurzgeschichten  in einer interessanten Mischung. Ein Hauptthema dieser Geschichten ist der Genuss : guter Wein, Gourmetküche, Kuchen,kein Genussthema wird ausgelassen. Das andere Hauptthema sind Emotionen, auch hier wird ein breites Spektrum von Liebe, Eifersucht, Wut, Hass und Einsamkeit angesprchen. So unterschiedlich wie die Themen sind auch die Stile : von heiter-poetisch bis fast sachlich nüchtern. Auch die Protagonisten sind vielfältig : alt, jung, Mann , ...

    Mehr
  • Geschichten für Jedermann

    Geist der Venus
    JessicaLiest

    JessicaLiest

    12. November 2014 um 20:12 Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Klappentext: 'Häufig gespeist und noch öfter getrunken wird in Gogolins Kurzgeschichten, und das so erlesen, als hätte der Autor beim Schreiben sowohl einem Sternekoch als auch einem Sommelier über die Schultern geschaut. So beweist er einen exquisiten Geschmack aber natürlich geht es nur vordergründig um die optimale Zusammenstellung von Mahlzeiten aus fester und flüssiger Nahrung. Spannender und nicht minder außerordentlich sind die verschiedenen Anlässe, zu denen Gogolin auftischt und die zwischenmenschlichen Verquickungen, ...

    Mehr
  • Geist der Venus

    Geist der Venus
    Pixibuch

    Pixibuch

    08. November 2014 um 22:34 Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Ich muß vorab sagen, dass ich schon seit Jahren nicht so gute Kurzgeschichten gelesen habe, wie bei diesem Buch. Insgesamt sind es 14 Geschichten, Und jede hat ein anderes Genre, jede hat eine andere Geschichte, die sich in die Herzen der Menschen drängt. Jede Geschichte berührt das Herz eines anderen MENSCHEN: Geade jetzt im Herbst ist für diese Geschichten genug Raum und Platz und das Herz öffnet sich plötzlich. Und der Bucheinband tut noch einiges dazu. Er macht Lust auf einen Frühling in der Toscana. Ein schönes Büchlein, ...

    Mehr
  • Schöne Kurzgeschichten

    Geist der Venus
    winterdream

    winterdream

    04. November 2014 um 16:04 Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Inhalt: In dem Buch stehen 14 Kurzgeschichten, die alle sehr unterschiedlich sind. Es geht darin um unterschiedliche Dinge, die aber alle etwas Zwischenmenschliches haben.   Cover: Das Cover gefällt mir gut. Es hat so etwas von römischen Gottheiten.   Mein Fazit: Mir haben nicht alle Geschichten gleich gut gefallen, aber einige haben doch zum Nachdenken angeregt. Der Schreibstil war gut und man konnte das Buch flüssig und schnell lesen. Ich fand es sehr angenehm für mal zum zwischendurch lesen. Gerade, wenn man mal nicht so ...

    Mehr
  • Schöne Kurzgeschichten, mit Hauptfiguren die kaum unterschiedlicher sein könnten

    Geist der Venus
    Thaliomee

    Thaliomee

    02. November 2014 um 15:33 Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Gogolin hat eine Sammlung von Kurzgeschichten herausgegeben, die einen Rahmen im kulinarischen Genuss findet. Dabei geht es nicht immer vordergründig um Essen und Trinken, sondern um alle Aspekte des Lebens. Liebe, Tod, Affären, Einsamkeit... für jeden ist etwas dabei und Gogolin schafft es die kurzen Geschichten immer interessant zu gestalten. Oft lustig, manchmal sehnsuchtsvoll oder zum Nachdenken. Besonders abwechslungsreich sind die Protagonisten: Von der erfolgreichen Weinkritikerin über die gestresste Hausfrau bis zum ...

    Mehr
  • Geist der Venus

    Geist der Venus
    AmberStClair

    AmberStClair

    Rezension zu "Geist der Venus" von Wolfgang A. Gogolin

    Klappentext: Häufig gespeist und noch öfter getrunken wird in Gogolins Kurzgeschichten, und das so erlesen, als hätte der Autor beim Schreiben sowohl einem Sternekoch als auch einem Sommelier über die Schultern geschaut. So beweist er einen exquisiten Geschmack aber natürlich geht es nur vordergründig um die optimale Zusammenstellung von Mahlzeiten aus fester und flüssiger Nahrung. Spannender und nicht minder außerordentlich sind die verschiedenen Anlässe, zu denen Gogolin auftischt und die zwischenmenschlichen Verquickungen, ...

    Mehr
    • 3
    Arun

    Arun

    01. November 2014 um 15:01
  • weitere