Neuer Beitrag

OrangeCursor

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein gut gelauntes Wochenenden-Hey an alle begeisterten und engagierten Leser!

Mit dieser Vorab-Leserunde - das Buch wird im April erscheinen - laden wir euch ein zu einem ungewöhnlichen ... ja, ich möchte sagen Liebesroman. Womit die Geschichte nicht gespickt ist, sind erotische Szenen. Dafür findet ihr eine andere Art von Liebe, vielleicht ist es die stille und wirkliche Liebe hinter der lauten, von der man üblicherweise hört, sieht und redet. Aber ich will nicht zu viel verraten, nur eben so viel: ungewöhnlich und anspruchsvoll.

Verlosung, Autor, Verlag: Wir verlosen 2 x 7 Bücher, 7 E-Books, 7 Printbücher, wobei Präferenzen gerne berücksichtigt werden, solange es sich ausgeht. Verlag und der sehr engagierte Autor Wolfgang Ehmer werden stets mit dabei sein, siehe Unterthemen. Die Verlosung dauert bis zum kommenden Freitag, den 18. März.
Schickt bitte für die Teilnahme an der Verlosung bis Freitag, den 18. März eine Mail mit nicht euren eventuellen Erfahrungen, sondern euren Gefühlen zu dem Thema - wie ihr damit umgeht, Ängste, was ihr dazu denkt - das in der Inhaltsangabe angedeutet wird, an buero@orangecursor.com.
Natürlich zwingen wir niemanden, eine Rezension zu schreiben, aber uns wäre viel daran gelegen, weshalb wir um dieses faire Geschenk bitten! Bitte auch auf Amazon.

Inhalt: Nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl wandern Tori und Alexander nach Frankreich aus und lassen sich dort in einer Aussteigerkolonie nieder. Der zu ihrem bürgerlichen Leben in Deutschland vergleichsweise raue Alltag stellt die beiden vor große Herausforderungen, schmiedet sie aber umso enger zusammen. Für viele leben sie ein beneidenswertes Leben.
Eines Tages beobachtet Alexander, wie Tori in ihrem Töpferatelier voller Panik außer sich gerät. Weitere, anfänglich nur eigenartige Vorkommnisse verdichten sich in den folgenden Wochen zu einem schrecklichen Verdacht: Zeigt die noch junge Tori Anzeichen von Demenz?

Leseprobe: Wer gerne vorab hineinschnuppern möchte, findet hier eine Leseprobe.

Wir freuen uns auf diese gemeinsame Zeit!
Wolfgang Ehmer und der Orange-Cursor-Verlag

Buch: Guerilla im Kopf

GraceJones

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe klingt vielversprechend und ich finde das Theme superspannend, wäre also gerne dabei.

Hm. Zu beiden Themen "Tschernobyl" bzw. Atomkraft und ihre Folgen, sowie "Demenz" habe ich ziemlich viele, ziemlich beklemmende Gefühle. Irgendwie empfinde ich beides als Zeitbombe. Wir wissen nicht, ob uns irgendwann irgendwo eine weitere Atomkatastrophe bevorsteht. Wenn, dann wird sie verhehrend sein. Genauso kann niemand wissen, ob im Alter (oder sogar früher?) irgendwo die Demenz lauert. Und wenn - dann gibt es kein Zurück. Ich denke, es ist dieser lauernde Kontrollverlust, vor dem man sich nicht schützen kann, der mich auch irgendwo ängstigt. Von dem Buch erwarte ich, keine "einfache" Liebesgeschichte, ich denke, das dürfte ziemlich unter die Haut gehen.

OrangeCursor

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen
@GraceJones

Hallo GraceJones,
sehr betroffen hat mich gemacht, als ich erfuhr, dass es sogar Kinderdemenz gibt. Und nein, eine 'einfache' Liebesgeschichte ist es sicher nicht ...
Wünsche dir eine schöne Woche!
Martin vom Orange-Cursor-Verlag

Beiträge danach
17 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

OrangeCursor

vor 1 Jahr

Diskussion Abschnitt 3 - Es spitzt sich zu - Ende
@LadyIceTea

Liebe Wiebke,

sehr herzlich bedanke ich mich bei dir für unsere gemeinsamen Momente hier!
Und weil heute Samstag ist, wünsche ich dir gleich auch ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Martin

LadyIceTea

vor 1 Jahr

Diskussion Abschnitt 3 - Es spitzt sich zu - Ende

Dankeschön :)
Es war mir ein Fest :)
Ich wünsche auch ein schönes Wochenende

Landbiene

vor 1 Jahr

Diskussion Abschnitt 2 - Frankreich
Beitrag einblenden

Nun kam ich endlich zum weiterlesen.
Toris Vergesslichkeit hat sichn nun ja schon viel deutlicher gezeigt. Sie tut mir total leid. Aber noch mehr Mitleid habe ich eigentlich mit Alexander....die Beleidigungen ohne das Tori es merkt ist schon schlimm. Das er das vorerst nicht aushalten konnte und die beiden sich distanziert haben, kann ich vollkommen nachvollziehen!
Das Alexander was mit Marianne hatte, fand ich nicht gut von ihm. Es war so rasch und dann auch noch eine Freundin von Tori. Da war ich schon kurzzeitig enttäuscht von ihm.
Umso schöner war die zufällige Begegnung und das die Gefühle der Beiden wieder aufgeflammt sind. Ich finde es toll wie Alexander nun die Situationen meistert und versucht Tori mit einzubeziehen und sie nicht tadelt für ihr Verhalten. Das muss ein unheimlicher Kraftakt für ihn sein!
Ich muss sagen das mir der zweite Abschnitt wesentlich besser gefallen hat und ich nun völlig in der Geschichte um die Beiden versunken bin!

OrangeCursor

vor 1 Jahr

Diskussion Abschnitt 2 - Frankreich
@Landbiene

Hallo Landbiene,
schön, dass du nun in der Geschichte landen konntest!
So eine Entwicklung wie bei Tori und Alexander stelle ich mir echt schlimm vor. Auf einer schiefen Geraden, von der man weiß, dass es nur bergab geht. Ich denke, dass Alexander sehr einsam war in dieser Lage, mit einem großen Bedürfnis nach Verstandenwerden und bewusster Nähe, die er ja in dieser Weise von Tori nicht mehr bekam. Freilich kannst du sagen, ich bin ein Mann, wenn ich sein Erlebnis mit Marianne verstehe. Ich glaube einfach, dass solche Extremsituationen sehr viel mit einem tun. Ach ja, die Emotionslandschaft ist schon eine sehr bunte ...
Liebe Grüße
Martin (OC)

LadyIceTea

vor 1 Jahr

Eure Meinung - Rezensionen

Meine Oma entschuldigt sich, sie sagt sie kann nicht zu den Abschnitten etwas schreiben. Sie sagt, es würde dann zu viel um ihr Leben und zu wenig um das Buch gehen.
Die Geschichte hat meine Oma sehr berührt und ihr viele Erinnerungen heraufbeschwört. Schöne und nicht so schöne. Ich hoffe, ich bekomme diese Erinnerungen noch erzählt.
Mein Lieblingssatz von meiner Oma, als wir über das Buch gesprochen hatten: "Ich muss immer wieder weinen, das berührt mich so aber ich weiß garnicht warum. Ich weine irgendwie ohne Grund." :D
Sie fand das Buch auf jeden Fall super schön!

OrangeCursor

vor 1 Jahr

Eure Meinung - Rezensionen
@LadyIceTea

Das ist wohl so ziemlich das schönste Kompliment, das ein Buch erhalten kann, LadyIceTea - dankeschön!

Landbiene

vor 1 Jahr

Diskussion Abschnitt 3 - Es spitzt sich zu - Ende
Beitrag einblenden

Auch ich habe das Buch beendet und muss sagen das es mir zum Ende hin immer besser gefallen hat. Natürlich nicht weil Toris Krankheit immer weiter fortschreitend, sondern wie bedingungslos Alexander sie pflegt und vor allem liebt! Auch war es interessant zu lesen wie er in der Öffentlichkeit damit umgeht und wie die Freunde sich gegenüber Tori verhalten. Das sie Bazoules verlassen haben, fand ich traurig, aber ich denke es war besser so. Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Szene mit dem Einlauf. Es war mir doch etwas sehr detailiert...Das Ende hat mir ebenfalls gut gefallen, obwohl man natürlich weiss das es wohl nicht mehr lange dauert bis Tori gar nichts mehr kann. :-( Die Rezi wird bald folgen!

Neuer Beitrag