Wolfgang A. Gogolin Dunkles Licht in heller Nacht

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 20 Rezensionen
(9)
(13)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dunkles Licht in heller Nacht“ von Wolfgang A. Gogolin

Paris: drei Männer - drei Wege. Verwoben in ein undurchsichtiges Geflecht, sucht jeder seinen eigenen Weg. Mathis Durand erhält psychologische Betreuung, um den zu frühen Tod seiner Tochter zu verarbeiten. Emil Legard bastelt daran, sich von seiner Mutter zu lösen, und endlich seine große Liebe zum Essen einzuladen. Capitaine Luc Morel beauftragt bewusst Durand und Legard mit dem Todesfall eines jungen Mädchens, im Alter von Durands Tochter - da kommt es bei einer Befragung zum Eklat ... Ein Spiel zwischen Macht und Ohnmacht beginnt!

Psychologischer Kurz-Roman über die Hürden und Aufgaben, die Menschen in diesem Leben gestellt werden und die an Grenzen führen!

— Bücherwurm
Bücherwurm

Kurzweiliger Krimi der eher die Protagonisten und ihre Probleme wie das Lösen von Fällen in den Vordergrund stellt. Schnell gelesen

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein sehr schöner Krimi, den man nicht aus der Hand legen mag. Hätte ruhig mehr Seiten haben können als 200;)

— meiki
meiki

Dieser Krimi ist einfach zu gut um nach knapp 200 Seiten schon zu enden. Dieser "Verlust" lässt mich einen Stern abziehen!

— Floh
Floh

brisanter Paris-Krimi

— esposa1969
esposa1969

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Dunkles Licht in heller Nacht" von Wolfgang A. Gogolin

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Wolfgang_Gogolin

    Wolfgang_Gogolin

    Liebe Romanfreunde! Gerade frisch erschienen, möchte ich meinen neuen Roman „Dunkles Licht in heller Nacht“ hier auf LovelyBooks vorstellen und eine Leserunde eröffnen. Da ich als gebürtiger Hamburger leicht dem Vorurteil unterlegen bin, als Hanseat „steif und förmlich“ zu sein, trete ich dieser Ansicht mutig entgegen und behaupte: „Wir Hamburger sind eigentlich ganz nett“ und freue mich auf interessante Dialoge mit Euch. Klappentext: Paris: drei Männer - drei Wege. Verwoben in ein undurchsichtiges Geflecht, sucht jeder seinen eigenen Weg. Mathis Durand erhält psychologische Betreuung, um den zu frühen Tod seiner Tochter zu verarbeiten. Emil Legard bastelt daran, sich von seiner Mutter zu lösen, und endlich seine große Liebe zum Essen einzuladen. Capitaine Luc Morel beauftragt bewusst Durand und Legard mit dem Todesfall eines jungen Mädchens, im Alter von Durands Tochter - da kommt es bei einer Befragung zum Eklat ... Ein Spiel zwischen Macht und Ohnmacht beginnt! Leseprobe bei Amazon XXL-Hörprobe beim Oldigor-Hörkanal (51 Min.) Dunkles Licht - Homepage Der Oldigor-Verlag steuert 15 Taschenbuch-Exemplare von „Dunkles Licht in heller Nacht“ bei, die ich unter Euch verlosen darf. Wenn Ihr dabei sein wollt, bewerbt Euch bitte bis zum 15. Dezember 2013. Wie eine Leserunde funktioniert, wisst Ihr sicher längst. Ich werde die Leserunde neugierig begleiten und gern auf eure Fragen und Meinungen antworten. Viel Glück bei der Verlosung! Tschüs Wolfgang A. Gogolin

    Mehr
    • 191
  • Dunkles Licht in heller Nacht

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Blaustern

    Blaustern

    01. February 2014 um 17:09

    Mathis Durand und Emil Legard sind Polizisten und Luc Morel deren Chef der Mordkommission. Das verbindet sie, ansonsten hat jeder der drei seine eigenen privaten schwerwiegenden Probleme, mit denen sie sich durch das Leben kämpfen. Mathis hat nach langer Zeit noch immer nicht den Tod seiner 11jährigen Tochter verarbeitet. Er macht sich immer noch Vorwürfe, dass er zu diesem Zeitpunkt nicht bei ihr war und versinkt im Alkohol. Emil ist Mitte 40 und noch immer ein Muttersöhnchen. Er lebt nach wie vor bei seiner tyrannischen Mutter und ist so eingeschüchtert, dass er sich nicht traut, die Frau anzusprechen, in die er verliebt ist. Und Luc ist kein wirklicher Chef, sondern eher jemand, der gern allein arbeitet. Trotzdem will er den beiden helfen und konfrontiert sie mit einem neuen Fall, in dem es um einen Todesfall eines 11jährigen Mädchens geht. Doch das geht nach hinten los. Dieses Buch würde ich nicht als einen üblichen Krimi bezeichnen, denn die Krimihandlung spielt hier eine untergeordnete Rolle. Vielmehr geht es um die drei Hauptcharaktere und deren Probleme im Leben. Nachdem ich mich damit abgefunden hatte, wurde ich mit dem Buch eins und schaffte es, mich zu fesseln. Trotzdem das Buch mit seinen 130 Seiten eher kurz ist, liest es sich nicht so schnell weg, denn der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Kurze knappe treffende Sätze, jedoch auch witzig, sodass das eher düstere Thema etwas aufgelockert wird. Die drei Hauptcharaktere sind gut detailliert dargestellt. Man kann sich in ihre Probleme genau hineinversetzen.

    Mehr
  • KEIN KRIMI!!!!!!!

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    29. January 2014 um 20:13

    So, wer auch immer dieses Gerücht gestreut hat, dass es sich bei dem Kurzroman "Dunkles Licht in heller Nacht" vom Autor Wolfgang A. Gogolin um einen Krimi handlet, nein! Bitte! Das ist weder im Klappentext, noch auf dem Cover noch sonst irgendwo so vermerkt! Nur, weil dieser Roman von drei Männern handelt, die in einer Pariser Polizeistation arbeiten und dort miteinander -ob gewollt oder nicht- in einer Art psychischer Abhängigkeit leben, ist das noch lange kein Krimi! So, also wer auch immer dieses Gerücht gestreut hat ..... man lese bitte noch mal von Beginn an! Nein, ich bin nur etwas neben mir, da ich jetzt einige Bewertungen sah, die sich enttäuschend darüber äusserten, dass es ja "kein richtiger Krimi" sei und man daher weniger Sterne gäbe ... es WAR  und ist KEIN Krimi! Und es wird es auch nicht werden, unabhängig davon, wie viele Sterne man diesem psychologischen Kurzroman abzieht. Das Buch handelt von drei Männern, die in ihrem Leben an Grenzen kommen, jeder trägt sein Paket Sorgen, jeder von ihnen hängt in einer Lebenssituation, in der er scheinbar gestrandet ist. Für Aussenstehende, also für den Leser, scheinen manche Schicksale ungeheuerlich, andere eher zum Schmunzeln, aber für die Betroffenen selbst hat sich die Stituation festgefahren. Sehr amüsant und sprachlich wundervoll formuliert zeigt uns der Autor Lebenswege, die so unterschiedlich sind, und doch miteinander verwoben, er zeigt uns, dass für den einen eine Situation unüberwindbar, für den anderen nur ein Aufwand weniger Minuten, ich muss gestehen, ich habe mich wunderbar amüsiert, ich hätte gerne endlos weitergelesen und habe auf diesen wenigen Seiten doch nichts vermisst. Der Autor schafft es in einem Kurzroman mehr Gewicht und psychologische Tiefe zu legen als in manchem 1000 Seiten-Buch vorhanden ist, mit sehr sympathischen Protagonisten, ernsthaften Schicksalsschlägen und teils humorigen, teils brutal-blutigen Lösungen! Was blieb ist die Hoffnung und der Wunsch ähnliche Freunde zu haben, und seien es nur Arbeitskollegen, die mehr aus Eigennutz als wirklicher Hilfsbereitschaft im Leben mal Schieben. Für mich keine Sekunde zögern, dies ist ein 5 Sterne Buch und erhält von mir eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Dunkles Licht in heller Nacht

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Blacksally

    Blacksally

    14. January 2014 um 11:57

    Ein sehr interessantes Buch, es geht um 3 Männer, alles Polizisten bzw 2 Polizisten und 1 Chef. Jeder hat quasi seine Eigene Geschichte im Buch aber trotzdem gehört alles zusammen.  Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlimm, ich habe mich schnell daran gewöhnt. Es wird wimmer wieder hin und her geswicht zwischen den 3 Personen, das war manchmal etwas verwirrend für mich. Ich fand es sehr seltsam wie sich die Personen in der Arbeit verhalten haben, da gab es Kraftausdrücke und schlägereien vor dem Chef und den scheint es garnicht wirklich interessiert zu haben, das war mir dann doch etwas zu hoch. Ob es wohl in Frankreich so abläuft? Wer weiß? ich kann zu dem Buch nur sagen: Es war gut, aber nicht überragend. Die Personen waren toll beschrieben, aber so richtig bin ich nicht hinter die Story gestiegen, vor allem hatte ich das Gefühl sie hatte kein richtiges Ende, jedenfalls keines das ich zufriedenstellend fand, aber das mag jeder sehen wie er will.

    Mehr
  • Bewegendes Werk über das Schicksal dreier Männer

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Marcsbuecherecke

    Marcsbuecherecke

    08. January 2014 um 10:23

    Inhalt:  Die Geschichte zusammenzufassen finde ich wirklich schwierig. Spielt in diesem Roman in meinen Augen die eigentliche Handlung weniger eine Rolle, als viel mehr die persönliche Entwicklung der drei Protagonisten. Daher nur so viel: Capitaine Luc Morel sieht sich mit einem Problem konfrontiert: Zwei seiner Polizisten haben mit ihrem privatem Alltag zu kämpfen und die Konsequenzen wirken sich leider auf deren Arbeit aus; Emil Legard und Mathis Durand. Legard wohnt immer noch bei seiner Mutter und traut sich nicht die Frau anzusprechen, in die er seit Ewigkeiten verliebt ist. Durands Tochter ist verstorben und Durand verzeiht sich nicht, dass er zum Zeitpunkt des Todes nicht bei seiner Tochter sein konnte...... Zum Buch:  Ich möchte direkt vorweg nehmen, dass es sich hier nicht um ein Buch handelt, das man eben mal so "wegliest". Der Schreibstil ist sehr gehoben, weiß aber dennoch den Leser in seinem Bann zu halten. Ich habe es wahrlich genossen dieses Buch zu lesen. Mehr weiß ich leider nicht zu berichten.  Fazit:  Dieses Buch ist ein schönes Buch über die psychologische Entwicklung dreier Männer, die sich eigentlich sehr ähneln, aber dennoch nicht unterschiedlicher sein könnten. Ich empfehle dieses Buch Jedem, der auch gerne mal zu "gehobenerer" Lektüre greift und sich nicht dafür scheut einfach mal nur zu beobachten.  Viel Spaß beim Lesen!Bis bald!

    Mehr
  • Dunkles Licht in heller Nacht

    Dunkles Licht in heller Nacht
    sonjastevens

    sonjastevens

    07. January 2014 um 21:04

    „Dunkles Licht in heller Nacht“ ist ein sehr schöner Roman, über 3 Charaktere, die einerseits verschiedener nicht sein könnten, andererseits aber durch ihren Beruf als Polizisten miteinander verbunden sind. Alle drei haben so ihre Schwierigkeiten mit dem Leben, sind unzufrieden sogar verzweifelt – können sie es schaffen ihr Leben in eine andere Bahn zu lenken? Luc ist der Chef der Mordkommission, leider ist er nicht der geborene Chef, er hasst es sich um andere zu kümmern, am liebsten würde er alleine sein Ding machen, was in seiner Position schlecht geht. Mathis wurde durch den Tod seiner 11 jährigen Tochter total aus der Bahn geworfen, es trinkt zu viel und schafft es kaum bei der Arbeit abzuschalten. Und Emil ist ein Muttersöhnchen, das so verliebt in eine Frau ist, es aber nicht auf die Reihe kriegt sie auch mal anzusprechen. Auch wenn das Buch mit ca. 130 Seiten sehr kurz ist, schafft es der Autor mit einer sehr schönen Schriftsprache seine Charaktere wunderbar zu zeichnen. Leider hat mir am Ende noch der Blick in die Zukunft gefehlt, wie es den dreien denn nun weiter ergehen wird. Dennoch kann ich das Buch an Freunde der Belletristik sehr empfehlen, weil es einfach etwas ganz besonderes ist – leider kann ich es nicht besser beschreiben als mit „etwas ganz besonderes“ – also: einfach selber lesen und vielleicht eine bessere Rezension schreiben? ;-)

    Mehr
  • Kein Krimi aber spannende Charakterstudie

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Stephanus

    Stephanus

    03. January 2014 um 09:21

    Das kleine dünne Büchlein ist kein klassischer Krimi, da die Krimi-Handlung eindeutig im Hintergrund steht. Im Vordergrund stehen die zwei Ermittler Emil und Matthis und deren Chef Luc. Alle drei haben an ihrem Leben und der Verarbeitung von besonderen Lebenssitutionen jeweils unterschiedlich schwer zu tragen. Emil hat sich erstmals verliebt und wagt nich seine Liebe anzusprechen. Gleichzeitig steht er, als Mann Mitte/Ende 40 vor dem Problem, sich von seiner Mutter, mit der er noch immer zusammenlebt zu lösen. Luc scheint dagegen zunächst eine langweilige, aber zufriedene Ehe zu führen und keine Probleme zu haben. So ganz sorgenfrei ist sein Leben aber nicht und der Beruf fordert seinen Tribut. Matthis hat kämpft schwer mit dem Tod seiner Tochter und dem Akzeptieren, dass er selbst nicht zur Stelle war, als diese starb. Auf diesem langen, schwierigen Weg zurück ins Leben wird er von Luc mit ungewöhnlichen Therapien unterstützt. Das Buch ist, wie bereits gesagt, kein Krimi, sondern eine Studie der drei Hauptpersonen und deren Lebensprobleme. Diese Beschreibung gelingt dem Autor sehr gut und mit einem kurze, knappen aber prägnanten Stil erreicht er eine Art Spannung beim Leser, der nach den ersten Seiten vom Buch angesogen wird. Die drei Hauptfiguren sind detialliert ausgearbeitet und als Leser entsteht der Eindruck, dass man wirklich an deren Leben und Problemen teilnimmt. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen.  

    Mehr
  • "Dunkles Licht in heller Nacht" beleuchtet das Leben der Ermittler

    Dunkles Licht in heller Nacht
    AnnaMK

    AnnaMK

    03. January 2014 um 00:05

    Inhalt: Im Vordergrund stehen die Ermittler Mathis Durand und Emil Legard, sowie Capitaine Luc Morel.  Mathis kann es nicht verkraften dass er nicht bei seiner 11-jährigen Tochter war als diese starb. Seit Jahren kämpft er sich erfolglos durch verschiedene Therapien.  Emil wohnt trotz seines schon etwas fortgeschrittenerem Alter noch immer bei seiner Mutter zu Hause, die ihn auch regelmäßig fertig macht und tyrannisiert.  Noch dazu macht ihm sein Übergewicht und seine Schüchternheit zu schaffen. Diese steht ihm auch im Weg als er seine Traumfrau trifft: Marie, die Verkäuferin in seiner Stammbäckerei. Capitaine Morel will den beiden helfen ihre Dämonen zu bekämpfen, in dem er sie mit dem Todesfall eines 11-jährigen Mädchens beauftragt, doch dieser Versuch scheitert kläglich, denn bei der Befragung der Eltern des Opfers kommt es zur Schlägerei. Zunächst schein auch noch ein weiterer von Morels Hilfsversuchen zu scheitern, doch dann kommt die Kehrtwende...   Meinung:  "Dunkles Licht in heller Nacht" ist ein sehr gelungenes Buch, auch wenn man dem Klappentext nach eine etwas andere Geschichte erwartet. Hier handelt es sich weniger um einen Krimi sondern eher um eine Tragikomödie. Denn in dem Buch geht es weniger um die Ermittlungen des Mordfalles sondern um die Probleme der Ermittler.  Aber auch so ist eis ein sehr gutes Buch. Wolfgang A. Gogolin schreibt in einem sehr witzigen Stil und lässt die - an sich sehr düstere - Handlung auch lustig und leicht erscheinen.  Ich habe ein bisschen Zeit gebraucht um von meinen Erwartungen weg zu kommen, da ich ja gedacht habe dass es sich hierbei um einen Kriminalroman handelt, aber danach hat mir die Geschichte sehr gut gefallen. Besonders gemocht habe ich dass die Charaktere alle ihre kleinen Macken haben, was sie meiner Meinung nach sehr sympathisch macht. Der ungewohnte Schreibstil ist etwas außergewöhnliches und sehr erfrischend. "Dunkles Licht in heller Nacht" ist ein spannender Roman, der besonders auf den letzten paar Seiten richtig in Fahrt kommt.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • das Leben der Ermittler

    Dunkles Licht in heller Nacht
    hoonili

    hoonili

    01. January 2014 um 17:55

    Die 3 Pariser Polizisten haben es nicht einfach im Leben. Jeder hat sein Päckchen zu tragen und wir gehen ein Stück mit ihnen im Buch. Mathis ist in Trauer um seine Tochter und hat den Tod nicht verarbeitet. Emil möchte der Bäckereiverkäuferin gestehen, dass er in sie verliebt ist. Doch es fehlt der Mut. Luc hat eine eigentlich glückliche, wenn auch langweilige Ehe. Auch wenn es um Ermittlungen zu Mordfällen geht, werden diese nicht hervor gehoben. Das Leben der Kommissare steht mehr im Vordergrund. Auch wenn die Spannung wie in richtigen Krimis etwas fehlt, waren mir alle Charaktere sympathisch. Das Buch hat sich sehr flüssig lesen lassen und hat trotz der Kürze viel Würze.

    Mehr
  • Dunkles Licht in heller Nacht - doch kein Krimi?

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Birgit-B

    Birgit-B

    30. December 2013 um 17:56

    Luc (Pflanzenflüsterer), Mathis (schläft von Zeit zu Zeit in der Kanalisation) und Emil (liebt süßes Gebäck so sehr, dass er sogar bei einer Verbrecherjagd eine Pause einlegt, um etwas zu naschen) arbeiten auf derselben Polizeidienstelle, irgendwo in Paris. Durch Begebenheiten und Gespräche lernen wir sie immer besser kennen und merken, dass es in ihren Leben Hindernisse und Probleme gibt, die sie nicht so leicht überwinden können. Sei es die eigene Mutter, die das Leben des erwachsenen Sohn bestimmt oder der Tot der jungen Tochter. Auf herkömmliche, "normale" Lösungswege wird man in diesem Buch nicht treffen, denn wenn das Einfache nicht mehr hilft, müssen außergewöhnlichen Ideen her. Zuviel Handlung möchte ich nicht vorwegnehmen. Je weniger man weiß, desto spannender und interessanter wird das Lesen. Drei Protagonisten suchen ihren Weg. Manches ist verwoben, manchmal kann man nicht weiter, man weiß nicht wohin. Dazu passend: das Labyrinth auf dem Cover. Durch den Klappentext und das düstere Cover bekommt man den Eindruck, man habe es mit einem Krimi zu tun. Das ist aber nicht ganz richtig. Für mich waren im Buch nur wenige Krimielemente enthalten, so könnten Leser, die auf einen Krimi voller Verbrecher und Mörder hoffen, enttäuscht werden. Abgesehen davon hat mir das Werk sehr gut gefallen. Besonders erwähnenswert sind meiner Meinung nach die gelungene, bildhafte Sprache und die einzigartigen, schrulligen Charaktere mit ihren jeweiligen Eigenheiten. Sie machen die Geschichte lebendig. Das Lesen war kurzweilig, spannend, witzig und unterhaltsam. Was will man mehr von einem Werk mit nur 126 Seiten?

    Mehr
  • Leider kein Krimi

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Curin

    Curin

    30. December 2013 um 11:37

    Mitten in Paris suchen sich drei Polizisten ihren Weg durchs Leben. Während Durand seiner Tochter nachtrauert, kämpft Emil Legard damit, einer Frau seine Liebe zu gestehen. Der Vorgesetzte Morel versucht auf seine Weise, sein Leben zu leben und den Beiden zu helfen. Der Autor hat einen angenehmen Schreibstil, der es möglich macht, dieses relativ kurze Buch schnell durchzulesen. Jedoch wurden meine Erwartungen nicht erfüllt, da ich einen spannenden Krimi erwartete. Der Fall an dem alle drei arbeiten besteht wohl darin, ihr eigenes Leben zu meistern. Diese Versuche werden teilweise ziemlich verwirrend und manchmal auch etwas anstößig geschildert. Wer also spannende Ermittlungen erwartet wird zunächst enttäuscht sein. Allerdings wirken die Figuren und ihr Handeln glaubwürdig auf mich. So ist es demAutor aus meiner Sicht gelungen, ein realistisches Szenario zu entwickeln. Insgesamt ist es ein interessantes Buch, indem man zwar keine spannenden Kriminalfälle vorfindet, aber gut geschilderte Wege auf der Suche nach Lösungen.

    Mehr
  • Heiter-besinnliche Milieustudie

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Herbstrose

    Herbstrose

    29. December 2013 um 13:21

    Emil Legard und Mathis Durand sind ein eingespieltes Duo der Pariser Kriminalpolizei. Als ihr Chef, Capitaine Luc Morel, ihnen die Ermittlungen im Fall eines toten 11-jährigen Mädchens überträgt gibt es Probleme. Erst kürzlich hat Durand seine Tochter verloren, ihren frühen Tod hat er noch nicht verwunden. Auch Legard kann sich nicht auf den Fall konzentrieren, ihn plagt Liebeskummer. So schickt Capitaine Morel die beiden zu einer psychologischen Behandlung der etwas anderen Art … Bereits der Titel „Dunkles Licht in heller Nacht“ beinhaltet einen Widerspruch an sich.  Diese Diskrepanz finden wir auch bei unseren drei Protagonisten. Über ihr bisheriges Leben erfahren wir so gut wie gar nichts, der Autor Wolfgang A. Gogolin legt den Fokus eindeutig auf das Hier und Heute: Durand kann es sich nicht verzeihen, dass er nicht bei seiner Tochter war, als diese starb. Er musste einer Hure beistehen, die von einem Verehrer bedroht wurde. Nun verfällt er zeitweise dem Alkohol und begibt sich in das Milieu der Clochards. Im Dienst lässt er sich dazu hinreißen, einen Kollegen zu verprügeln und schreckt auch nicht davor zurück, den Vater eines Opfers zu schlagen. Legard plagen ganz andere Probleme. Der 50-jährige lebt noch immer bei seiner Mutter, die ihn ständig zu gängeln versucht. Nun hat er sich verliebt und hat nicht den Mut, seine Angebetete anzusprechen. Auch er lässt seinen Frust im Dienst an den Kollegen aus. Capitaine Morel, der Vorgesetzte der Dienststelle, soll nun alles irgendwie zusammen halten und in die richtigen Bahnen lenken. Er suspendiert seine Kommissare vom Dienst und verdonnert sie dazu, psychologische Hilfe anzunehmen. Doch diese „Hilfe“ ist von anderer Art als die üblichen Sitzungen. Um seinen Druck und Frust los zu werden, spricht er mit seiner Grünpflanze im Büro und lädt ab und zu die Chefpsychologin der Dienststelle, Dr. Piedad, nach Dienstschluss zu einer privaten Schlemmerorgie in sein Büro ein. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, aber dennoch angenehm und flüssig zu lesen. Gut herausgearbeitet und beeindruckend geschildert ist die Psyche der Protagonisten. Das Buch bezieht seine Spannung über die Zerrissenheit der Gedanken und Gefühle der zentralen Personen sowie durch die Frage, ob und wie diese ihre Probleme meistern werden. Fazit: Trotz teilweise brutaler Szenen ist es durch den hintergründigen Humor, der immer wieder durchblitzt und durch den gut gewählten Schluss eine eher heiter-besinnliche Lektüre.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Krimi

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Ninasan86

    Ninasan86

    28. December 2013 um 12:17

    In diesem Buch lernt man die drei Hauptcharaktere kennen: Luc, den Leiter der Mordkommission, der sich täglich mit den Tiefen Abgründen der Menschheit auseinander setzen muss und gleichzeitig versucht ein harmonisches Leben zu leben oder sich in seiner nahenden Pension zu erträumen. Er wacht über seine Polizisten. Dann gibt es da Emil, einen gemütlichen und freundlichen Genießer, der nicht gerade der sportlichste ist, nach wie vor unter den Fittichen seiner Mutter steht und seit einem Jahr einer heimlichen Liebe fröhnt. Und zu guter Letzt Mathis, einen dynamischen jungen Polizisten, der ehrgeizig ist, allerdings durch ein schweres Schicksal aus der Bahn geworden wurde und nicht recht damit umzugehen weiß. Er flüchtet sich in Gewalt- und Alkoholexzesse. Luc hat alle Mühe diesen Haufen an Polizisten zu bändigen, versteht sich aber darauf und entdeckt eine unkonventionelle Art und Weise, wie er doch Ordnung in seine Abteilung bringt. Das dunkle Licht erstrahlt in heller Nacht und umhüllt so manchen mit seiner Einsicht. Alles in allem ist dieses Buch kein Kriminalroman, wie man ihn sich erwartet, trotzdem aber aufgrund der Lage, wo dieser spielt, und der drei unterschiedlichen Charaktere amüsant und auch spannend zu lesen und mit den Protagonisten eine Entwicklung durchzustehen. Es ist flüssig durchzulesen aufgrund der gebrauchten Sprache und entführt den Leser nicht nur nach Paris, sondern auch in die psychischen Abgründe der dortigen Ermittler. Empfehlenswert zu lesen.

    Mehr
  • Kurzweilige Geschichte

    Dunkles Licht in heller Nacht
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. December 2013 um 11:42

    Ein Krimi, in dem es in erster Linie um die zwischenmenschlichen Beziehungen und Probleme der drei Protagonisten geht und dies im Vordergrund behandelt.  Durand hat seine Tochter verloren und kommt über den Schmerz nicht hinweg, er verliert sich im Alkohol und macht sich zum größten Vorwurf nicht bei ihr gewesen zu sein, als sie ihn brauchte. Legard wiederum lebt noch bei seiner Mutter und liebt Süßes, er scheint noch nicht recht erwachsen genug und scheut sich, auf Frauen zu zu gehen, er träumt lieber davon. Morel hingegen ist glücklich verheiratet und hofft das der Fall des Todes einer 11 jährigen rasch gelöst werden kann, ob es eine gute Idee ist gerade Durand und Legard damit zu beauftragen? Dieses Buch ist schnell gelesen, es springt zwischen den drei Protagonisten hin und her doch damit kommt man recht gut zurecht. Für mich sind diese drei aber mit ihren Problemen viel zu sehr im Vordergrund, die Zweifel der Moral und Gedanken Träume und Unverarbeitetes bestimmen die Geschichte. Nicht meines . 

    Mehr
  • weitere