Wolfgang Allgäuer Endlich läuft der Laden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Endlich läuft der Laden“ von Wolfgang Allgäuer

Mit diesem Powerbuch entfachen Sie das Feuer der Begeisterung!Schluss mit mühseliger Motivation! Nur wer von sich und seinem Business innerlich begeistert ist, kann Kunden, Mitarbeiter und Partner dauerhaft gewinnen. In diesem Buch lernen Sie:• Warum manche außergewöhnlich erfolgreich sind und andere nicht.• Wie Sie in 8 praktischen und einfachen Schritten Ihre persönliche Mission und Vision finden. • Wie Sie das Feuer der Begeisterung entfachen und den Zündfunken an der richtigen Stelle setzen.• Wie Sie die Naturgesetze für Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg nutzen. • Wie Sie Ihre Wirksamkeit erhöhen.• Wie Sie vom Opfer zum Schöpfer werden. -Wie Sie aus der Mitte Ihrer Persönlichkeit heraus handeln.Lassen Sie sich begeistern!Der Autor Wolfgang Allgäuer war über viele Jahre lang begeisterter Unternehmer. Als gelernter Handwerker vermittelt er ohne Umschweife, wie Sie Ihr eigenes Feuer der Begeisterung entfachen und so dauerhaft Leben in ihr Business bringen. Anhand von praktischen Übungen lernen Sie Ihre Träume, Talente und Werte kennen, sodass Ihre Energiequellen bald kraftvoll in Ihr Unternehmen sprudeln werden.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Direkt, klar, fast „krachledern“

    Endlich läuft der Laden

    michael_lehmann-pape

    29. September 2014 um 13:03

    Direkt, klar, fast „krachledern“ Ohne Weiteres nimmt man dem Ton im Buch und dem Autor ab, dass all dies authentisch, persönlich und klar ebenso gelebt wird, wie Allgäuer es im Buh nicht müde wird, zu betonen und zu beschreiben. Würde Allgäuer nicht selber eindeutig sich gegen all Formen „äußeren Trainings“ positionieren, könnte man ihn ebenfalls von seiner Grundhaltung, der Begeisterung (spürbar auch und vor allem von sich selbst), von seiner Art des Zugehens auf Andere und natürlich im Blick auf seinen persönlichen Erfolg als Paradebeispiel der Wirksamkeit der positiven Psychologie betrachten. Auch viele seiner Tipps in Richtung des Ausblendens negativer Energie, der Vermeidung von Handlungen oder Dingen, die Energien rauben (Fernsehen und Internet u.v.m) und der klaren Fokussierung auf die eigenen Talente, Stärken und die daraus erwachsenden Ziele sprechen wie Seligmanns Ansatz in Richtung einer intensiven, positiven Selbstbeeinflussung. Die aber, wichtig zum Verständnis des Buches, nicht als Motivation von außen her in Menschen per Seminar hineingetragen werden können, sollen sie Erfolg haben, sondern von innen her wie ein Holzstapel sich entzünden müssen. „Begeisterung (echte) statt Motivation durch äußere Anreize (egal ob Geld oder kluge Sprüche), das ist Allgäuers Credo. Und wer mit der direkten, von sich überzeugten Art des Unternehmers auch sprachlich zu recht kommt, der wird im Buch eine ganze Reihe von Anreizen und Hinweisen finden, um für sich selbst als Selbstständiger und für den eigenen Betrieb neue Wege der „Entfachung von Begeisterung“ zu finden. Wenn auch die teils wie Beschwörungen wirkenden Wiederholungen nicht unbedingt inhaltlich völlig Neues beinhalten, wenn auch die praktischen Arbeitseinheiten und Übungen sich in ähnlicher Form in „Gordon-Trainings“ wiederfinden (eigene Talente, eigene Stärken entdecken, Ziele formulieren, frei Assoziieren (Träumen) und den eigenen, inneren Kräften vertrauen lernen). Was aber letztendlich auch nicht verwundert, denn jene Richtung stringent von „innen nach außen“ zu handeln und damit dauerhaft seine Richtung selbst zu bestimmen ist ja Grundlage aller Überlegungen von Carl Rogers und, in dessen Gefolge, von Thomas Gordon. Dass der begeisterte Ton, dieses fast spürbar schütteln Wollen des Gegenübers (um zu dessen Besten die innere Begeisterung für einen eigenen Weg zu entfachen) auf Dauer auch anstrengend wirkt, das ist ein Teil der Authentizität dieses Buches. Nicht bei jedermann wird Allgäuer damit den „rechten Ton“ treffen, aber von seinen klaren Inhalten her und von der ebenso verständlichen Art der Vermittlung bietet dieses Buch eine durchaus (wenn auch nicht in allen Teil gleich) anregende Alternative zu ansonsten weitverbreiteten und oft immer gleichen „Motivationstrainings“, die in nicht wenigen Fällen doch auch recht schnell bei den Teilnehmern und Firmen verpuffen. Alles in allem im Ton eine ungewöhnliche, in den Inhalten keine unbedingt neue, in der Blickrichtung aber anders als gewohnte Lektüre, die das Lesen durchaus lohnt. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks