Wolfgang Brenner , Ulrich Eder Fast nichts über das Nichts

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fast nichts über das Nichts“ von Wolfgang Brenner

Peter und Paul haben sich nichts zu sagen. Das tun sie aber sehr wortgewaltig. In einem absurden Briefwechsel tauchen sie immer tiefer in die faszinierende Welt des Nichts ein. Sie finden dabei viel Nichtiges, wandeln auf den listigen Spuren von Ben Schott und lüften um ein Haar das Geheimnis um die mysteriöse Frau Netzinger.

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Leider nicht das erwartete unterhaltsame Lebens- und Reiseabenteuer, sondern teils schwere Schicksalskost und zu viel Spirituelles.

Lunamonique

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fast nichts über das Nichts" von Wolfgang Brenner

    Fast nichts über das Nichts
    frauHese

    frauHese

    09. September 2008 um 16:24

    Peter und Paul haben sich nichts zu sagen. Das tun sie aber sehr wortgewaltig. In einem absurden Briefwechsel tauchen sie immer tiefer in die faszinierende Welt des Nichts ein. Sie finden dabei viel Nichtiges, wandeln auf den listigen Spuren von Ben Schott und lüften um ein Haar das Geheimnis um die mysteriöse Frau Netzinger. „Fast nichts über das Nichts“ ist ein kurioser Briefroman über alles und nichts. Letzteres kommt darin garantiert 400 Mal vor. „Wer nach dem Lesen dieser Fülle des ‚Fast nichts über das Nichts‘ nicht mehr weiß, was nichts ist, ist da angekommen, wo man nicht mehr aufhören kann zu fragen: Was ist überhaupt etwas?“ Stephan US, Nichts-Künstler (www.archiv-des-nichts.de)

    Mehr