Neuer Beitrag

WolfgangBurger

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Liebe Booklovers,

hiermit lade ich Euch zur Leserunde mit "Das vergessene Mädchen" ein. So viel sei verraten: Es ist ein Krimi, aber es ist nicht unbedingt ein typischer Krimi. Die Meinungen der bisherigen Leserinnen schwanken zwischen: "Der beste Burger aller Zeiten" und "leider ein Flop". Bin gespannt auf Eure Meinung. Und ich würde mich natürlich freuen, wenn viele mitmachen würden.

Freundliche Grüße aus dem glutheißen Südwesten,
Euer Wolfgang Burger

Autor: Wolfgang Burger
Buch: Das vergessene Mädchen

unclethom

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Nun denn, den Flop oder den besten Burger muss ich kennenlernen. Für mich ist ein neuer Autor (für mich zumindest) immer interessant. Dann natürlich ein Krimi, da muss ich mein Glück versuchen, daher bewerbe ich mich um eines der Rezensionsexemplare.

Krisse

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das hört sich auf jeden Fall spannend an! Ich würde gerne wissen, wie der Krimi auf mich wirkt :) würde mich also freuen mitzulesen :)

Beiträge danach
257 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Grandville

vor 4 Jahren

Beitrag einblenden

Meine Rezension ist auch fertig:

Das fast vergessene Mädchen

Der neunte Fall für Alexander Gerlach, der erste für mich.

Auch wenn man die anderen Teile nicht kennt, kommt man gut in die Geschichte rein.
Das Buch lässt sich flüssig lesen und flott lesen. Der Fall nimmt die ein oder andere überraschende Wendung und wird nicht langweilig. Großen Anteil an der Auflösung hat allerdings auch Kommissar Zufall bzw. sein Freund „wir dürfen nicht, machen es aber trotzdem“.

Einziger Kritikpunkt bei mir: an manchen Stellen zu dick aufgetragen, eininge Handlungsstränge werden zu konstruiert/gewollt gelöst und der Schluss hat mir nicht in der Gesamtheit gefallen.
Das Buch macht aber auf jeden Fall Lust auf mehr.

Angenehme, nicht anstrengende Sommerlektüre. Das Buch ist fesselnd, aber nicht so nervenaufreibend, dass man es nicht aushalten kann. Auch ist es relativ unblutig, was ich als angenehm empfinde.

Wer einen soliden, unblutigen, relativ leichten Krimi sucht, sollte hier fündig werden.


Zu finden ist sie hier:

http://www.amazon.de/review/R3JQDLZDK18J82/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=3492272592

und hier:

http://www.lovelybooks.de/autor/Wolfgang-Burger/Das-vergessene-M%C3%A4dchen-1013288478-w/rezension/1048586232/

Vielen Dank noch mal, dass ich mitlesen durfte! Ich werde mir die anderen Bücher auf meine Wunschliste stellen und bestimmt noch das ein oder andere lesen!

skyline2

vor 4 Jahren

Seite 189-241
Beitrag einblenden

Ich musste erstmal ein paar Tage wirken lassen, was hier alles passiert ist...

Hennig wurde gefunden, schwer verletzt. Runkel hat die Nachricht versiebt, man hätte die Suche nach ihm viel eher einstellen können! Er liegt in Straßburg in einem Krankenhaus.

Gerlach und seine Freundin/ Geliebte/ ??? :-) haben sich während der Suche nach Henning und Lea in Straßburg auf dem Weihnachtsmarkt umgesehen. Dabei haben sie von ein paar Obdachlosen Informationen über Lea erhalten, die sich am Rande des Marktes am Tag ihres Verschwindens mit einem Unbekannten getroffen hat und ihm Geld überreichte... wer wird es wohl gewesen sein? Gröwer?

Nachdem die Medien den Politiker Gröwer im Visier haben, verliert er scheinbar die Nerven, hat auf der Autobahn einen schweren Unfall. Keine 24 Stunden nach der Verwicklung in den Fall Lea ist er tot!

Gerlach heftet sich an die Versen des Finanzmoglers Schiller. Er gibt sich als potentieller Anleger aus, um heraus zu finden in welcher Beziehung er zu Gröwer stand und ob er der Mann auf Leas Porno ist. Außerdem beauftragt er seine Spitzenkraft Runkel, Schiller zu observieren ;-)
Das Ganze wird Gerlach aber bald bereuen....

Ach, ich bin total verliebt in die Geschichte. Ich genieße es, das Buch zu lesen, lasse mir Zeit damit und denke auch viel im Nachhinein darüber nach. Genau so sollte es sein!

skyline2

vor 4 Jahren

Seite 241-277
Beitrag einblenden

Wie sagen die Briten wenn sie aufgeregt sind? Whoop whoop!

Runkel wurde bei seiner Observation angeschossen! Gerlach merkt zum Glück sofort, dass Runkel seine stündliche SMS nicht mehr gesendet hat. Er fährt zum Haus von Schiller, um nach Runkel zu sehen. Er hat bereits jetzt ein schlechtes Gewissen, da er gegen jede Dienstvorschrift Runkel allein dort hin schickte. Er findet Runkel blutend in der Auffahrt von Schiller...

Nach der 2. OP ist Runkel über den Berg, aber Gerlach erfährt, dass er krank ist. Seine Frau berichtet ihm von einem Hirntumor und erzählt ihm immer wieder, dass er der beste Mann und Vater für ihre 7 Kinder ist. Gerlachs schlechtes Gewissen kennt kein Ende. Nun weiß er auch, warum Runkel so vergesslich war in letzter Zeit. Man weiß nicht, ob er seine Krebserkrankung überstehen wird.

Es stellt sich bald heraus, dass ein Tramfahrer, der zu Schiller wollte, Runkel angeschossen hat. Er wird auf Hinweis eines Zeugen und eines Tipps eines Beamten zweimal befragt, beim zweiten Mal gesteht er, auf Runkel geschossen zu haben. Er sei ihm in die Quere gekommen, als er zu Schiller wollte... diesen hat sich der Täter später noch vorgenommen. Nun ist Schiller tot! Erschossen von dem Tramfahrer Langhoff, der bei ihm viel Geld verlor und seine Frau, die das nicht verkraftete und starb.

Die Geschichte wird immer spannender, ich finde nicht, dass zu viel passiert. Genau richtig!

skyline2

vor 4 Jahren

Diese und Das / Gesamturteil

So, nach längerem Nachdenken über den Ausklang der Geschichte habe ich auch meine Rezession fertig gestellt.

bei lovelybooks:
http://www.lovelybooks.de/autor/Wolfgang-Burger/Das-vergessene-M%C3%A4dchen-1013288478-w/rezension/1048750087/

und bei Amazon:
http://www.amazon.de/review/R227JFNA4C28ZL/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3492272592&linkCode=&nodeID=&tag=

Ich freue mich auf das neue Buch von Herrn Burger, dass ich kaufen werden. Gibts da schon einen Erscheinungstermin? Vielleicht sind sie ja auf der nächsten Buchmesse und ich kann mir ein Exemplar signieren lassen.

Ich hatte sehr viel Spaß mit dem Buch. Es hat lange in meinem Kopf nachgeklungen und bis zum Erscheinen des Neuen werde ich mal schauen, welchen der anderen 8 Gerlach-Fälle ich noch lesen werden.

Vielen Dank für das Buch und weiterhin bestes Gelingen und Erfolg auf dem Markt!

Ein neuer Fan

Autor: Wolfgang Burger
Buch: Das vergessene Mädchen

skyline2

vor 4 Jahren

Seite 277-313
Beitrag einblenden

Fazit:

Ich habe nie erwartet, dass das Ende etwas anderes beinhalten wird, als dass Lea abgehauen ist. (Ab dem Punkt, als der Frauenmörder gefasst wurde).
Die Sache mit Gröwer hat sich mir auch nicht 100% erschlossen. Aber man kann ja nicht alles aufklären, nicht wahr?!

Plato, der Mathelehrer, wurde enttarnt einen Unfall verursacht zu haben. Lea als einzige Zeugin die ihn wiedererkannte, erpresste ihn. Kurz kam die Vermutung bei Gerlach auf, er habe Lea etwas angetan. Doch die wurde schlussendlich in Toulouse aufgegriffen.

Hennning ist endlich aufgewacht und Doro muss mit Gerlach reden- ist er doch sein Sohn???

Alexander Gerlachs Rolle gefällt mir sehr gut. Auch Blake mochte ich gut leiden. Die Rolle von Rolf Runkel hat auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Danke für die Geschichte!

WolfgangBurger

vor 4 Jahren

Diese und Das / Gesamturteil
@skyline2

Danke!!! Das ist überhaupt das schönste Kompliment, das man mir als Autor machen kann: Dass man am Ende das Bedürfnis hatte, noch ein wenig über die Geschichte nachzudenken und das Buch nicht weglegt mit dem schönen Gefühl, wieder mal erfolgreich einige Stunden Zeit totgeschlagen zu haben. Heute ist ein schöner Tag für mich. Und es zeigt sich mal wieder, dass das Buch polarisiert. Manche lieben es, die Mehrzahl (vor allem wohl die eingeschworenen Krimileser) bleiben etwas ratlos zurück.

Auf der Buchmesse werde ich dieses Jahr leider nicht sein. Aber vielleicht ergibt sich ja mal eine andere Gelegenheit zum signieren,

Liebe Grüße aus dem schwülen Süden,
Wolfgang

britta70

vor 4 Jahren

Ich wollte nur kurz Besvheid geben, dass ich spätestens am Montag mit dem Buch starte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks