Wolfgang Brenner

(94)

Lovelybooks Bewertung

  • 140 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 47 Rezensionen
(12)
(22)
(38)
(13)
(9)

Bekannteste Bücher

Zwischen Ende und Anfang

Bei diesen Partnern bestellen:

Klassifizierung in der Praxis

Bei diesen Partnern bestellen:

Aber Mutter weinet sehr

Bei diesen Partnern bestellen:

Alleingang

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Patriot

Bei diesen Partnern bestellen:

Hubert im Wunderland

Bei diesen Partnern bestellen:

Schmalenbach

Bei diesen Partnern bestellen:

Vegetarische Weihnachten

Bei diesen Partnern bestellen:

Elke versteht das

Bei diesen Partnern bestellen:

Welcome, Ossi!

Bei diesen Partnern bestellen:

Honeckers Geliebte

Bei diesen Partnern bestellen:

Bollinger und die Barbaren

Bei diesen Partnern bestellen:

Fast nichts über das Nichts

Bei diesen Partnern bestellen:

Stieber

Bei diesen Partnern bestellen:

Führerlos

Bei diesen Partnern bestellen:

Alle lieben BILLY

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Exekution

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Adjutant

Bei diesen Partnern bestellen:

Walther Rathenau

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Wolfgang Brenner
  • Aber Mutter weinet sehr

    Aber Mutter weinet sehr
    mamenu

    mamenu

    19. June 2017 um 23:07 Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    KlapptextAls der kleine Johann spurlos verschwindet,ändert das Leben seiner Eltern radikal.Robert,der Vater,verlässt sich auf die Polizei,Marie,die Mutter,hat Angst,dass es den Kriminalbeamten mehr um die Ergreifung des Entführers als um das Leben ihres Kindes geht.Und dann hängt eines Tages eine Tüte an ihrem Fahrrad.Darin das Handy ihres Sohnes.Marie beginnt,sich heimlich mit dem Entführer zu treffen.Sie fleht ihn an.Er lässt sie zappeln.Dann bricht der Kontakt ab.Bis Marie durch Zufall die Identität des Täters herausfindet.Das ...

    Mehr
  • Die Jahre direkt nach dem Krieg

    Zwischen Ende und Anfang
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    23. January 2017 um 11:19 Rezension zu "Zwischen Ende und Anfang" von Wolfgang Brenner

    Die Jahre direkt nach dem Krieg„Den Kindern wurde die übersteigerte Bedeutung des Essens mit aller Macht anerzogen“.Ruinen, Lebensmittelscheine, Versorgungsmangel, Abhängigkeit von den Siegermächten, beißende Kälte, ein Land in Ruinen. Das war der Zustand unmittelbar nach Ende des zweiten Weltkrieges, den direkten Jahren danach bis weit in die 50er Jahre hinein.„Das Alltagsleben hatte damals einen ganz anderen Ton als heute. Die Menschen waren verbissen“.Wie aber genau war das? Wer steckte mit unter der Masse derer, die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Aber Mutter weinet sehr
    kubine

    kubine

    Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Hänschen klein, ging allein, in die weite Welt hinein, Stock und Hut stehen ihm gut, ist gar wohlgemut, aber Mutter weinet sehr Hänschen kommt zurück nicht mehr... Es ist das Schlimmste, was Eltern passieren kann: Das eigene Kind kommt vom Spielen nicht mehr nach Hause. Marie und Robert müssen diese Erfahrung machen. Ihr Sohn Johann ist spurlos verschwunden. Eine fieberhafte Suche beginnt, doch je mehr Zeit vergeht, desto mehr schwinden die Hoffnungen, Johann zu finden. Plötzlich meldet sich der Entführer bei Marie – und sie ...

    Mehr
    • 2
  • In den Fängen der Geheimdienste

    Honeckers Geliebte
    Duffy

    Duffy

    06. October 2013 um 09:59 Rezension zu "Honeckers Geliebte" von Wolfgang Brenner

    Erika Schmitz, Abiturientin und aus dem saarländischen Heimatort von Erich Honnecker, fährt 1984 mit einer Junge-Union-Gruppe nach Ost-Berlin. Durch Zufall trifft sie während des offiziellen Besuchsprogramms auch Honecker selbst, der die junge Frau recht anziehend findet. Er lädt sie nach Wandlitz ein. Damit beginnen einige komplizierte Ereignisse, an deren Ende die Fehde zweier Geheimdienste steht und der Verlierer die junge Frau ist. Ein recht mutiger Plot, den Wolfgang Brenner da verarbeitet. Er erfordert nicht nur eine Menge ...

    Mehr
  • Aber Mutter weinet sehr

    Aber Mutter weinet sehr
    Themistokeles

    Themistokeles

    19. August 2013 um 11:17 Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Ich war auf diesen Thriller ehrlich gespannt, denn ich stelle mir die Erfahrung extrem schrecklich vor, dass das eigene Kind entführt wird, man Opfer einer Erpressung ist und einfach nicht wissen kann, ob vielleicht noch mal alles wieder halbwegs gut wird, denn man weiß doch nie wirklich, hält der Erpresser seine Versprechen, wenn man ihm entgegen kommt?! Also, viele Erwartungen, die ich an das Buch stellte, da ich ehrlich davon überzeugt war, das mich hier wirklich etwas Spannendes erwartet, weil die Ausgangssituation einfach ...

    Mehr
  • Spannender, sehr bewegender Krimi

    Alleingang
    trollchen

    trollchen

    22. June 2013 um 22:29 Rezension zu "Alleingang" von Wolfgang Brenner

    Alleingang Kurzinhalt: Marie Blau lebt mit ihrem kleinen Sohn Felix am Rande von Koserow auf Usedom. Ihr Mann Karl ist Berufssoldat und derzeit in Kundus stationiert. Eines Tages erreicht Marie die Nachricht, dass ihr Mann bei einem Selbstmordanschlag der Taliban ums Leben gekommen ist. Sie reist mit dem Jungen zur Trauerfeier nach Berlin. Dort weigert man sich jedoch, ihr den Leichnam ihres Mannes zu zeigen. Angeblich ist er entstellt. Und dann erhält Marie einen Anruf ihres totgesagten Gatten. Mein Fazit: Das Buch ist nicht ...

    Mehr
  • Enttäuscht

    Aber Mutter weinet sehr
    ben85

    ben85

    Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Ich habe mich echt gefreut auf das Buch aber dann nach einigen Seiten war ich echt enttäuscht leider.... Habe es bis zur Hälfte durchgelesen und musste mich echt da durch quälen.... Also ich bin enttäuscht von dem Buch ...

    • 3
  • Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Aber Mutter weinet sehr
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    15. March 2013 um 19:03 Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Dieses Buch war nicht nur schlecht, es war eines der schlechtesten Bücher die ich beendet habe und ich habe es nur beendet, weil ich Dank eines Bandscheibenvorfalls unheimliche Schmerzen beim Aufstehen habe und der Weg zum Buchregal mich abschreckte, ich aber nicht den ganzen Tag stumpf an die Decke starren mußte. Keine Ahnung, wo das Lektorat war, aber in diesem Buch sind so viele logische Fehler, daß es gerade für mich keine Freude war es zu lesen. Zum Beispiel liegt eine Kinderleiche monatelang in einem Tümpel den ein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Exekution" von Wolfgang Brenner

    Die Exekution
    Pashtun Valley Leader Commander

    Pashtun Valley Leader Commander

    14. February 2013 um 20:03 Rezension zu "Die Exekution" von Wolfgang Brenner

    unprätentiös lakonisch aufgemachter pseudo-fiktiver Roman. Stammheim wird thematisiert, oberflächlich Diskurse der frühen 80er Jahre miteinander verpacken und das Ganze mit einem kleinen Bisschen "Gammelfleisch" aufgemotzt. Putzig ist, dass der Protagonist der Handlung aus dem Saarland!!!!!! nach Wiesbaden zum BKA wechselt um dann einen Pseudo-Showdown in der Hauptstadt der Bewegung hinzulegen, der krude und schlecht recherchiert ist. Das Ende mit 300 Gramm auf der Pressekonferenz im Kanzleramt ist ....... Ich habe ja Verständnis ...

    Mehr
  • Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    Aber Mutter weinet sehr
    goldstaub

    goldstaub

    26. January 2013 um 11:56 Rezension zu "Aber Mutter weinet sehr" von Wolfgang Brenner

    meine meinung: das buch ist sehr gut geschrieben, man kann sich richtig in die familie hineinversetzten was sie gerade durchmacht. zum autor: wolfgang brenner ist 1954 in Quierschied an der Saar geboren. er lebt als journalist und autor in berlin und im hunsrück. zum buch: aber mutter weinet sehr marie führt mit ihrem mann robert und ihrem 11 jahre alten sohn ein leben auf dem land. johann wächst mit liebe und geborgenheit auf. eines abends warten die eltern mit dem abendessen auf johann, doch er kommt vom spielen mit seinem ...

    Mehr
  • weitere