Wolfgang Brunner

 4,3 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Kim Schepper und die Kinder von Marubor, Cryptanus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Brunner (©Wolfgang Brunner)

Lebenslauf von Wolfgang Brunner

Im bayrischen Freising kam ich im Dezember 1964 zur Welt. Aufgewachsen bin ich in München. In dieser Stadt beendete ich erfolgreich meine Ausbildung zum Bürokaufmann. Danach leitete ich über mehrere Jahre eine Versicherungs-Außenstelle in Rosenheim, bevor ich Geschäftsführer eines Reisebüros für Fernreisen wurde. 2001 erfolgte dann der Umzug nach Berlin. Als Münchner fühle ich mich in Berlin sehr wohl: es ist die Stadt, in die ich gehöre, die mich prägt und noch immer beeinflusst. In dieser wunderbaren, offenen und toleranten Umgebung habe ich meinen Sinn für das Schreiben wieder entdeckt, den ich bereits seit meiner Kindheit in mir verspürt habe. Momentan lebe ich in Hamminkeln am Niederrhein. Bereits als 12jähriger versuchte ich mich an 300 Seiten langen Romanprojekten, erschuf ehrgeizig eigene Heftchenreihen und schrieb Geschichten nach Filmen, die ich im Kino gesehen hatte. Ich bin der Meinung, dass sich ein Autor nicht auf ein Genre eingrenzen lassen muss und schreibe deshalb Geschichten aus verschiedenen Richtungen, die aber auf gewisse Weise miteinander verbunden und verwoben sind. Während des Schreibens habe ich Kopfhörer auf und die Musik, die mich bei meiner Arbeit begleitet, ist sehr wichtig für meine Romane, denn ohne diese würde es meine Geschichten nicht geben. Ich besitze weder Handy noch Auto, esse kein Fleisch und sehe nicht fern. Ich beschränke meine Freizeit auf für mich wesentliche Dinge und bewege mich deshalb meistens abseits des Mainstream. Neben Büchern, ausgefallener Rockmusik und Klassik faszinieren mich Filme und die dazugehörigen Musiken. Da mich aber Popcorn, Handys und Getuschel im Kino stören, schaue ich mir Filme lieber zu Hause auf DVD an, auch wenn ich mehrere Monate darauf warten muss. Im Juni 2006 habe ich es endlich geschafft, das Rauchen aufzugeben. Meine Familie, mein Lebenspartner, ausgewählte gute Freunde und zwei Katzen begleiten mich durchs Leben. Mehr über mich unter: www.wolfgangbrunner.de

Alle Bücher von Wolfgang Brunner

Cover des Buches Cryptanus (ISBN: 9783866347717)

Cryptanus

 (15)
Erschienen am 25.08.2009
Cover des Buches Kim Schepper und die Kinder von Marubor (ISBN: 9783940209511)

Kim Schepper und die Kinder von Marubor

 (15)
Erschienen am 01.05.2010
Cover des Buches Nachtzug (ISBN: 9783940951793)

Nachtzug

 (7)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Scary Monsters (ISBN: 9783959570329)

Scary Monsters

 (4)
Erschienen am 01.02.2019
Cover des Buches Kinderspiele (ISBN: 9783959570169)

Kinderspiele

 (4)
Erschienen am 18.12.2017
Cover des Buches Höllengeschichten (ISBN: 9783959570138)

Höllengeschichten

 (4)
Erschienen am 13.07.2017
Cover des Buches Der Schmetterlingsmann (ISBN: 9783942635233)

Der Schmetterlingsmann

 (2)
Erschienen am 30.12.2012
Cover des Buches Pro-Gen (ISBN: 9783959570060)

Pro-Gen

 (2)
Erschienen am 31.07.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Wolfgang Brunner

Cover des Buches Scary Monsters (ISBN: 9783959570329)Ravens avatar

Rezension zu "Scary Monsters" von Wolfgang Brunner

80er Oldschool Horror
Ravenvor 6 Monaten

Das Buch "Scary Monsters" von Wolfgang Brunner hat einen Umfang von 235 Seiten und ist über Redrumbooks erschienen.


Das Buch gibt es als Softcover und als Ebook.


Das Softcoverband hat die typische leicht wellende Redrumqualität mit hochglänzenden Einband. Die Leseseiten sind mitteldick. Das Cover ist passend gewählt und macht gleich neugierig.


Zwei Gruppen Jugendlicher (Maniac und Slasher) dringen nachts in den Freizeitpark Moviedrome ein, um es ordentlich krachen zu lassen. Gleichzeitig landen Aliens auf der Erde, die wie Parasiten in den menschlichen Körper eindringen und diesen übernehmen. Die Party kann steigen!


Ein herrlich abgedrehter Roman der ein absolut nostalgisches Feeling hinterlässt. Man kann voll in die Welt und in den Horror der 80er abtauchen. Dabei hat Wolfgang Brunner nicht an Zitaten und Anspielungen gespart und sehr gut recherchiert. Aliens, zombieähnliche Menschen und einen Freizeitpark der 80er zu kombinieren ist eine herrlich verrückte Idee, die sich gelohnt hat auf Papier zu bringen. Eine geniale Mischung aus Science-Fiction und Oldschool Horror. Es wird nicht an expliziten Szenen (Blut, Gewalt und Erotik) gespart. Diese sind aber nicht überboardet vertreten und genau richtig dosiert. Die Story ist flüssig geschrieben und überaus spannend. Es gibt eine ausgefeilte Story, die immer wieder überrascht. Man fliegt gerade so über die Seiten. Für Leser aus den 80ern ist das ganze eine herrliche Zeitreise und ein abgefahrener Trip. Aber auch ältere und jüngere, erwachsene Leser werden ihre Freude an dem Werk haben.


Fazit: Abgefahrene Horror und Science-Fiction Story der 80er mit expliziten Szenen und einer ausgefeilten, spannenden Geschichte. Man muss es einfach lesen!

Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Pro-Gen (ISBN: 9783959570060)katy-models avatar

Rezension zu "Pro-Gen" von Wolfgang Brunner

Wolfgang Brunner - Pro-Gen
katy-modelvor 9 Monaten

Zum Buch:

Um die überfüllten Haftanstalten des Landes zu entlasten, wird in einer JVA ein Experiment an Häftlingen durchgeführt: Den Betroffenen wird das isolierte Gen der Progerie-Krankheit injiziert. Daraus resultierend altern die Häftlinge zehnmal so schnell als von der Natur vorgesehen und können die Anstalt schneller verlassen, um Platz für neue Gefangene zu machen.
Doch das Gen verursacht nicht nur einen schnelleren Alterungsprozess, sondern führt bei den Inhaftierten zu verstärkten Aggressionen.
Als einigen Häftlingen die Flucht gelingt, bricht wenig später auf dem Anstaltsgelände eine Meuterei aus und das Gefängnis verwandelt sich in eine brutale Hölle aus Blut und Gewalt.

Mein Rezension:

Dies ist mein erstes Buch des Autors. Der Klappentext hat mich hier sehr überzeugt ,jedoch konnte mich der Inhalt weniger überzeugen . Das Cover wieder rum muss ich plus punkte geben ,ich mag die Farbgestaltung. Sowie zu sehen die JVA in schwarz und weiß gehalten . Man weiß worauf es hinaus läuft und hat ein Bild im Kopf . Es fängt an mit denn überfüllten Gefängnissen um Berlin und auch anderen Ländern, zwei Gefängnisse wollen an denn Pro- Gen Projekt teilnehmen und finden dafür 10 freiwillige Häftlinge. Dies wurde sehr gut formuliert und ich konnte mich darauf sehr gut einlassen. Die Charaktere wurde sehr bildlich und gut beschrieben . Nur leider fehlte mir nach einer weile der Spannungsbogen und es zog sich zu sehr hin. so das ich das Buch oft abbrechen musste und doch hab ich mir vorgenommen es zu beenden . Das Thema wo es zu Neid kam ,hat mich kurze zeit wieder zurück geholt . Ein Häftling bekam raus was dort stattfinden sollte und hat sich durch Erpressung in das Projekt mit eingeschlichen,dadurch kam es zu ein großen Chaos mit dem plan des Ausbruchs ,nur hat sich der Häftling das anders vorgestellt und sein Plan drohte zu scheitern .Irgendwann kam die Polizei dazu , dies war mir dann zu einfallslos und mir fehlte dort wieder der Einsatz.Die Kapitel Aufteilung fand ich sehr gut . Dadurch gab es immer mal wieder ein auf ,wie z.b. Die Geschichten hinter denn Häftlingen ,sowie der versuchte Ausbruch der teilweise sehr dramatisch war . 

Der Schreibstil:

der Schreibstil war sehr locker und flüssig .

Fazit:

Eine interessante Story mit ein Thema das mich auch angesprochen hat . Nur leider kam bei mir nicht die erwartete Lese Routine rein,die ich eigentlich erwartet hätte . Dieses Thema wurde sehr lang gezogen ,wobei ich die Charakter Darstellung ,sowie einige einzelne Szenen ,doch sehr interessant fand. Daher nur 3 Sterne von 5 .  

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Smith: Mein Leben bis zur Tragödie der Titanic (ISBN: 9783743113701)nicky_feechens avatar

Rezension zu "Smith: Mein Leben bis zur Tragödie der Titanic" von Wolfgang Brunner

Mehr als 100 Jahre...
nicky_feechenvor 9 Monaten

...erschreckt und fasziniert die Tragödie der Titanic die Menschen. In Wolfgang Brunners Buch begleiten wir den Kapitän Edward John Smith bis in jene kalte Nacht, die so viele Tote forderte.

Angesteckt durch die abenteuerlichen Erzählungen seines Halbbruder Joseph Hancock, beschloss der junge Smith, ebenfalls ein Leben auf See anzustreben. Durch seine Begeisterung und seinen Fleiß stieg er nach der ersten Reise mit der Senator Weber schnell auf, lernte verbissen um alle nötigen Prüfungen abzulegen, bis er schließlich seinen Lebenstraum erfüllen konnte: Kapitän zu sein.

Wir Leser begleiten Smith über all diese Hürden, auf all diese Schiffe, die unter seinem Kommando die Ozeane überquerten. Wir teilen mit ihm Freude, Trauer, Aufregung und Glückseligkeit. Wir erhalten Einblick in sein Seelenleben, seine Ängste und Träume und fühlen uns dadurch diesem sympathischen Mann sehr nahe. Ich war traurig, als ich das Buch zur Seite legen musste, weil es zuende war. Unterlegt wird der Roman durch einzelne Gedichte, Zeitungsmeldungen und Briefe, die die Atmosphäre wunderbar untermalen und der Geschichte zusätzliche Glaubwürdigkeit verleihen. Es war mir eine wahre Freude, dieses Buch zu lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Wolfgang Brunner wurde am 13. Dezember 1964 in Freising (Deutschland) geboren.

Wolfgang Brunner im Netz:

Community-Statistik

in 65 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks