Wolfgang Herrndorf

(3.186)

Lovelybooks Bewertung

  • 3835 Bibliotheken
  • 27 Follower
  • 105 Leser
  • 365 Rezensionen
(1198)
(1089)
(609)
(201)
(89)
Wolfgang Herrndorf

Lebenslauf von Wolfgang Herrndorf

Er hinterlässt der Welt einen literarischen Schatz: Der deutsche Schriftsteller, Maler und Illustrator Wolfgang Herrndorf wurde am 12.06.1965 in Hamburg geboren und lebte später in Berlin. Nach langer Krankheit verstarb der Autor am 26. August 2013 in Berlin. Er studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, arbeitete anschließend unter anderem als Illustrator für den schweizer Haffmanns Verlag und die Zeitschrift Titanic. Im Jahr 2002 erschien sein Debütroman "In Plüschgewittern", auch malte er die Cover zu Frank Schulz' "Hagener Trilogie" und wurde außerdem als Mitarbeiter bei der Zentralen Intelligenz Agentur um Sascha Lobo geführt. Er nahm 2004 am Ingeborg-Bachmann-Preis teil, wo er mit dem "Kelag-Publikumspreis" ausgezeichnet wurde, 2008 erhielt er den neugestifteten und erstmals vergebenen Deutschen Erzählerpreis. Im September 2010 veröffentlichte Herrndorf nach einer Hirntumor-OP sein Tagebuch. Nachdem bereits "Tschick" für den Preis der Leipziger Buchmesse 2011 nominiert gewesen war, erhielt Herrndorf diesen Preis schließlich 2012 für seinen aktuellen Roman "Sand". "Sand" schaffte ebenfalls den Sprung auf die Longlist des Deutschen Buchpreises 2012. Post mortem erschien mit "Arbeit und Struktur" im Dezember 2013 sein berühmter Blog in Buchform, der eine Biografie seiner letzten Lebensjahre darstellt und die Krebserkrankung eingehend schildert. Ebenfalls post mortem erschien im Herbst 2014 sein unvollendeter Roman "Bilder deiner großen Liebe". 2018 wurden in dem Band "Stimmen" mehrere Texte aus dem Nachlass Herrndorfs veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zwei Jugendliche und ein geklauter Lada

    Tschick - Das Buch zum Film

    Heuerli

    22. August 2018 um 15:46 Rezension zu "Tschick - Das Buch zum Film" von Wolfgang Herrndorf

    InhaltMaik Klingenberg hat eine Alkoholikerin als Mutter, sein Vater hat eine Affäre und er hat nicht wirklich Freunde. Er ist Tatjana verliebt, doch die beachtet ihn gar nicht. Er selbst bezeichnet sich als Feigling und kann einfach nicht auf andere Menschen zugehen.Andrej Tschichatschow, gebürtiger Russe und neu an der Schule. Die beiden haben nichts gemeinsam und doch Freunden sie sich in den Sommerferien an als Tschick eines Tages mit einem geklauten Lada vor der Tür steht und vorschlägt damit in die Walachei zu fahren.Und ...

    Mehr
  • Maik, Tschick und ein geknackter Lada

    Tschick - Das Buch zum Film

    FaaLou

    07. August 2018 um 13:54 Rezension zu "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    Maik Klingenberg ist 14 Jahre alt, wohnt in Ostberlin und ist in seiner Klasse eher ein Ausseinseiter. Eines Tages taucht Tschick in seiner Klasse auf. Der neue Schüler, der aus Russland kommt, versucht garnicht erst sich in der Klasse Freunde zu finden. Er redet fast nie und desshalb verbreiten sich wohl auch verschiedene Gerüchte über Tschick. Die Sommerferien beginnen und Maik wird nicht, wie angenommen, von seiner geliebten Tatjana zu ihrer Geburtstagsfeier eingeladen. Seine Mutter geht über die Ferien in die Entzugsklinik ...

    Mehr
  • Trotz 2. Chance nicht unbedingt überzeugt

    Tschick - Das Buch zum Film

    Sternschnuppe2702

    07. August 2018 um 13:28 Rezension zu "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    Ich kam das erste Mal zu Schulzeiten als Schullektüre mit dem Buch in Berührung. Damals habe ich das Buch nur sporadisch gelesen, da ich es überhaupt nicht spannend fand. Ein paar Jahre später habe ich dem Buch dann nochmal eine zweite Chance gegeben und es mir nochmal vorgenommen. Ich hab es komplett gelesen, ganz überzeugt hat es mich leider trotzdem nicht.

  • Ab dem ersten Satz war ich dabei...

    Tschick - Das Buch zum Film

    chiara2018

    03. August 2018 um 09:29 Rezension zu "Tschick - Das Buch zum Film" von Wolfgang Herrndorf

    Tschick ist sicher ein Buch, bei dem die Meinungen besonders stark auseinandergehen. Entweder man liebt es oder nicht. Ich gehörte vor ca. fünf Jahren zu denjenigen, die es sofort geliebt und in einem Zug ausgelesen haben. Mit seiner Jugendsprache hat es mich unmittelbar in diese Altersklasse zurückkatapultiert und einen mit Maik und Tschick diesen ziemlich abgefahrenen Roadtrip miterleben lassen. Mich haben dabei Weinen und Lachen bei der Lektüre begleitet, natürlich auch auf dem Hintergrund dessen, dass der Autor so tragisch ...

    Mehr
  • Wolfgang Herrndorf | SAND

    Sand

    Bookster_HRO

    02. August 2018 um 10:42 Rezension zu "Sand" von Wolfgang Herrndorf

    Nordafrika, 1972. Ein Mann kommt in einer Scheune mitten in der Wüste zu sich. Sein Schädel dröhnt und hat eine ordentliche Platzwunde, und der Mann kann sich nicht erinnern, wie er in diese Scheune gekommen ist. Schlimmer noch: Nicht einmal sein Name fällt ihm ein – jegliche Erinnerung an die Zeit vor dem Erwachen ist gelöscht. Was der Mann jedoch relativ schnell erfasst, ist, dass er von sehr gefährlichen Leuten verfolgt wird und vor ihnen fliehen muss. In seiner aussichtslosen Situation – in einem scheinbar fremden Land in dem ...

    Mehr
  • Tschick von Wolfgang Herrndorf

    Tschick - Das Buch zum Film

    FairyOfBooks

    04. July 2018 um 23:16 Rezension zu "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    „Erstens, man kann über alles reden. Und zweitens, was die Leute denken, ist scheißegal.“Zum Cover: Es ist vielleicht kein Hingucker, aber es hat durchaus etwas. Ich mag gerade die Schlichtheit daran. Der blaue Himmel, das umgekippte Auto und die Fliesen des Pools im Hintergrund sagen alles aus, was für die Geschichte wichtig ist. Das sollte für mich ein Cover auch aussagen, denn schließlich ist es dafür ja da. Trotzdem mag ich dieses jetzt nicht super gerne, aber seine Unauffälligkeit und das Unaufregende daran überzeugen mich ...

    Mehr
  • Überzeichnet mit unauthentischen Figuren in langatmiger Handlung - enttäuschend

    Tschick - Das Buch zum Film

    TheUjulala

    24. June 2018 um 09:17 Rezension zu "Tschick - Das Buch zum Film" von Wolfgang Herrndorf

    Coverbild Auf dem Cover ist eine am Fenster vorbeiziehende Landschaft in verwischten horizontalen Farbbalken zu sehen. Unten der Asphalt, oben der blaue Himmel und in der Mitte irgendwas zwischen Bäume und Leitblanke. Die Schriftsetzung gefällt mir gut. Das Cover kommt gut ohne Schnickschnack aus und lässt das Roadmovie schon ganz gut erkennen. Handlung Der 14 jähriger Maik, unter Einfluss der beginnenden Pubertät, lässt sich durch seinen Klassenkamerad tschick zu einer Dummheit überreden. Aus Langeweile in den Sommerferien ...

    Mehr
  • Selbstironie und tiefe Gedanken

    Die Rosenbaum-Doktrin

    Kuempeld

    18. June 2018 um 19:38 Rezension zu "Die Rosenbaum-Doktrin" von Wolfgang Herrndorf

    Mit den hier versammelten Texten von Wolfgang Herrndorf zeigt sich, welches Talent der viel zu früh verstorbene Autor hatte. Ob er sich selbstkritisch betrachtet, die gesamte Literaturszene aufs Korn nimmt oder die Gedankengänge eines pubertären Jungen nachzeichnet: immer wieder regt er zum Nachdenken an und zeigt, dass wir mit unseren Problemen und Macken nicht alleine dastehen und man jeder Situation etwas komisches abgewinnen kann.

  • Denn Erwachsenwerden ist wie die Walachei

    Tschick - Das Buch zum Film

    Melxxx20

    28. May 2018 um 17:07 Rezension zu "Tschick - Das Buch zum Film" von Wolfgang Herrndorf

    Dieses Buch hat mich so sehr berührt!  Die Geschichte von den beiden Jungs Maik und Tschick kennen wahrscheinlich die meisten, da dies auch oft als Schullektüre verwendet wird.  Der Schreibstil ist sehr jugendlich und frei, was mich anfangs irritiert hat doch dies passt super zu dem Buch und der Geschichte. Mir haben so viele Erlebnisse der Jungen gefallen, beispielsweise *SPOILER*  wo Maik und Tschick auf dem Hügel über ihre Existenz gesprochen haben, diese Stelle hat mich sehr zum nachdenken angeregt, beide haben über zwei ...

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch-Challenge 2018

    Schokolade für die Ohren

    Ginevra

    zu Buchtitel "Schokolade für die Ohren" von Ephraim Kishon

    Liebe Lovelybookerinnen und -booker, Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2018 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag ...

    Mehr
    • 424
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.