Wolfgang Hohlbein

 3.8 Sterne bei 19.452 Bewertungen
Autor von Märchenmond, Dunkel: Roman und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Hohlbein (©Quelle: www.hohlbein.de)

Lebenslauf von Wolfgang Hohlbein

Erfolgreicher deutscher Fantasyautor: Wolfgang Hohlbein wurde 1953 in Weimar geboren. Seit er 1982 gemeinsam mit seiner Frau Heike den Roman "Märchenmond" veröffentlichte und damit den Durchbruch feierte, schrieb er mehr als 150 Romane. Teils schreibt er diese alleine, teils mit Unterstützung seiner Frau, seiner Tochter oder unter Pseudonymen. Er gilt als einer der produktivsten Autoren überhaupt. 

Mit seinen in über 30 Sprachen übersetzten Romanen aus den verschiedensten Genres – Thriller, Horror, Science-Fiction, Kinderbücher und historische Romane – hat er sich eine große Fangemeinde erobert und ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren überhaupt. Seine Werke verkauften sich über 40 Millionen Mal. 

Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von Düsseldorf.

Alle Bücher von Wolfgang Hohlbein

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Märchenmond (ISBN: 9783764170912)

Märchenmond

 (792)
Erschienen am 13.04.2018
Cover des Buches Dreizehn (ISBN: 9783764171025)

Dreizehn

 (424)
Erschienen am 15.02.2019
Cover des Buches Dunkel: Roman (ISBN: B004ROTA88)

Dunkel: Roman

 (437)
Erschienen am 13.11.2010
Cover des Buches Am Abgrund (ISBN: 9783548251653)

Am Abgrund

 (365)
Erschienen am 01.09.2001
Cover des Buches Märchenmonds Kinder (ISBN: 9783800052622)

Märchenmonds Kinder

 (363)
Erschienen am 01.03.2006
Cover des Buches Das Buch (ISBN: 9783570306420)

Das Buch

 (418)
Erschienen am 04.03.2010
Cover des Buches Das Druidentor (ISBN: 9783492280785)

Das Druidentor

 (401)
Erschienen am 02.05.2016
Cover des Buches Die Templerin (ISBN: 9783641198145)

Die Templerin

 (308)
Erschienen am 03.05.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Wolfgang Hohlbein

Neu

Rezension zu "Wolfsherz" von Wolfgang Hohlbein

nicht gut und auch nicht ganz schlecht
LauraWhitevor 2 Tagen

Von vorne rein hat mir diese Buch eine neue Erkenntnis erbracht: Ich brauche Bücher mit Kapiteln. Es hat mich extrem gestört, dass die 636 Seiten lediglich in drei oder vier Teilen unterteilt waren und seitenlang keine Unterbrechung erfolgte. Ich lese oft bis zum nächsten Kapitel und lege dann das Buch weg. Das fiel komplett weg und ich fühlte mich immer aus der Geschichte gerissen. Für mich total blöd.

Der zweite Punkt: Man sollte dieses Buch nochmal dringendst überarbeiten. Es hat sooo unglaublich viele Rechtschreibfehler, Namen werden plötzlich anders geschrieben. Statt locker steht lecker, mal wird Angst groß und dann wieder klein geschrieben usw. Einmal ein Fehler in Ordnung, aber so oft? Geht gar nicht!

Nun zum Inhalt. Wer auf Action steht, kann mit diesem Buch wohl am ehesten was anfangen. Es gibt so viele Kampfszenen, Drama und Blut da müsste jeder Fan auf seine Kosten kommen. Wenn derjenige aber auch noch auf etwas anderes, als das steht, wirds schwierig. Die Geschichte ist an sich super langatmig, klar die Actionszenen machen es etwas spannend aber sie sind zum Teil soo lang (und dann noch nicht mal als Kapitel!), so überzogen und total unrealistisch, dass es nicht wirklich aufwiegt. Denn schlussendlich kommt man storymäßig kaum weiter. Es ist schon ziemlich früh klar, dass sich sowohl Rebecca als auch Stefan in Wölfe verwandeln werden, dass man die ganze Zeit erwartet, dass es nun passiert, aber stattdessen wird alles mit Action langgezogen und erst gegen Ende kommt es dann endlich dazu. Was in der Zwischenzeit passiert? Naja, Blut, Autowracks, Schüsse und Tod. Das wars. Also an sich hat mich dieses Buch nicht überzeugt. Denn eigentlich tut sich nicht wirklich was, was wirklich schade ist. Man hätte wirklich was draus machen können, wenn man mehr Ideen reingebracht hätte, mal etwas Blut rausgenommen hätte und die Story weiterentwickelt hätte. Schade! Denn eigentlich fand ich die Beschreibungen der Veränderungen, die in den Personen vorgingen, super gut geschrieben. An sich schreibt der Autor ziemlich gut, aber was das für eine Geschichte sein sollte.. man weiß es nicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Orkling / Der Hammer der Götter" von Wolfgang Hohlbein

Nicht schlecht, aber kein Meisterwerk von Hohlbein
Olaf_Raackvor 7 Tagen

Der Orkling:
Was geschieht, wenn die ungleichen und unfreiwilligen Gefährten ihre Fähigkeiten ergänzen und verbessern? Der Beginn einer verrückten und abwechslungsreichen Geschichte auf guten 150 Seiten. Ich persönlich bevorzuge es mächtige Buchbacksteine zu verschlingen und erlebte so mal etwas gänzlich anderes, erzählt mit einer Menge Eastereggs und Augenzwinkern.

Der Hammer der Götter:
165 Seiten voller Selbstzweifel, Suche und Schlachten, die Thor auf die Insel der Götter und seiner eigenen Vergangenheit führt. Gut, aber leider hat diese Geschichte, anders als der Roman 'Thor'mich nicht komplett überzeugt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Orkling" von Wolfgang Hohlbein

Hohlbein in Bestform
MarvinTheBookWizardvor 9 Tagen

Ich muss sagen, ich kenne Hohlbein als "1000"-Seiten-Mann, dessen Prolog auch mal gerne in gefühlt 50 Seiten ausartet. Dieser doch sehr schlanke Roman hat mich zuerst stutzig gemacht. Das soll ein Hohlbein sein?, dachte ich mir, als ich mir das Buch dann doch gekauft habe. Und was soll ich sagen? Es fängt klassisch an. Orks gegen die Spitzohren, irgendwo wuseln Halblinge dazwischen. Hat man ja irgendwie schon 1000mal gelesen, aber Hohlbein schafft es, dass man nicht abspringt. Und dafür belohnt er einen gleich doppelt! Was habe ich gelacht, als die "Wende" kam. Als plötzlich alles um 180 Grad gedreht wurde. Herrlich! Der Zauberer, der "Riese" der ins Fenster schaut - alles ergibt plötzlich Sinn und ich habe mich teilweise weggeschrien vor Lachen. Geniales, wenn auch ungewohnt "kurzweiliges" Abenteuer.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Ich habe mich kürzlich auf die Suche nach den besten Fantasybüchern mit Drachen begeben und auf Instagram und Facebook zahlreiche Mitglieder in Fantasy-Gruppen gefragt, was denn ihre Lieblinge sind. Herausgekommen ist eine coole Liste, von der ich nicht mal im Traum gedacht hätte, wie lang das Teil geworden ist. Den ersten Teil poste ich schon mal hier und den Rest könnt ihr in meinem Tad Time Blog nachlesen, da das hier ja sonst den Artikel sprengt :-).

Was meint ihr, fehlen noch wichtige Drachenbücher?

  • Der Hobbit | J. R. R. Tolkien

  • Drachengift | Markus Heitz

  • Höhlenwelt Saga | Harald Evers

  • Das Erwachen des Feuers | Anthony Ryan

  • Die Saat des weißen Drachen | Uwe Eckardt

  • Die Drachenflüsterer-Saga | Boris Koch

  • Drachenmagie | Ava Richardson

  • Akademie der Drachenreiter | Ava Richardson

  • Drachenfeuer | Wolfgang Hohlbein (Interview — hier ->)

  • Drakhim: die Drachenkrieger | Uschi Zietsch

  • Die Chronik der Drachenlanze | Margaret Weis und Marita Böhm

  • Drachenelfen | Bernhard Hennen

  • Wachen! Wachen | von Terry Pratchett

  • Die Drachenreiter von Pern | Anne McCaffrey

  • Game of Thrones: Das Lied von Eis und Feuer | George R R Martin

  • Drachenland | Byron Preiss

  • Die Feuerreiter Seiner Majestät | Naomi Novik

  • Eragon | Christopher Paolini

  • Drachenreiter | Cornelia Funke

  • Die Unendliche Geschichte | Michael Ende

  • Die Mächte des Feuers | Markus Heitz

  • Drachenkaiser | Markus Heitz

  • Drachenritter Saga | Gordon R. Dickson

21 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches anders 3 - Der Thron von Tiernan

Achtung! Es werden keine Bücher Verlost! 

Es ist nur eine Leserunde!!!

Hallo,
Ich möchte gerne eine Leserunde mit diesem Buch erstellen.
Bei Interesse bitte melden. 
0 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Irondead - Der achte Tag
Hallo ihr Lieben,
ich wünsche euch einen schönen 1. Advent!
Heute beginnen meine Gewinnspiele, um euch die Weihnachtszeit zu verschönern. Am 5.12. veranstalte ich eine Lesenacht. Sei doch dabei :)

Bis zum 6.12.2015 könnt ihr noch teilnehmen und ein neues Exemplar von Wolfgang Hohlbeins - Irondead - Der achte Tag gewinnen.

Hier geht es zur Teilnahme
4 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  LittleDragonsLibraryvor 5 Jahren

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks