Wolfgang Bernschein Das Café Rabien mitten in Preußen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Café Rabien mitten in Preußen“ von Wolfgang Bernschein

In der kaiserlich-königlichen Residenzstadt Potsdam eröffnet Ernst Rabien ein Café, erhält den Titel eines königlichen Hofkonditors und bewirtet Prinzen, Gardeoffiziere, Einheimische und Touristen. Die Tochter des Kaisers, der Kronprinz, August Bebel, später Kurt Tucholsky gehören ebenso zu den Gästen wie die Filmstars aus den nahegelegenen Studios in Babelsberg. Das Haus Rabien spiegelt den Glanz der Stadt während der Zeit Kaisers Wilhelm II. wider, erlebt den Niedergang, den 1. Weltkrieg, Weimarer Republik, die braune Diktatur. Eine Fortführung des Geschäftes unter sozialistischen Bedingungen scheitert; dem Ende in Potsdam folgt der Neuanfang im Westen Berlins. Der Autor stellte die Geschichte des Café Rabiens und die damit verbundenen Menschen in den Zusammenhang zeitgeschichtlicher Ereignisse, wobei Geist und Atmosphäre der verschiedenen Epochen lebendig werden.

Stöbern in Biografie

Paula

Keine leichte Lektüre

19angelika63

Slawa und seine Frauen

"Literarischer Roadmovie!"

classique

Geisterkinder

Packend und eindringlich geschriebener Zeitzeugenbericht über die Sippenhaft der Angehörigen der Stauffenberg-Attentäter

orfe1975

Killerfrauen

ein Sachbuch, größtenteils so packend geschrieben wie ein Thriller

DanielaN

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Ich habe selten so viel bei einem Buch lachen müssen wie bei diesem hier

Curly84

Ich habe einen Traum

Ein wunderbares Buch gut geschrieben, informativ, spannend, gefühlvoll von einer starken, lebensfrohen, mutigen jungen Frau

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen