Wolfgang Hohlbein

 3,8 Sterne bei 19.501 Bewertungen
Autor von Dunkel, Dreizehn und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Hohlbein (©Quelle: www.hohlbein.de)

Lebenslauf von Wolfgang Hohlbein

Erfolgreicher deutscher Fantasyautor: Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren. Seit er 1982 gemeinsam mit seiner Frau Heike den Roman "Märchenmond" veröffentlichte und damit den Durchbruch feierte, schrieb er mehr als 150 Romane. Teils schreibt er diese alleine, teils mit Unterstützung seiner Frau, seiner Tochter oder unter Pseudonymen. Er gilt als einer der produktivsten Autoren überhaupt. 

Mit seinen in über 30 Sprachen übersetzten Romanen aus den verschiedensten Genres – Thriller, Horror, Science-Fiction, Kinderbücher und historische Romane – hat er sich eine große Fangemeinde erobert und ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren überhaupt. Seine Werke verkauften sich über 40 Millionen Mal. 

Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von Düsseldorf.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Hexer - Der Seelenfresser (ISBN: 9783751732802)

Der Hexer - Der Seelenfresser

Neu erschienen am 25.11.2022 als eBook bei beTHRILLED.
Cover des Buches Der Hexer - Die Spur des Hexers (ISBN: 9783751732796)

Der Hexer - Die Spur des Hexers

Neu erschienen am 25.11.2022 als eBook bei beTHRILLED.
Cover des Buches Der Hexer - Engel des Bösen (ISBN: 9783751732819)

Der Hexer - Engel des Bösen

Erscheint am 16.12.2022 als eBook bei beTHRILLED.
Cover des Buches Der Hexer - Der achtarmige Tod (ISBN: 9783751732826)

Der Hexer - Der achtarmige Tod

Erscheint am 16.12.2022 als eBook bei beTHRILLED.

Alle Bücher von Wolfgang Hohlbein

Cover des Buches Dreizehn (ISBN: 9783764171025)

Dreizehn

 (429)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Dunkel (ISBN: 9783838706146)

Dunkel

 (443)
Erschienen am 13.11.2010
Cover des Buches Der Ritt nach Narnia (ISBN: 9783764170233)

Der Ritt nach Narnia

 (405)
Erschienen am 28.04.2014
Cover des Buches Am Abgrund (ISBN: 9783802581267)

Am Abgrund

 (371)
Erschienen am 15.09.2007
Cover des Buches Märchenmonds Kinder (ISBN: 9783800052622)

Märchenmonds Kinder

 (369)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches Das Buch (ISBN: 9783570306420)

Das Buch

 (425)
Erschienen am 04.03.2010
Cover des Buches Prinz Kaspian von Narnia (ISBN: 9783764151447)

Prinz Kaspian von Narnia

 (368)
Erschienen am 19.01.2018
Cover des Buches Das Druidentor (ISBN: 9783492280785)

Das Druidentor

 (407)
Erschienen am 02.05.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Wolfgang Hohlbein

Cover des Buches Krieg der Engel (ISBN: 9783570303825)
M

Rezension zu "Krieg der Engel" von Wolfgang Hohlbein

Das können sie besser
Michael-P-Krausvor 25 Minuten

Mir geht es wie vielen anderen Lesern: Mag ich zwar Wolfgang Hohlbeins Schreibstil, so finde ich die Bücher, die er mit seiner Frau zusammen schreibt, noch um einen Ticken besser. Die Charaktere sind meist etwas sympathischer und auch die Geschichte an sich ist in der Regel etwas farbiger gestaltet. Dies zeigt sich auch in diesem Buch wieder.
Der junge Eric träumt nachts immer wieder von einem brennenden Engel und einer düsteren Kathedrale. Er trifft sich mit einer Lehrkraft um sich ihr anzuvertrauen, als plötzlich die Welt in Flammen zu stehen scheint. Als er die bedrohliche Gestalt eines schwarzen Engels sieht erkennt Eric, dass es mit dem Traum wohl mehr auf sich hat als er anfangs gedacht hat...
Soviel zur Story in meinen Worten, ohne allzu viel zu verraten. Man wird sich denken können, dass der Hauptprotagonist schon bald auf die Engel treffen wird.
Die ganze Geschichte wird quasi in einem Rutsch erzählt, es gibt keine Kapitel. Dies hat mich persönlich nun schon etwas gestört, da Erzählungen in dieser Größenordnung meiner Meinung nach besser zu lesen sind, wenn man dem Leser anhand von Kapiteln eine Verschnaufpause gönnt.
Dennoch bleibt die Geschichte ziemlich gut. Wie für die Hohlbeins typisch wird ein jugendlicher Protagonist plötzlich aus dem Alltag gerissen und mit übernatürlichen Ereignissen und Wesen konfrontiert, die die Welt, wie er sie kennt, erschüttern. Immer wieder wird die Realität von unheimlichen sowie unerklärlichen Geschehnissen aus den Angeln gehoben, so dass der Protagonist manchmal nicht mehr sicher ist, welche Realität nun SEINE Realität ist.
Geschickt weben sie auch unerwartete Ereignisse ein und ich kam nicht umhin, mit Eric mitzufiebern, besonders, als seine Familie in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Gefühl der völligen Einsamkeit, die Verzweiflung, die Eric dabei empfand, fand ich persönlich ganz stark. Und als man denkt, die Geschichte sei nun vorüber, wird man mit einem Paukenschlag zurück gerissen. Das hat mir sehr gut gefallen.
Die Figuren in der Geschichte sind nicht so vielschichtig, wie manche Leser es sich vielleicht gerne wünschen. Doch verstecken sich auch hier manche Überraschungen.
Dennoch gibt es für mich Einiges zu kritisieren. (ACHTUNG: SPOILER!) Inhaltlich machen die beiden Autoren für mich einen Riesen-Schnitzer, nämlich, als sie die Reiter der Apokalypse ins Spiel bringen. Das wäre an sich nichts schlimmes, würden sie sich dabei nicht erdreisten, aus den ursprünglichen 4 Reitern nur 3 zu machen. Es ist völlig okay, sich solcher Vorlagen zu bedienen, doch dann sollte man sie nicht so verdrehen und abändern, nur dass sie zur Geschichte passen, künstlerische Freiheit hin oder her.
Der nächste Punkt: Dieses Buch wimmelt von Fehlern, die den Lesefluss teilweise extrem ausbremsen. Die Geschichte an sich hätte es locker verdient, 4 Sterne zu vergeben, doch was sich der Verlag hier geleistet hat, ist meines Erachtens nach eine Unverschämtheit. Es ist nun mal verwirrend, wenn Eric mit zwei weiteren Personen spricht und sich plötzlich selbst ansieht. Fehlende Kommas usw. sind einer Verlagsveröffentlichung meiner Meinung nach nicht würdig. Wenn hier lektoriert und korrigiert wurde, so wurde es äußerst schlampig gemacht. Da gibt es Self-Publisher, die das besser machen. DEUTLICH besser.
Ich habe dieses Buch in gebundener Ausgabe auf einem Flohmarkt entdeckt und dachte mir, beim Ehepaar Hohlbein kann ich nix verkehrt machen. Das stimmt auch. Die Geschichte ist für mich gut genug, dass ich dieses Buch nicht weiterverschenken oder verkaufen werde. Doch kann ich auch keine klare Kaufempfehlung aussprechen, da die Fehlerquote bei dem Preis, zu dem die gebundene Ausgabe im Internet zu finden ist, einfach zu hoch ist.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Dreizehn (ISBN: 9783764171025)
M

Rezension zu "Dreizehn" von Wolfgang Hohlbein

Perfekte Jugendfantasy!
Michael-P-Krausvor 2 Stunden

Ich erinnere mich noch, dass ich im Teenager-Alter unbedingt unheimliche Geschichten lesen wollte. Bei einem Besuch in einer Buchhandlung wurde mir dann "DREIZEHN" empfohlen. Mein erster Kontakt mit dem Namen Hohlbein.
Die Geschichte um die zwölfjährige Thirteen, die eigentlich Anna-Maria heißt, hat mich vom ersten Moment an begeistert. Kurz zur Story:

Anna-Maria hat vor kurzem ihre Mutter verloren und reist nun von England nach Deutschland zu ihrem letzten noch lebenden Angehörigen, ihrem Großvater. Ihr ganzes Leben lang hat die Zahl 13 eine wichtige Rolle in ihrem Leben gespielt, was zu ihrem Spitznamen Thirteen geführt hat. Als sie bei ihrem Großvater, den sie bis zu diesem Zeitpunkt noch nie kennen gelernt hat, ankommt, merkt sie schnell, dass ein seltsames, düsteres Geheimnis auf dem alten Mann und seinem unheimlichen Haus liegt. Als sie eine verdeckte Tür in einem Schrank entdeckt, verändert sich ihr Leben dramatisch...

Bereits der Anfang des Buches, noch im Flugzeug, schmeißt den Leser mitten ins Geschehen. Sofort ist man an Thirteens Seite und fiebert mit ihr mit. Eine wahnsinnig starke Leistung.
Was mir außerdem noch wahnsinnig gut gefallen hat, war das Haus ihres Großvaters. Die Hohlbeins schaffen darin einen so starken Handlungsschauplatz, wie man es nicht für möglich hält. Auch der Großvater von Thirteen sowie seine beiden Haustiere (Phobos und Daimos sind ja mal wahnsinnig genial!) wissen mich zu begeistern. Auch die Nebencharaktere sind gut ausgearbeitet (Ich sage nur WUUUUSCH!) und fügen sich perfekt in die Geschichte ein.
Das Ehepaar Hohlbein hat es geschafft, ein altes deutsches Märchen in eine ungemein starke, fantastische Geschichte einzubauen. Und wenn man als Leser dahinter steigt, gibt es einen AHA!-Effekt, dem gleich darauf ein WOW!-Effekt folgt.
Abschließend kann ich sagen: Sehr oft wird das Ehepaar Hohlbein für das fantastische Werk "Märchenmond" gelobt. Ich aber muss sagen, dass "Dreizehn" für mich DAS Hohlbein-Werk schlechthin ist. Und der Ueberreuter-Verlag hat in der Erstausgabe ein wahnsinnig treffendes Cover gezeichnet. Genau so stelle ich mir das Haus mit der Nummer 13 vor. In meinen Augen ein perfektes Jugendfantasy-Buch.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Azrael - Band 2: Die Wiederkehr (ISBN: 9783958246607)
Buecherkopfkinos avatar

Rezension zu "Azrael - Band 2: Die Wiederkehr" von Wolfgang Hohlbein

Besser als 1. Teil "Azrael"
Buecherkopfkinovor 19 Tagen

Es gibt einen anderen Protagonisten, als im ersten Teil. Kriminalinspektor Bremer war bereits ein Hauptcharakter des 1. Teils und hat mit neuen Vorkommnissen von Azrael zu kämpfen. Ihm wird Angela West an die Seite gestellt. Ich finde sehr gut, dass beide diesmal nicht so im Dunkeln tappen. Beim ersten Teil hatte Bremer keine Ahnung von irgendwas und war ein Spielball des anderen Polizisten Sendig, der immer mehr zu wissen scheint, es aber Bremer nicht mitteilt. Dies ist diesmal anders. Die Charaktere haben mir daher viel besser als in Azrael gefallen. 

Ich kam auch besser in den 2. Teil rein, da mir mittlerweile das Genre Mystery-Thriller bekannt war und ich wusste worauf ich mich einstellen musste. 

Die Auflösung fand ich zwar wieder zu weit her geholt, aber ich kam zumindest besser damit klar. 

Das Ende habe ich sogar quasi genau so oder so ähnlich erwartet. 

Der Schreibstil hat mich allerdings wahnsinnig gemacht. Ich weiß nicht, ob mir das im ersten Teil nur nicht aufgefallen ist oder es da nicht so war. Die Schachtelsätze, Wiederholungen, Logikfehler und dass alles in Sekunden passiert, ging mir etwas auf die Nerven. 

Fazit: der 2. Teil war zwar etwas besser als  Azrael oder vielleicht hatte ich mich auch nur etwas mehr an den Myterieanteil des Thrillers gewöhnt. Mehr 🦉 als dem ersten Teil mag ich dennoch nicht geben, daher auch hier nur 3,5/5🦉.

❓Kennt ihr die Dilogie bereits? Wie hat sie euch gefallen? Kennt ihr andere gute Bücher von Wolfgang Hohlbein❓

Ich weiß wirklich nicht, ob ich nochmal was von ihm lesen möchte.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Lest ihr auch gern Bücher, in denen es um antike Bücher und Bibliotheken geht?  Vor vielen Jahren hat mich die Tintenherztrilogie in ihren Bann gezogen, aber beim erneuten lesen konnte es mich nicht mehr fesseln.

Dagegen fand ich Der Name der Rose gut. Der Schatten des Windes war mir zu langatmig, ich habe das Buch damals abgebrochen.

Die Bücherdiebin war auch nicht unbedingt meins.

Jetzt würde ich gern wieder ein Buch über Bücher lesen. Ich bin bei meiner Suche auf die folgenden Büchtitel gestoßen. Welche könnt ihr empfehlen? Besonders interessiert mich dabei die Staubchronik und Strange the Dreamer. Wären die Titel etwas für mich?

Bei Das sternenlose Meer bin ich unschlüssig, weil mir Der Nachtizirkus nicht gefallen hat. Ich fand dort keinen Bezug zu den Personen und die Story hat mich nicht mitgenommen.

Bei Die Seiten der Welt und Das Labyrinth der Träumenden Bücher habe ich die Befürchtung, dass sie zu jugendlich geschrieben sind, also eher für eine jüngere Zielgruppe.

Von Bücherstadt, Die unsichtbare Bibliothek und Das Buch kann ich mir gar kein Bild machen, da ich keinen der Autoren kenne.


21 Beiträge
Bella12s avatar
Letzter Beitrag von  Bella12vor 8 Monaten

Danke für den Tipp, ich bin immer auf der Suche nach neuen Büchern. Ich mag Geschichten über Buchläden sehr gern, da fühle ich mich sofort wohl und lateinische Titel finde ich auch gut :)

Zum Thema

Es sollte eine Traumreise sein – und wird der schlimmste Albtraum …

Bewerbt euch jetzt für die Buchverlosung und ergreift die Chance auf Lesestunden voller Nervenkitzel mit einem von 20 eBooks!

Das wird die dramatischste Kreuzfahrt eures Lebens!

Ein prachtvolles Schiff, eine aufregende Reise und ein unvergessliches Abenteuer, verspricht die MS Ocean Queen. Fast 2000 Passagiere sind an Board, darunter der Journalist Claus Mannheim. Doch der Urlaub endet für ihn, als er hört, dass ein blinder Passagier an Board sein soll. Getrieben von seinem Reporterinstinkt macht sich Mannheim auf die Suche. Doch statt den Unbekannten zu finden, stößt er auf eine Spur, die ihn direkt in die schreckliche Vergangenheit des Schiffes führt. Eine Vergangenheit, die sich nun an den ahnungslosen rächen will …

Bewerbt euch jetzt für die Buchverlosung und ergreift die Chance auf Lesestunden voller Nervenkitzel mit einem von 20 eBooks!



****************************************************************

 

Teilnahmebedingungen des dotbooks-Verlags:

Nach Erhalt deines kostenlosen Exemplars verpflichtest du dich, eine abschließende Rezension zu verfassen.

Deine Rezension veröffentlichst du bitte auch auf Amazon, Thalia und ähnlichen Verkaufsplattformen.

Hinweis des Verlages:

Daten, die uns übermittelt werden, werden von uns gemäß der gesetzlichen Datenschutzvorschriften vertraulich behandelt und nur in dem Rahmen gespeichert oder verarbeitet, der für die Betreuung der Buchverlosung notwendig ist. Danach werden eure Daten gelöscht; sie werden zu keinem Zeitpunkt an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

112 BeiträgeVerlosung beendet
Maxivas avatar
Letzter Beitrag von  Maxivavor einem Jahr

Hier kommt verspätet meine Rezension des Buches. ivh hatte total vergessen sie hochzuladen. Entschuldigung.


https://www.lovelybooks.de/autor/Wolfgang-Hohlbein/Schiff-des-Todes-Thriller-2941215469-w/rezension/4146371900/

Diese lade ich ebenfalls bei Hugendubel, Thalia, Amazon hoch.

Hallo meine Lieben Lesetiger :)

Wie der Titel schon erahnen lässt, dreht es sich in diesem Thema um dicke Wälzer. Ich habe noch kein Buch der beiden Autoren gelesen, würde aber gerne in diese Richtung gehen. Ich bin mir sicher da draußen gibt es noch mehr Fantasy-Autoren, wie die beiden vorgeschlagenen hier, aber ich weiß noch nicht wo ich anfangen soll zu lesen und zu suchen.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Kennt ihr Buchlisten zu diesem Thema/in diese Richtung?

Ich bin für alles offen, vielleicht könnt ihr mir ja gute Autoren vorschlagen, die dicke Wälzer im Fantasiereich zum Abtauchen bieten. *-*


Danke,

Eure andraechner 

11 Beiträge
Bookreader34s avatar
Letzter Beitrag von  Bookreader34vor 2 Jahren

Wenn du lange Fantasyromane lesen möchtest, die in anderen Welten spielen, kann ich dir die hier empfehlen:

  • Der Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien: mit den umfangreichen Anhängen etwa 1200 Seiten, ohne immer noch ungefähr 1000 (es gibt verschiedene Ausgaben mit und ohne Anhänge)
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson: der längste der bisher erschienen sieben Bände ist 1120 Seiten lang, der kürzeste 784 Seiten, außerdem gibt es noch den 224 Seitne langen Zusatzband Die Tänzerin am Abgrund, der zwischen Band 4 und 5 der Hauptreihe spielt
  • die Schatten-Trilogie von Brent Weeks: jeder der drei Bände ist 704 Seiten lang, wobei das beim ersten auch daran liegt, dass nach der Handlung ein Interview mit dem Autor folgt

Meiner Meinung nach nicht so gut die drei oben, dafür aber mit klassischen Fantasywesen wie Orks, Elfen, Zwergen und Drachen sowie vielen weiteren Wesen aus diversen Mythologien wie Zentauren und Kelpies ist Die Orks von Stan Nicholls (4 Bände, zusammen 2207 Seiten).

Die Gedanken und Gefühle der Hauptcharaktere werden vor allem in Die Sturmlicht-Chroniken und der Schatten-Trilogie ausführlich beschrieben. Die jeweilige Welt wird in Der Herr der Ringe und Die Sturmlicht-Chroniken besonders ausführlich beschrieben.

Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks