Wolfgang Böhm

 4,5 Sterne bei 17 Bewertungen

Lebenslauf von Wolfgang Böhm

Ing. Dr. Wolfgang Böhm wurde 1963 in Wien geboren, ist heute verheiratet und Vater zweier Kinder. Nach der HTL für Hochbau schloss er erfolgreich ein Studium der Publizistik und Politikwissenschaft ab. Seit 1990 ist er Redakteur der Tageszeitung „Die Presse“, seit 2002 Europa-Ressortchef. Von 2001 bis 2002 war er als Korrespondent in Brüssel tätig. 2005 veröffentlichte er gemeinsam mit Otmar Lahodynsky das Schul- und Sachbuch „EU for you!“, das Kindern die Europäische Union erklärt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Wolfgang Böhm

Cover des Buches Zwischen Brüdern (ISBN: 9783711721259)

Zwischen Brüdern

 (17)
Erschienen am 24.08.2022
Cover des Buches Personal Recruitment (ISBN: 9783503158003)

Personal Recruitment

 (0)
Erschienen am 06.11.2014

Neue Rezensionen zu Wolfgang Böhm

Cover des Buches Zwischen Brüdern (ISBN: 9783711721259)
C

Rezension zu "Zwischen Brüdern" von Wolfgang Böhm

Zeitgeschichte
Christine_Leeschvor 3 Monaten


Zwei sehr verschiedene Brüder, trotz völlig unterschiedlicher Pläne vom Leben stets in Liebe verbunden.
Der Eine, genialer Kopf mit Visionen der neuen Zeit in Kunst und Gestaltung, der Boheme geneigt, der Andere bodenständiger Lehrer, Ehemann und Vater mit Kriegstrauma des 1. Weltkriegs. Beide den Umbrüchen der Zeit vor einem neuen Krieg ausgeliefert.
Besonders das Bild des damaligen Wien gibt mir einen Einblick in die Geschichte der Familie mütterlicherseits, die ich nie kennenlernte, da uns später Systeme trennten.
Mir gefällt die klare Sprache, die kurz und nie langweilig die politischen Entwicklungen einbezieht.
Das Geschehen kann die Sicht auf gegenwärtige Ereignisse schärfen.
Das Cover bringt das trügerische Licht in dunkler Zeit gut zum Ausdruck.
Ich gebe eine klare Leseempfehlung ab, Begeisterung stellte sich aber nicht ein.





  • Mein Konto
  • Bewertungen
Kontakt

Telefonisch: 030 2025 1111

Per Mail: kundenservice@dussmann.de

Zu den Öffnungs- und Servicezeiten

Dussmann das KulturKaufhaus
Mo-Fr: 9-24 Uhr
Sa: 9-23.30 Uhr
Dussmann der MuseumsShop
Mo-Mi: 10-20 Uhr
Do: 10-21 Uhr


Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Zwischen Brüdern (ISBN: 9783711721259)
V

Rezension zu "Zwischen Brüdern" von Wolfgang Böhm

Ungleiche Brüder
vorleserin22vor 4 Monaten

Zwischen Brüder hat mir das Cover sehr gut gefallen. Es geht um zwei Brüder die unterschiedlicher nicht sein könnten. Viktor ist sehr gradlinig und vorrauschend und Hans ein Lebemensch. Die Geschichte wird aus Sicht von Viktor erzählt der gerade aus dem Krieg zurück nach Wien kommt und Hans wieder So richtig sympathisch wurden mir beide Brüder nicht. Ich konnte ihre Handlungen aufgrund der erlebten Zeiten zwischen 1. und 2. Weltkrieg zwar nachvollziehen aber hätte mich vlt trotzdem an deren Stelle anders verhalten. Es ist eine schwierige Zeit direkt nach Ende des 1. Krieges, und die Stadt Wien ist ziemlich verarmt. Doch mit den Jahren kommt der Aufschwung. Doch dieser hielt nicht lange, da dann die Nationalsozialisten kamen. Ihre einzige Gemeinsamkeit war ihre Sturheit, die aber dann doch zwischenzeitlich aber doch etwas anstrengend ist. Alles in einem eine nette Geschichte, die einen die 20er Jahre etwas näherbringt.

 

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Zwischen Brüdern (ISBN: 9783711721259)
L

Rezension zu "Zwischen Brüdern" von Wolfgang Böhm

Zwei ungleiche Brüder
leseleuchtvor 4 Monaten

Als der Erzähler nach seiner Kriegsgefangenschaft in Folge des 1. Weltkrieges ins Nachkriegswien zurückkehrt, trifft er dort auf seinen jüngeren Bruder Hans. Dieser hat die Gabe trotz allen persönlichen und geschichtlichen Widrigkeiten immer wieder das Schöne in der Welt zu sehen. Das Schöne ist für ihn die neue Ästhetik des Kunsthandwerks, wie sie z. B. vom Bauhaus definiert wird. Aus den Augen des Erzählers, Lehrer für Geographie und Turnen, eher bodenständig, realistisch und „enervierend bescheiden“, entfaltet sich das Leben des Schöngeistes und Lebenskünstlers Hans, der in den stürmischen Zeiten zwischen Nachkriegsjahren und Kriegsjahren des 2. Weltkriegs, immer wieder in ganz persönliche Krisen schlittert und immer wieder ein neues Leben beginnt oder beginnen muss. Im Stil der Literatur der Neuen Sachlichkeit beschreibt der Erzähler das schillernde Leben in der Metropole Wien in seinen Höhen und Tiefen, die verschiedenen Stile der damaligen Baukunst, das rote Wien und darin die persönlichen Schicksale seiner Familie und Freunde sehr anschaulich und packend. Sein Verhältnis zu seinem Bruder ist geprägt von Bewunderung, aber auch Unverständnis für dessen egoistische Eskapaden, die auch vor der eigenen Tochter nicht Halt machen. Schade dabei ist nur, dass er, obwohl er ja der Erzähler ist, nicht so viel über sich erzählt. Es mag seiner „enervierenden Bescheidenheit“, wie der Bruder Hans einmal sagt, geschuldet sein, dass er sich selbst nicht so wichtig nimmt. Ein leises, bescheidenes Buch über eine laute, schillernde Zeit. Genauso so schnörkellos wie die Bauhauskunst, um der reinen Kunst zur Form zu verhelfen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks