Wolfgang Asholt , Walter Fähnders Manifeste und Proklamationen der europäischen Avantgarde (1909-1938)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manifeste und Proklamationen der europäischen Avantgarde (1909-1938)“ von Wolfgang Asholt

Das Buch dokumentiert die internationale Breite der europäischen Avantgardebewegung, beginnend mit Marinettis erstem futuristischen Manifest im Jahr 1909, endend am Vorabend des Zweiten Weltkriegs mit dem mexikanischen Manifest von Andre Breton und Leo Trotzki 1938.§Versammelt sind 240 Manifeste, von denen eine Vielzahl erstmals deutschsprachig erscheint.§Die historisch-chronologische Gliederung umfaßt den futuristischen Aufbruch zwischen 1909 und 1916, die Phase zwischen Dada und Revolution (1916-1920), die Jahre 1920 bis 1924 als Pluralität des Ismen und die weitere Entwicklung im Zeichen des Surrealismus von 1924 bis 1938.§Erläuterungen, Länder- und Namensregister sowie eine Bibliographie der internationalen Forschungsliteratur runden diese Domukentation ab.

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

Was das Herz begehrt

Hier erfahren wir detailgenau und in für Laien verständlicher Sprache, wie unser Herz "tickt"! Richtig gut!

Edelstella

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen