Wolfgang Hohlbein

 3,8 Sterne bei 19.752 Bewertungen
Autor von Dunkel, Dreizehn und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Hohlbein (©Quelle: www.hohlbein.de)

Lebenslauf

Erfolgreicher deutscher Fantasyautor: Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren. Seit er 1982 gemeinsam mit seiner Frau Heike den Roman "Märchenmond" veröffentlichte und damit den Durchbruch feierte, schrieb er mehr als 150 Romane. Teils schreibt er diese alleine, teils mit Unterstützung seiner Frau, seiner Tochter oder unter Pseudonymen. Er gilt als einer der produktivsten Autoren überhaupt. 

Mit seinen in über 30 Sprachen übersetzten Romanen aus den verschiedensten Genres – Thriller, Horror, Science-Fiction, Kinderbücher und historische Romane – hat er sich eine große Fangemeinde erobert und ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren überhaupt. Seine Werke verkauften sich über 40 Millionen Mal. 

Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von Düsseldorf.

Neue Bücher

Cover des Buches Unheil (remastered) (ISBN: 9783956164484)

Unheil (remastered)

Neu erschienen am 15.04.2024 als Hörbuch bei cc-live.
Cover des Buches 40 Jahre "Der Hexer" (ISBN: 9783757700898)

40 Jahre "Der Hexer"

Erscheint am 19.07.2024 als Gebundenes Buch bei Lübbe.

Alle Bücher von Wolfgang Hohlbein

Cover des Buches Dreizehn (ISBN: 9783764171025)

Dreizehn

 (431)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Dunkel (ISBN: 9783838706146)

Dunkel

 (444)
Erschienen am 13.11.2010
Cover des Buches Am Abgrund (ISBN: 9783802581267)

Am Abgrund

 (376)
Erschienen am 15.09.2007
Cover des Buches Märchenmonds Kinder (ISBN: 9783800052622)

Märchenmonds Kinder

 (372)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches Das Buch (ISBN: 9783570306420)

Das Buch

 (426)
Erschienen am 04.03.2010
Cover des Buches Das Druidentor (ISBN: 9783492280785)

Das Druidentor

 (411)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Der Greif (ISBN: 9783764171032)

Der Greif

 (328)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Die Templerin (ISBN: 9783641198145)

Die Templerin

 (313)
Erschienen am 02.05.2016

Videos

Neue Rezensionen zu Wolfgang Hohlbein

Cover des Buches Prinz Kaspian von Narnia (ISBN: 9783764151447)
ghaniyebookss avatar

Rezension zu "Prinz Kaspian von Narnia" von C. S. Lewis

Spannend von Anfang bis Ende
ghaniyebooksvor einem Tag

"𝓦𝓮𝓵𝓬𝓸𝓶𝓮, 𝓟𝓻𝓲𝓷𝓬𝓮", 𝓼𝓪𝓲𝓭 𝓐𝓼𝓵𝓪𝓷. "𝓓𝓸 𝔂𝓸𝓾 𝓯𝓮𝓮𝓵 𝔂𝓸𝓾𝓻𝓼𝓮𝓵𝓯 𝓼𝓾𝓯𝓯𝓲𝓬𝓲𝓮𝓷𝓽 𝓽𝓸 𝓽𝓪𝓴𝓮 𝓾𝓹 𝓽𝓱𝓮 𝓚𝓲𝓷𝓰𝓼𝓱𝓲𝓹 𝓸𝓯 𝓝𝓪𝓻𝓷𝓲𝓪?" 

"𝓘 - 𝓘 𝓭𝓸𝓷'𝓽 𝓽𝓱𝓲𝓷𝓴 𝓘 𝓭𝓸, 𝓢𝓲𝓻", 𝓼𝓪𝓲𝓭 𝓒𝓪𝓼𝓹𝓲𝓪𝓷. "𝓘 𝓪𝓶 𝓸𝓷𝓵𝔂 𝓪 𝓴𝓲𝓭." 

"𝓖𝓸𝓸𝓭", 𝓼𝓪𝓲𝓭 𝓐𝓼𝓵𝓪𝓷. "𝓘𝓯 𝔂𝓸𝓾 𝓱𝓪𝓭 𝓯𝓮𝓵𝓽 𝔂𝓸𝓾𝓻𝓼𝓮𝓵𝓯 𝓼𝓾𝓯𝓯𝓲𝓬𝓲𝓮𝓷𝓽, 𝓲𝓽 𝔀𝓸𝓾𝓵𝓭 𝓱𝓪𝓿𝓮 𝓫𝓮𝓮𝓷 𝓹𝓻𝓸𝓸𝓯 𝓽𝓱𝓪𝓽 𝔂𝓸𝓾 𝔀𝓮𝓻𝓮 𝓷𝓸𝓽."

~𝓟𝓻𝓲𝓷𝓬𝓮 𝓒𝓪𝓼𝓹𝓲𝓪𝓷 (𝓑𝓸𝓸𝓴 4)

.

Narnia sieht nicht mehr so aus, wie es einst war. Unter der Herrschaft von Thronräuber Miraz, setzt er alles daran die Erinnerung an die alte Welt von Narnia zu verbannen und seine Tiere und Bäume auszulöschen. Prinz Kaspian jedoch stellt sich seinem Onkel und bläst das Zauberhorn von Königin Susan und erhält so Hilfe von dieser sowie von Peter, Edmund und Lucy, die nach Narnia zurückkehren. Ein neues Abenteuer beginnt und das Schicksal von Narnia liegt erneut in den Händen der Kinder..

.

Mit unseren vier Helden erneut in das Königreich von Narnia aufzubrechen, war wahrlich fantastisch! Die Geschichte wird anfangs hauptsächlich von Kaspians Seite aus erzählt, was ich sehr interessant fand, da seine Seite im Film nie wirklich gezeigt wird. Zudem ist es für die vier Könige von Narnia mit Begleitung von dem Zwerg Trumpkin nicht gerade einfach zu Prinz Kaspian zu gelangen. Ein weiter Weg ist es und als die Hoffnung auf die Seite von Kaspian zu schwinden scheint, ist am Ende doch noch ein Sieg gegen Miraz Armee zu sehen. 

C. S. Lewis beweist mit diesem Band erneut sein Können und begleitet uns mit seinem lockeren und luftigen Schreibstil durch die Geschichte. Ich habe zudem bemerkt das vieles andere war, als im Film und mir gefällt tatsächlich die Darstellung im Buch viel besser🙈

.

Überraschenderweise kam ich mit diesem Band viel besser klar, als beim dritten und kann nur die Reihe bis jetzt nur empfehlen! 

.

@ghaniyebooks 

~

Cover des Buches Der Ritt nach Narnia (ISBN: 9783764170233)
ghaniyebookss avatar

Rezension zu "Der Ritt nach Narnia" von C. S. Lewis

Taucht in Shastas Abenteuer ein!
ghaniyebooksvor einem Tag

"𝓒𝓱𝓲𝓵𝓭, 𝓼𝓪𝓲𝓭 𝓽𝓱𝓮 𝓛𝓲𝓸𝓷, 𝓘 𝓪𝓶 𝓽𝓮𝓵𝓵𝓲𝓷𝓰 𝔂𝓸𝓾 𝔂𝓸𝓾𝓻 𝓼𝓽𝓸𝓻𝔂, 𝓷𝓸𝓽 𝓱𝓮𝓻𝓼. 𝓝𝓸 𝓸𝓷𝓮 𝓲𝓼 𝓽𝓸𝓵𝓭 𝓪𝓷𝔂 𝓼𝓽𝓸𝓻𝔂 𝓫𝓾𝓽 𝓽𝓱𝓮𝓲𝓻 𝓸𝔀𝓷."

~𝓣𝓱𝓮 𝓗𝓸𝓻𝓼𝓮 𝓪𝓷𝓭 𝓗𝓲𝓼 𝓑𝓸𝔂 (𝓑𝓸𝓸𝓴 3)

.

Der dritte Band von Narnia befasst sich mit dem Jungen Shasta, der sich schon immer zum Norden hingezogen fühlt. Bald findet er heraus, dass sein Vater, gar nicht sein Vater ist und ihn an einen reichen und mächtigen Tarkaan verkaufen möchte. Shasta reagiert schnell und flieht mit dem sprechenden Pferd Bree in den Norden. Dort befindet sich das Land Narnia. Bis sie aber dort ankommen ist es noch eine weite Reise mit vielen Gefahren und noch zwei Gefährten stoßen auf sie zu, die dasselbe Ziel haben wie Shasta und Bree.

.

"Der Ritt nach Narnia" war sehr interessant zu lesen🤩 Die Ereignisse werden zwar nicht in einen Film gefasst, aber sie zeigen ein neues Abenteuer mit zwei mutigen Kindern, Shasta und Aravis, die mit zwei sprechenden Pferden, Bree und Hwin, nach Narnia reisen. Dabei verbirgt jeder Charakter seine eigene Geschichte. Wo Shasta nach seiner wahren Identität sucht, möchte Aravis nur ihrer Hochzeit entfliehen. Verschiedener konnten die zwei Kinder nicht sein, aber sie lernen sich zu mögen und bei den schlimmsten Situationen und Gefahren zusammen zu halten. Es war einfach echt toll, zwei neue Charaktere kennenzulernen und zu spekulieren wer Shasta eigentlich wirklich ist🥰  Wir treffen auch uns bekannten Charaktere, nämlich Hochkönig Peter, König Edmund, Königin Susan und Königin Lucy. An ein paar Stellen las sich das Buch etwas zäh, aber ich konnte nach einiger Zeit mit dem Schreibstil warm werden und in das Abenteuer eintauchen😍

.

Es lohnt sich auf jeden Fall zu lesen und in Shastas Abenteuer einzutauchen! 

.

@ghaniyebooks 

~

Cover des Buches Der Greif, Sonderausgabe (ISBN: 9783800025855)
Charleas avatar

Rezension zu "Der Greif, Sonderausgabe" von Wolfgang Hohlbein

Ein guter Re-Read - 30 Jahre später
Charleavor 10 Tagen

Als ich Teenager war habe ich Bücher von Wolfgang und Heike Hohlbein förmlich verschlungen. Dann saß ich auf dem Boden vor meinem Bett, im Hintergrund lief Musik und meine Eltern haben mich kaum nach draußen bekommen.

Für eine lange Zeit habe ich dann gar nichts von dem Autorenteam gelesen, bis ich dann vor ein paar Jahren zu neueren Werken aus ihrer Feder gegriffen habe und ehrlich erschrocken war, da sie mir überhaupt nicht zugesagt hatten. Doch was war der Grund? Mochte ich die Geschichten dieser Bücher einfach nicht? War ich den Hohlbein-Büchern generell entwachsen? Irgendwie ließ es mich nicht los und so habe ich eins der Bücher aus dem Schrank geholt, die ich als Teenager geliebt hatte - Der Greif.

Schon der Beginn der Geschichte gefällt mir sehr gut, da schon hier Spannung in der Luft liegt. Auch der Protagonist Mark gefällt mir ganz gut, auch wenn er nichts mehr mit dem Protagonisten gemein hatte, der mir vor 30 Jahren vorgeschwebt war, aber vielleicht bin ich dafür doch zu lange aus dem Teenageralter raus.

In der Geschichte geht es um den dreizehnjährigen Mark, der sich gegen die dunklen Mächte und den Greif, der in seinem Schwarzen Turm herrscht, erhebt und doch stets nie genau weiß, was er wissen sollte und im Grunde ständig auf der Flucht ist - vor Monstern, vor den Dämonen seiner Familie und vor dem Ungewissen. Wer ist sein Freund und wer sein Feind? Was ist real und was bildet er sich nur ein? 

Für mich war es ein schöner Re-Read und auch wenn die einstige Magie dieses Buch nicht mehr wirklich Besitz von mir  ergreifen konnte, habe ich die Geschichte dennoch sehr gerne gelesen. Sie war sehr spannend erzählt hatte auch nicht wirklich Längen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ich der Zielgruppe nicht mehr wirklich angehöre.


Gespräche aus der Community

Wir möchten gemeinsam ab 20.2.2024 "Der Greif" von Wolfgang Hohlbein lesen. Dies ist keine Verlosung, sondern alle nehmen mit ihrem eigenen Exemplar teil - wer gerne daran teilnehmen möchte, sei herzlich dazu eingeladen :-).

41 Beiträge
Favoles avatar
Letzter Beitrag von  Favolevor 6 Tagen
Generell finde ich, dass Vertrauen / Misstrauen und auch die Frage, was ist real und was nicht, im Fokus der Geschichte standen und das hat mir auch sehr gut gefallen.

Ja, genau. Ich hätte mir tatsächlich vorstellen können, dass am Ende alles nur ein Traum oder Wahnvorstellungen von Mark waren.

Das Buch selbst ist ein wirklich gutes Jugendbuch und wenn man bedenkt, wie alt es inzwischen ist, habe ich es auch immer noch ähnlich spannend empfunden wie vor ca. 30 Jahren.

Ja, das ist schon erstaunlich. Es hat was zeitloses. Und doch bin ich mir nicht sicher, ob es die heutige Jugend ansprechen würde.

Tut mir leid, dass ich nicht sehr aktiv in der Leserunde war, aber ich war mal wieder gesundheitlich eingeschränkt und komme gerade erst wieder zu Kräften

Manchmal kommt einfach das Leben dazwischen. Ich kenn das. Ich hoffe sehr, dass es dir zumindest jetzt wieder halbwegs gut geht und du weiter auf dem Weg der Besserung bist!

Lest ihr auch gern Bücher, in denen es um antike Bücher und Bibliotheken geht?  Vor vielen Jahren hat mich die Tintenherztrilogie in ihren Bann gezogen, aber beim erneuten lesen konnte es mich nicht mehr fesseln.

Dagegen fand ich Der Name der Rose gut. Der Schatten des Windes war mir zu langatmig, ich habe das Buch damals abgebrochen.

Die Bücherdiebin war auch nicht unbedingt meins.

Jetzt würde ich gern wieder ein Buch über Bücher lesen. Ich bin bei meiner Suche auf die folgenden Büchtitel gestoßen. Welche könnt ihr empfehlen? Besonders interessiert mich dabei die Staubchronik und Strange the Dreamer. Wären die Titel etwas für mich?

Bei Das sternenlose Meer bin ich unschlüssig, weil mir Der Nachtizirkus nicht gefallen hat. Ich fand dort keinen Bezug zu den Personen und die Story hat mich nicht mitgenommen.

Bei Die Seiten der Welt und Das Labyrinth der Träumenden Bücher habe ich die Befürchtung, dass sie zu jugendlich geschrieben sind, also eher für eine jüngere Zielgruppe.

Von Bücherstadt, Die unsichtbare Bibliothek und Das Buch kann ich mir gar kein Bild machen, da ich keinen der Autoren kenne.


Zum Thema
23 Beiträge
Bella12s avatar
Letzter Beitrag von  Bella12vor 7 Monaten

BookElements - Figuren aus Büchern werden herausgelesen, wenn die Leser für die schwärmen. Bin gespannt wie die Umsetzung ist, denn "Der Verbotene Wunsch" von Stefanie Hasse hat mir gefallen.

Hallo meine Lieben Lesetiger :)

Wie der Titel schon erahnen lässt, dreht es sich in diesem Thema um dicke Wälzer. Ich habe noch kein Buch der beiden Autoren gelesen, würde aber gerne in diese Richtung gehen. Ich bin mir sicher da draußen gibt es noch mehr Fantasy-Autoren, wie die beiden vorgeschlagenen hier, aber ich weiß noch nicht wo ich anfangen soll zu lesen und zu suchen.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Kennt ihr Buchlisten zu diesem Thema/in diese Richtung?

Ich bin für alles offen, vielleicht könnt ihr mir ja gute Autoren vorschlagen, die dicke Wälzer im Fantasiereich zum Abtauchen bieten. *-*


Danke,

Eure andraechner 

Zum Thema
11 Beiträge
Bookreader34s avatar
Letzter Beitrag von  Bookreader34vor 3 Jahren

Wenn du lange Fantasyromane lesen möchtest, die in anderen Welten spielen, kann ich dir die hier empfehlen:

  • Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien: mit den umfangreichen Anhängen etwa 1200 Seiten, ohne immer noch ungefähr 1000 (es gibt verschiedene Ausgaben mit und ohne Anhänge)
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson: der längste der bisher erschienen sieben Bände ist 1120 Seiten lang, der kürzeste 784 Seiten, außerdem gibt es noch den 224 Seitne langen Zusatzband Die Tänzerin am Abgrund, der zwischen Band 4 und 5 der Hauptreihe spielt
  • die Schatten-Trilogie von Brent Weeks: jeder der drei Bände ist 704 Seiten lang, wobei das beim ersten auch daran liegt, dass nach der Handlung ein Interview mit dem Autor folgt

Meiner Meinung nach nicht so gut die drei oben, dafür aber mit klassischen Fantasywesen wie Orks, Elfen, Zwergen und Drachen sowie vielen weiteren Wesen aus diversen Mythologien wie Zentauren und Kelpies ist Die Orks von Stan Nicholls (4 Bände, zusammen 2207 Seiten).

Die Gedanken und Gefühle der Hauptcharaktere werden vor allem in Die Sturmlicht-Chroniken und der Schatten-Trilogie ausführlich beschrieben. Die jeweilige Welt wird in Der Herr der Ringe und Die Sturmlicht-Chroniken besonders ausführlich beschrieben.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks