Wolfgang Fürweger Ferdinand Piech

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ferdinand Piech“ von Wolfgang Fürweger

Er ist der bekannteste Nachkomme des Autopioniers Ferdinand Porsche: Ferdinand Piëch brachte es vom Mitarbeiter in der Porsche-Autofabrik zum Chef von VW, dem größten Autobauer Europas. 1999 wählte ihn eine Fachjury zum „Automanager des Jahrhunderts“. Er gilt als genialer, aber wegen seiner kantigen Art auch höchst umstrittener Auto-Macher. Mit der Fusion von Porsche und VW ist er auf dem Höhepunkt seiner Macht. Und er führt damit jene Unternehmen zusammen, die einst sein Großvater gegründet hat. Das Buch bietet spannende Einblicke in eine der ungewöhnlichsten Übernahmeschlachten der deutschen Autoindustrie.

Stöbern in Biografie

Willkommen bei den Friedlaenders!

Die Autorin räumt in ihrem Buch "Willkommen bei den Friedlaenders!" mit Vorurteilen auf.

Osilla

Der Serienkiller, der keiner war

Ein faszinierender Fall!

Blubb0butterfly

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

ein etwas anderer Reisebericht- sehr Lesenswert!

Diana182

Kreide fressen

Eine Biografie, die sehr berührt, aber dadurch vor allem von psychisch erkrankten Lesern mit äußerster Vorsicht zu genießen ist.

Tialda

Slawa und seine Frauen

Unterhaltsam geschrieben :-)

Ivonne_Gerhard

Hallervorden

Einfühlsam und fesselnd. Hallervorden wie man ihn nicht aus den Medien kennt. Tim Pröse weckt Emotionen beim Leser

Bine1970

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ferdinand Piech" von Wolfgang Fürweger

    Ferdinand Piech

    WinfriedStanzick

    13. April 2011 um 12:12

    Es ist noch gar nicht so lange her, als auch an den Aktienmärkten eine Schlacht tobte, die man so bisher noch nicht erlebt hatte und deren Ausgang lange Zeit unsicher war. Sicher ist nur, dass der eine Beteiligte dieser Schlacht sich zu jedem Zeitpunkt dieses Kampfes sicher war, dass er ihn, wie alle anderen in seinem langen und erfolgreichen Leben zuvor auch, gewinnen würde. Die Rede ist von Ferdinand Piech, dem bekanntesten Nachkommen des Autopioniers Ferdinand Porsche und Chef des große n VW-Konzerns. Sein damaligen Konkurrent in diesem Kampf war der Chef der Firma Porsche Wendelin Wedeking, der versuchte, über waghalsige Kredite das VW-Imperium seinem Porschekonzern einzuverleiben. Am Ende verlor Wedeking seinen Job, Porsche seine Selbständigkeit und Piech ging wieder einmal als Sieger vom Platz, mächtiger als je zuvor in seiner an Erfolgen nicht gerade armen Karriere. Das vorliegende, reich bebilderte Buch zeichnet das Leben und die Karriere dieses Ausnahmemanagers nach, dessen Motto sein Leben lang war: „Dort, wo ich bin, versuche ich immer des Beste zu sein.“ Nachdem Toyota durch das Erdbeben in Japan schwer gebeutelt ist, schient es nur noch eine Frage der Zeit, bis Piech seinen größten Traum wahr machen könnte, VW zum größten Autokonzern der Welt zu machen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks