Wolfgang Burger Marias Sohn

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Marias Sohn“ von Wolfgang Burger

Der zweite Karlsruhe-Krimi mit Kommissar Petzold Ein jugendlicher Mörder wird in einer spektakulären Aktion aus dem Gefängnis befreit. Man geht davon aus, dass Christian Schönewald sich nach Frankreich abgesetzt hat. Bis ein weiterer Mord geschieht. Während für seine Kollegen ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, setzt sich Kriminalkommissar Petzold, der Schönewald verhaftet hatte, mit dessen Mutter auseinander und kommt von dieser kühlen, rätselhaften Frau nicht mehr los. Was will sie von ihm? Was weiß sie über die Hintergründe der Befreiungsaktion? Und wovor fürchtet sie sich? Petzolds Team durchleuchtet derweil Schönewalds Umfeld: die Karlsruher Homosexuellenszene, in der er sich als Edel-Stricher bewegt hat, seine Musikgruppe und die Firma seines Stiefvaters, die anscheinend in dubiose Waffengeschäfte verwickelt ist. Der Autor beweist wieder einmal seine großen Sach- und Fachkenntnisse im Arbeitsalltag der Kripo.

Stöbern in Krimi & Thriller

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Marias Sohn" von Wolfgang Burger

    Marias Sohn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. February 2010 um 17:48

    In einer filmreifen Aktion wird ein Gefangener befreit. Kommissar Petzold setzt sich mit der Mutter des Befreiten auseinander und sieht sich mit ihren Reizen konfrontiert. Ein Verwirrspiel nimmt seinen Lauf. Der zweite Krimi von Wolfgang Burger, nach "Mordsverkehr" liest sich flüssig und sehr kurzweilig. Der Autor versteht hier sein Potential sehr gut auszuschöpfen. Die Ermittler werden nicht als Überflieger hochstilisiert, man glaubt einen Insider der Polizeiarbeit vor sich zu haben und trotzdem liest sich alles spannend und eindringlich.

    Mehr