Wolfgang Glagla

 4.4 Sterne bei 66 Bewertungen
Autor von Agamemnon, Algorithmus und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Glagla (©Silvia Glagla)

Lebenslauf von Wolfgang Glagla

Wolfgang Glagla, Jahrgang 1955, lebt in Hannover. Schon seit dem sechzehnten Lebensjahr begleitet der Wunsch nach Kreativität sein Leben.  Musik, das Fotografieren, bildende Kunst, und natürlich das Schreiben sind zu einem festen Bestandteil geworden.Nach einigen unterschiedlichen Buchprojekten sind aus der Richard-Tackert-Reihe bereits acht Kriminalromane erschienen.

Neue Bücher

Absoluternullpunkt

 (9)
Neu erschienen am 04.09.2019 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Wolfgang Glagla

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Agamemnon (ISBN:9783737587594)

Agamemnon

 (20)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Algorithmus (ISBN:9783748554028)

Algorithmus

 (14)
Erschienen am 17.06.2019
Cover des Buches Anthropogen (ISBN:9783741834288)

Anthropogen

 (13)
Erschienen am 28.07.2016
Cover des Buches Absoluternullpunkt (ISBN:9783750200357)

Absoluternullpunkt

 (9)
Erschienen am 04.09.2019
Cover des Buches Richard-Tackert-Reihe / Antagonist (ISBN:9783746756233)

Richard-Tackert-Reihe / Antagonist

 (6)
Erschienen am 24.08.2018
Cover des Buches Absinth (ISBN:9783737552646)

Absinth

 (3)
Erschienen am 04.08.2015
Cover des Buches Absinth (ISBN:9783737587587)

Absinth

 (1)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Antipode (ISBN:9783741886980)

Antipode

 (0)
Erschienen am 27.01.2017

Neue Rezensionen zu Wolfgang Glagla

Neu

Rezension zu "Absoluternullpunkt" von Wolfgang Glagla

Wer ist der Mörder?
rewarenivor 9 Tagen

Maik de Wytt, Sänger einer Rockband verstirbt während eines Konzertes auf offener Bühne. Was zuerst wie ein tragischer Todesfall aussieht, entpuppt sich bald als Mord. Noch ahnen Kommissar Richard Tackert und sein Team noch nicht, was hinter diesen seltsamen Mord steckt und was sie dabei heraus finden, ist selbst für die Ermittler nicht leicht zu verkraften. Fieberhaft wird an der Lösung des Falles gearbeitet bis Sven die Handyvideos auswertet, die von dem Konzert gemacht wurden und er dabei etwas entdeckt, womit keiner gerechnet hat. Nun müssen die Ermittlungen in eine ganz andere Richtung gehen. Doch ob sie auf der richtigen Spur sind, kann noch niemand sagen und die Angst, dass es zu einem weiteren Mord kommen könnte, die wird immer größer.

,,Absoluternullpunkt“ von Wolfgang Glagla, ist bereits der 9. Fall aus der Krimireihe rund um Hauptkommissar Richard Tackert. In gewohnter und bereits liebgewonnener Art und Weise ermitteln er und sein Team in einem verzwickten Mordfall, wo Richard akribisch Spuren verfolgt, wo er nie aufgibt und wenn er einmal nicht weiter weiß, dann redet er eben mit seinen göttlichen Fischen. Das macht immer wieder den Charme der Reihe aus, dass es neben Spannung, viele gut ausgelegte verwirrende Spuren gibt und man auch kritische Töne zu diversen aktuellen Tagesthemen findet und dazu den besonderen Hauch von Humor und Ironie. Richard Tackert ist kein strenger oder egoistischer Chef, sondern ein Mensch mit Stärken und vor allem auch Schwächen, was ihn sehr sympathisch macht. Dass man dabei immer wieder in sein Privatleben eintauchen kann wo die lieben Nachbarn oder die Schwiegermutter nicht immer leicht zu ertragen sind, lockern die Geschichte dazwischen immer wunderbar auf. Der Roman lässt sich schnell und zügig lesen und man lässt sich genau so wie die Kommissare auf einer falschen Spur dahintreiben, was der Autor gut gemacht hat, weil man bis zum Schluss nicht den wahren Täter kennt. Wer sich einmal mit Richard Tackert angefreundet hat, der wird sich immer wieder freuen von ihm und den spannenden Kriminalfällen zu lesen.

Kommentieren0
8
Teilen

Rezension zu "Absoluternullpunkt" von Wolfgang Glagla

Fesselnd
SteffiGluecklederervor 9 Tagen

Als der Sänger einer Band auf ungewöhnliche Weise ums Leben kommt, beauftragt man Richard Tackert mit dem Fall. Sein Team steht zunächst vor einem Rätsel, denn nichts erscheint schlüssig, bis man langsam hinter den wahren Tathergang kommt. Das Buch hat mich von der ersten Seiten an gefesselt. Der Fall war packend und originell. Die Figuren sind vielfältig angelegt und besonders die des Ermittlers auch sympathisch. Mir gefällt es, wenn man auch einiges über dessen Privatleben erfährt und das ist hier der Fall. Die Spannung blieb auch bis zum Ende hin erhalten und dann kam noch mal eine Überraschung. Das liebe ich besonders. Ich kann das Buch auch jeden Fall empfehlen und habe mich sehr gut unterhalten.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Absoluternullpunkt" von Wolfgang Glagla

sehr unterhaltsamer Krimi
Vampir989vor 12 Tagen

Klapptext:

Während eines Rock-Konzerts wird Maik de Wytt, Sänger einer semiprofessionellen Band, auf zumindest sehr ungewöhnliche Art ermordet. Der skurrile Tathergang stellt Richard Tackert vor ein Rätsel. Auch das Motiv scheint unklar. Die Ermittlungen laufen zermürbend. Bis eines Tages seinem Kollegen Sven etwas auffällt, was allen bisher verborgen blieb. So baut sich im Team zwar neue Hoffnung auf, aber auch die Erkenntnis, dass alles noch verzwickter erscheint, als bisher gedacht.
Nur gut, dass während der Ermittlungen der private Bereich für Abwechslung sorgt. Denn soviel steht fest: Das Wacken Open Air mit der Schwiegermutter im Schlepptau wird der Hammer.

Dies ist 9.Teil einer Krimireihe mit dem Kommissar Richard Tackert.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Ich habe schon alle vorhergehenden Teile gelesen.Sie haben mich einfach fasziniert.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich Wolfgang Glagla in den Bann gezogen.

Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Ich freute mich Richard Tackert wieder zu treffen und begleitete ihn bei seinen Ermittlungen.Dabei erlebte ich viele spannende Momente.

Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder Richard Tackert und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren interessant.

Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.Und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und lebendige Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es durchweg aufregend und interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Auch hat der Autor den Humor nicht vergessen.Bei einigen Situationen konnte ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen.Über das Privatleben von Richard Tackert erfuhr ich sehr viel.Dies hat mir sehr gut gefallen und hat der eigentlichen kriminellen Handlung keinen Abbruch getan.Gerade die Mischung aus Privatleben und Spannung dazu der Humor haben für dieses Buch so lesenswert gemacht.Fasziniert haben mich auch die ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Das Finale fand ich sehr gelungen und genial.

Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das brillante Werk ab.

Wieder einmal hatte ich sehr unterhaltsame und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Teil mit Richard Tackert.




Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Absoluternullpunkt (ISBN:undefined)

Richard Tackerts neunter Fall ist vielleicht der kurioseste in jüngster Vergangenheit und trägt nicht unerheblich dazu bei, dass seine Gefühlswelt Achterbahn fährt. Also alles beim alten, oder?

121 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Algorithmus (ISBN:undefined)
Hallo und Willkommen zur Leserunde von *Algorithmus*, dem 8. Teil der Richard-Tackert-Reihe, zu der ich 7 Prints und 8 ebooks ( ACHTUNG: leider ausschließlich Epub) zur Verfügung stelle. (Bitte das Wunschformat angeben)

Als Voraussetzung würde ich mir wünschen, dass das Buch auch tatsächlich gelesen wird und es nicht - wie bei den letzten beiden Leserunden - bei einer Teilnehmer-Quote von 50% bleibt.

Nun aber zum Inhalt:
Wie immer, geht es um Mord & Totschlag, Herzblut, Sex und Rock ´n´Roll.
Manch ein Außenstehender würde vermutlich behaupten wollen, dass sich ein fast sechzigjähriger Kriminalbeamter in seiner Freizeit besser nicht mit so ungewöhnlichen Aktivitäten wie Demos, dem Christopher-Street-Day oder  Auseinandersetzungen mit Nachbarn widmen sollte.
Aber nicht so Richard Tackert.
Er würde diesen Leuten entgegnen, dass schon viel zu häufig ein Fall gelöst wurde, weil genau dieses ein Bestandteil der Ermittlung war.
Nämlich sein Leben zu leben und sich nicht zu verbiegen.
Dass hin und wieder der Zufall eine Rolle spielt, wie im aktuellen Fall, würde er aber für sich behalten.

Das Buch ist in sich abgeschlossen. Man muss die Vorgänger nicht kennen.

Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, eine Rezension zu hinterlassen.

Bei Interesse, hier noch einige Infos zu meiner Person:
https://wolfgang-glagla-autor.jimdo.com/

Ich werde die Leserunde begleiten und bin gespannt ...
192 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Richard-Tackert-Reihe / Antagonist (ISBN:undefined)

Hallo und willkommen zur Leserunde von “Antagonist“, dem siebten Hannover- Krimi der Richard Tackert Reihe, für die ich 12 Ebooks zur Verfügung stelle. (Epub-Format)

Das Buch ist in sich abgeschlossen, man muss die Vorgänger mit kennen.

Worum geht es?

Wie immer, wenn Hauptkommissar Tackert und sein Team ermitteln, um … Mord & Totschlag, Herzblut, Sex und Rock n´Roll

Klappentext:

Die ersten Stunden einer Ermittlung sind wichtig, heißt es immer. Aber manchmal wenig gewinnbringend, wie Hauptkommissar Richard Tackert feststellen muss. Der Fund einer Frauenleiche gibt mehr Rätsel auf, als ihm lieb ist. Der Dienstalltag wird zum Frust.
Nur gut, dass Elisa und der Alte Fritz dafür sorgen, dass seine Wohlfühlskala nicht im Nirwana versinkt.
Und natürlich - nicht zu vergessen - eine neue Liebe, die ihn wie ein Blitzschlag trifft.

Eine Leseprobe findet Ihr hier:

https://www.amazon.de/Antagonist-Richard-Tackert-Reihe-Bd-7-Wolfgang-Glagla/dp/3746756235/ref=sr_1_6?s=books&ie=UTF8&qid=1536693329&sr=1-6&keywords=wolfgang+glagla

 

Informationen zu meiner Person gibt es bei Interesse auf meiner Homepage:

https://wolfgang-glagla-autor.jimdo.com

Falls ihr eines von 12 Ebooks gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 20.09.

Mit der Bewerbung erklärt ihr euch einverstanden, innerhalb von ca. vier Wochen eine Rezension bei Lovelybooks und Amazon zu hinterlassen.

Ich werde die Leserunde begleiten und freue mich auf euer hoffentlich vorhandenes Interesse.

80 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 48 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks