Wolfgang Friedrich Frank Die Damen werden gebeten im Stehen zu pinkeln

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Damen werden gebeten im Stehen zu pinkeln“ von Wolfgang Friedrich Frank

Die Sitten in unserer Gesellschaft drohen in eine Meinungs- und Ideologiediktatur abzudriften. Auf vielen Gebieten wird die Unsitte gepflegt, den eigenen Lebensentwurf zu überhöhen und den anderer im Gegenzug zu verurteilen, statt zu tolerieren. Infolgedessen befasst sich der Autor mit den „Erfindern“ der Dogmen und des absoluten Meinungsanspruchs, den Kirchen. Doch auch die Macht der Banken und die unhaltbaren Zustände in Wirtschaft und Politik fließen in seine sozial- und gesellschaftskritischen Betrachtungen ein. Dann spannt er den Bogen zu den ganz alltäglichen Beziehungen „normaler“ Menschen und zeigt auf, welchen Missverständnissen wir nur allzu leicht unterliegen, samt Anregungen, wie man den Widrigkeiten des Alltags etwas entgegensetzen kann - wenn man denn will.

Stöbern in Romane

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Der Sommer der Inselschwestern

Ein leichter Roman, der einen verzaubert.

Sarah_Knorr

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

Vom Ende an

Wow. Dieses Buch ist ungewöhnlich aber wirklich ein unglaublich gutes Buch. So wenig Worte vermögen eine solche Atmosphäre zu schaffen.Mega!

LadyIceTea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen